TransCommunication

Tätigkeitsübersicht

2013

31. Dezember 2013: TransCommunication dankt allen Kunden für Ihr Vertrauen und wünscht ein glückliches, gesundes und erfolgreiches 2014.
31. Dezember 2013: LivingEducation dankt allen, die uns tatkräftig unterstützt haben und hoffen, dass unsere 220 Mädchen in Pakistan auch 2014 mit deren Hilfe rechnen dürfen!
30. Dezember 2013: Die neuen Filme für LivingEducation sind am Entstehen. Spezieller Dank geht an Katrin und Jonathan, die sich ins Zeug gelegt haben!
30. Dezember 2014: Bis 31. Dez. haben wir im Swiss School und Swiss College noch Weihnachtsferien.
Es ist sehr kalt und wird noch kälter in den nächsten Tagen. Zum Glück machen wir das Brot für alle Schülerinnen in der Backstube im Internat vom Swiss School. Aus dem Grund ist es zwei bis drei Mal pro Tag auch im Haus in Athal für die Schulerinnen warm. Bei extremer Kälte werden die Schulklassen auch im Wohnheim durchgeführt, weil die Kälte in den Klassenzimmern für die kleine Mädchen nicht auszuhalten ist.
Seit zwei Jahren haben wir einen Erdgasanschluss im Swiss College (9. und 10. Klasse und erstes und zweites Collegejahr). Im College sind die Schulerinnen älter. Dort hilft die Gasheizung, die Kälte zu bekämpfen!
Die Prüfungen im Swiss School starten schon ab Mitte Februar 2014. Daher sind alle Lehrkräfte und die Schulerinnen sehr mit den Vorbereitungen auf die Prüfungen beschäftigt.
Die staatliche Prüfungen im College werden für die 9. und 10. Klasse ab März beginnen und ab April für die 11. und 12. Klasse.
29. Dezember 2013: Bis zum 10. Januar ist die Basketballanlage mit den Körben im Swiss School fixiert. Das Bearbeiten des Bodens braucht länger, weil es zu kalt ist. Für eine bessere Qualität des Baus müssen wir immer wieder auf besseres Wetter warten. Die Kinder können aber schon ab der 10. auf dem temporär vorbereiteten Spielplatzen spielen und Spass haben.
28. Dezember 2013: Diskussion mit Farsin Banki für den Anlass vom 27.1.2014 an der Kantonsschule Baden. Vorläufiges Programm ab voraussichtlich 1930h:

Prof. Dr. Farsin Banki (emeritierter Professor für Philosophie, speziell Erziehungsphilosophie Universität Teheran / Iran):
Iran oder Persien? Ein Land und seine Geschichte. Schiitische Religionspolitik und die geopolitische Lage Irans. Iran, einst Verbündeter, heut Verstoßener der Weltgemeinschaft. Irans Atompolitik aus der Sicht eines Einheimischen.
Dr. Yahya Hassan Bajwa (Einwohnerrat, AltGrossrat, Vertreter European Greens mit Arbeitsfeld Europäische Sicherheit und Menschenrechte, Dozent/Lehrer):
Was geschieht, wenn Fundamentalisten in einem Staat wie Pakistan die Oberhand gewinnen und sogar die Verfassung ändern?
Geri Müller (Nationalrat, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission (APK-NR):
Es gab keinen arabischen Frühling. Die (Fossil-)Party ist zu Ende. Die Religion als Vorwand für soziale Differenzen.
25. Dezember 2013: Übergabe der Spende der Zunft zur Sankt Cordula an «LivingEducation»
Auch dieses Jahr organisierte die Zunft zur Sankt Cordula anlässlich des Tages der heiligen Cordula, dem 22. Oktober, ein Konzert für die Bevölkerung, von welchem sämtliche Kollekte einer wohltätigen Institution zukommen. Dieses Jahr kamen – durch die Zunft aufgerundet – Kollekte von CHF 1’600 zusammen, welche am vergangenen Dienstag dem Verein LivingEducation übergeben wurden.
http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/vereinsmeldung/uebergabe-der-spende-der-zunft-zur-sankt-cordula-an-livingeducation-127510009#
25. Dezember 2013: 25. Dezember 2013: Fünf Klassen der Kantonalen Schule für Berufsbildung (ksb) in Aarau haben sich kurz vor Weihnachten für andere Menschen ins Zeug gelegt. Dank dem Engagement der Aarauer Jugendlichen kann der Schulbesuch für fünf pakistanische Mädchen während eines Jahres finanziert werden. Siehe: http://www.solothurnerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/lernende-der-ksb-sammeln-3300-franken-127509760
24. Dezember 2013: Eine andere Weihnachtsgeschichte aus Pakistan von LivingEducation

