TransCommunication

Tätigkeitsübersicht

2003

Im Dezember 2003: “Mein Leben ist eine Waffe”, Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Klischees über Selbstmordattentäter, Buchbesprechung in “vpod bildungspolitik”, Heft Nr. 134, www.vpod-bildungspolitik.ch .
Ab 18. Dezember 2003 bis zum 12. Januar 2004: Aufenthalt in Pakistan.
17. Dezember 2003: Einführung in die interkulturelle Kommunikation. Hochschule für Wirtschaft, Luzern.
13. Dezember 2003: Einführung in den Islam. Universität Luzern.
10. Dezember 2003: EINFÜHRUNG IN DIE BEGRIFFE: Kultur, Tradition, Religion, Identität, Lebenswelt, Menschenbild, Weltbild, Weltanschauung, Interaktion, Interkulturalität in der Schweiz, Kulturschock… Hochschule für Wirtschaft, Luzern.
3. Dezember 2003: Einführung in die Kommunikation. Hochschule für Wirtschaft, Luzern.
22. November 2003: Interview zum Thema “Integration” für die Tagesschau, Schweizerisches Fernsehen, Hauptausgabe.
22. November 2003: TelM1, Lokal-TV, berichtet über das Migranten- und Migrantinnenparlament im Grossratssaal Aarau.
22. November 2003: Migranten- und Migrantinnenparlament im Grossratssaal Aarau. Zwei Voten zum Thema “Religion” und “Integration”. Ein Projekt des Vereins MigrantinnenRaum Aargau im Rahmen des Jubiläums “200 Jahre Aargau”.
19. November 2003: Herbstveranstaltung Netzwerk Bildung und Migration zum Thema “Migration und Gesundheit”. Anschliessend Mitgliederversammlung. Baden.
12. November 2003: “Integration und Schule – Möglichkeiten und Grenzen”, Elternverein Buchs, Aargau. Mitarbeit in der Diskussionsgruppe. Referentin: Fr. Dana Wittlin, Fachfrau für interkulturelle Erziehung, Abtl. Volksschule, BKS Aargau.
3. November 2003: “Religiöse Minderheiten an den aargauer Volksschulen – Ein Abend der Aussprache und gegenseitigen Verstehens.” Aargauer interreligiöser Arbeitskreis, AIRAK, Brugg.
25. Oktober 2003: Prüfungsexperte für den Lehrgang “Interkulturelle Kommunikation”, Universität Luzern.
15. Oktober 2003: “Heilige Schriften der Weltreligionen: Der Koran.”
Viele reden darüber, kaum jemand hat ihn wirklich gelesen: den Koran, die Heilige Schrift des Islam. Kennenlernen einiger Stellen aus dem Koran, in der Originalsprache – dem Arabischen und anhand von Übersetzungen verschiedene Auslegungen und Interpretationen. Themenschwerpunkte: Die Bedeutung von Jihad nach dem Koran und die Bedeutung der Liebe im Islam. Öffentliche Einladung zur Projektwoche der Alten Kantonsschule Aarau zu den Heiligen Schriften der Weltreligionen. ReferentInnen: Nada Bajwa und Dr. Yahya Hassan Bajwa. Geleitet von Peter Zürn, Lehrer an der Kantonsschule und Pfarrer am Kantonsspital Baden, Aargau.
4. Oktober 2003: “Epochal und Swisscombine laden Sie wieder zu einem geselligen, schweizerisch-multikulturellen Treffen ein!”
Programm ab 1930h:
Begrüssung und Moderation: Dr. Yahya Hassan Bajwa (TransCommunication)
Rade Kostic (Epochal/Swisscombine)
Aus der Politik: Geri Müller, Präsident Grüne Partei
Neues aus unserem Migrationsamt: Felix Hürlimann (Botschaft wurde verlesen)
Im Oktober 2003: „Was der Dialog mit dem Islam bedeuten könnte“ in „Soziale Folgen der Globalisierung“. Ueli Mäder, Claus Daub (Hrsg.), Soziale Folgen der Globalisierung, Verlag Gesowip (Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Publikationen), Basel 2003.
25. September 2003: „Wenn Eltern zur Gewalt greifen“, Quartalveranstaltung ZSBA (Zusammenschluss der Sozialarbeitenden im Bezirk Aarau. Teilnehmer: Hptm André Zumsteg, Polizeikommando Aargau; Fr. Süsette Rustenholz, Kantonaler Jugendpsychologischer Dienst, BKS; Fr. Delisberger, Kinderschutzgruppe Aarau; Dr. Yahya Hassan Bajwa, TransCommunication; Moderation Fr. Lotti Häuptli, Kantonaler Jugendpsychologischer Dienst (BKS)
15. September 2003: Treffen in Baden der Arbeitsgruppe Migrantinnen- und Migrantenparlament im Grossratssaal, Aarau.
9. September 2003: Workshopleitung anlässlich des Integrationsforums der Stadt Baden: „Ressourcen und Chancen der Migration“.
2. September 2003: UniversitätsSpital Zürich, Fortbildung Pflegedienst, Tagesseminar: „Einführung in den Islam“.
28. August: Teilnahme an « L’évaluation – un outil pour développer la qualité des projets de lutte contre le racisme et en faveur des droits humains » qui aura lieu jeudi 28 août 2003, au Château d’Yverdon (Aula Magna). Fachstelle « Pour les droits de l’homme » / für Rassismusbekämpfung.
23.-24. August 2003: Teilnahme an Jahresversammlung der Ahmadiyya Muslim Gemeinde in Deutschland, Referent zum Thema „Integration jugendlicher Muslime“ Veranstaltung im „Zelt der Jugend“, Mannheim, Deutschland.
18. Juli 2003: Tagesseminar „Islam“, Kantonsspital.
9. Juli 2003: Teamfortbildung im Institut für Physikalische Medizin Spital Aarau. Thema: Kulturelle Unterschiede als Quelle von Unverständnis und Missverständnissen.
Im Juni 2003: „Eine andere Art der Geschichtserzählung“ – zum Buch „Fundamentalismus im Kampf um die Weltordnung – Krisenherde unserer Zeit und ihre historische Wurzeln“ von Tariq Ali. Buchbesprechung in „vpod bildungspolitik“, Nr. 132, Juni 2003, siehe auch unter www.vpod-bildungspolitik.ch .
30. Juni 2003: Veranstaltung “Integration von Immigrantinnen und Immigranten”, Fortbildung für die LehrerInnen in Oberentfelden, Kt. Aargau.
Folgende Fragethemen wurden in der Diskussion mitberücksichtigt:
– Hallenbad, Baden verboten, nicht für alle?
– Ramadan, Essen und Trinken verboten? auch für Primarschüler/innen?
– Ramadan, Zähneputzen verboten?
– Klassenlager/Ausflüge mit Übernachtung?
– Akzeptanz von Lehrerinnen (Eltern und Schüler)
– Akzeptanz von Regeln
– Frauenrolle z.B. Gesprächspartner Elterngespräche, vorwiegend Väter anwesend!
31. Mai – 1. Juni 2003: Weltreligionen und Toleranz, Stiftung Zentrum der Begegnung Ascona, „Wie tolerant ist der Islam? Mit einer Einführung in den muslimischen Glauben“ unter der Leitung von A. und R. Gugolz.
30. Mai 2003: Filmanalyse „Seriat“ zum Thema „Integration/Islam“, Universität Luzern.
28. – 29. April 2003: LehrerInnenweiterbildung Kanton Luzern: „Einführung in den Islam und die islamische Kultur – Jugendliche zwischen Tradition und schweizerischer Kultur“.
10. April 2003: Islamveranstaltung der Oberstufe, Bonstetten, bei Ruedi Graf.
Im April 2003: Integrationskonzept für den Kanton Aargau. Siehe dazu: www.ag.ch/vernehmlassungen/dok/beilage2.pdf
30. März 2003: „Einführung in den Islam“ für die röm-kath. Kirchgemeinde St. Mauritius, Bern
8. März 2003: Islamvorlesung, Universität Luzern.
7. März 2003: Prüfungsexperte Universität Luzern.
5. März 2003: „Einführung in den Islam für angehende Krankenschwestern und Pfleger“, Kt. Spital, Aargau.
Im März 2003: „Das Nahost- und Islambild in der Presse“, Kai Hafez, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2002, Band 1+2, Buchbesprechung und mit Tipps für den Gebrauch im Unterricht in „Magazin für Schule und Kindergarten“.
25. Februar 2003: “Unbekannter Islam – eine Religion und verschiedene Interpretationen”, Rotary Club Luzern-Seetal.
23. Februar 2003: Frühjahrstagung 2003/Lehrerinnenweiterbildung Sektion Gallus, Pfarreiheim St. Fiden, St. Gallen, „Menschen leben in Religionen und Kulturen – interkulturelle Kommunikation“. 1. Vortrag: „Muslime und Christen begegnen sich – kulturelle Werte und Bruchlinien zwischen islamischer Tradition und schweizerischer Kultur. 2. Vortrag: „Was interkultureller Dialog mit dem Islam bedeuten kann – Kommunikation statt Missverständnisse“
23. Januar 2003: „Worte, die vom Hilmmel fallen – Islam: Der Heilige Koran; die Heilige Schrift des Islams, die dem Heiligen Propheten Muhammad offenbart wurde.“ Eine Einführung in den Koran. Januar Forum 2003, eine Vortrags- und Diskussionsreihe der Kath. Kirchgemeinde Baden – Ennetbaden und der Ref. Teilkirchengemeinde Baden – Ennetbaden.
18. Januar 2003: Ev.-ref. Landeskirche „Ökumenische Impulstagung“. Ort: Pfarreizentrum Liebfrauen, Weinbergstrasse 36, 8006 Zürich. “Begegnung und interreligiöser Dialog zwischen Muslimen und Christen in
der Schweiz. Ausgangssituation/Probleme, Methodische Voraussetzungen,
Ablauf und Auswirkungen.” Dieses Atelier soll den Kirchgemeinden in der Schweiz helfen, konkrete Begegnungen mit Muslimen zu organisieren. Evang.-ref. Landeskirche Zürich, Ökumene, Mission und Entwicklungsfragen
10. Januar 2003: Islamvorlesung, Universität Luzern.

Leave a Comment

Your email address will not be published.