Am 21.12.13 kam eine Frau zu uns ins Frauenhaus und bat um Hilfe. Sie wurde “traditionell” verheiratet, d.h. die Eltern der Frau sagten den Schwiegereltern, dass sie nun deren Besitz sei und sie mit ihr machen können, was sie wollen. Ganz nach dem Volksspruch: “Heute verlässt Du das Elternhaus in einer Sänfte und zurück kommst nur im Sarg”.
Die Schwiegereltern schlugen ihre Schwiegertochter und forderten sie immer wieder auf, Geld von zu Hause zu bringen, was sie auch tat. Der Ehemann, ein Glücksspieler, verspielte zuerst den ganzen Schmuck der Frau und dann auch das eigene Haus. Jetzt schlägt er sie und fordert sie auf, von zu Hause noch mehr Geld zu holen. Sie wurde so brutal geschlagen, dass sie es nicht mehr aushielt. Die Mutter des Mädchens kam zu uns und erzählte uns, was vorgefallen war. Wir forderten sie auf, ihren Ehemann, den Vater der Frau, her zu bringen. Wir erklärten ihm, dass er seiner Tochter helfen solle und nicht nach traditionellem Vorbild dem Schwiegersohn. Jetzt ist er bereit, seine Tochter zu unterstützen. Dast-e-Shafqat, das Menschenrechtsbüro von LivingEducation, hat den Fall vor dem Friedensrichter gebracht.
Am 29.12.13 wird der Friedenrichter den Fall behandeln. Wir vertreten die Frau und werden sie auch vor Gericht begleiten, damit sie keine Angst hat. Im Moment wohnt sie wieder bei den Eltern. Wir hoffen, dass der Fall bereinigt wird, d.h. das die Frau ihr Eigentum (Gold, im Wert von ca. CHF 1000.- und Mitgift) wieder zurückerstattet bekommt.
23. Dezember 2013: TransCommunication wünscht allen besinnliche Weihnachten.
22. Dezember 2014: Dadurch, dass es in Islamabad seit längerer Zeit nicht mehr geregnet hat, hat sich Husten und Schnupfen stark verbreitet.
Von heute an beginnen die Weihnachtsferien. Diese sind die letzten Ferien vor den Abschlussprüfungen für das Schuljahr 2013/14.
20. Dezember 2014: Drei Schüler der 2. Klasse der Fachmittelschule Wettingen interviewen den Parteisekretär der Grünen, Gregor Zimmermann und Dr. Yahya Hassan Bajwa zur Politik der Grünen Partei.
20. Dezember 2014: Unsere Klasse A21 spendet heute Fr. 470 aus dem Guetzliverkauf an eure Organisation. Die Lernenden freuen sich, dass sie euch unterstützen können!
Elisabeth Knopp, Lehrperson kantonalen Schule für Berufsbildung, Aarau.
16. Dezember 2013: Sammelaktion für Living Education, Igelweid in Aarau
Der Besuch des Badener AltGrossrats, Dr. Yahya Bajwa, in unserer Klasse hat derart beeindruckt, dass wir sofort nach Möglichkeiten suchten, wie wir sein Projekt “Living Education” unterstützen könnten. Die Vorstellung, dass noch heute rund 90% der verheirateten Frauen in Pakistan von familiärer Gewalt betroffen sind und über 70% zu den Analphabetinnen gehören, hat uns bewegt, für Living Education eine Sammelaktion zu organisieren.
Am 16. Dezember war es soweit. Wir waren nervös. Auf Leute zuzugehen, sie anzusprechen und um Unterstützung zu bitten – das ist wahrlich kein einfaches Unterfangen. Wir begegneten sehr verschiedenen Menschen: Menschen, die sich für unsere Ausführungen interessierten, andere, die bereits unserem Lächeln auswichen und wieder andere, die explizit nur für Schweizer Projekte oder kirchliche Institutionen spenden wollten. Der klirrenden Kälte zum Trotz haben wir es geschafft, 1650.- Franken zu sammeln – dieser Betrag finanziert drei Mädchen während einem Jahr den Unterricht, die Unterkunft und das Essen. Wir sind sehr stolz auf uns.
Inzwischen besuchen 130 Mädchen die Swiss School, eine kostenlose Tages- und Internatsschule für Mädchen bis zum 10. Schuljahr. Zudem profitieren 80 junge Frauen vom Swiss College, wo sowohl naturwissenschaftliche als auch philosophische Studienangebote kostenlos zur Verfügung stehen. Und Frauen, die Gewalt erleben, finden Zuflucht im Frauenhaus oder bei einer Rechtsberatungsstelle.
Wir werden auch unsere Spezialwoche im Mai diesem Projekt widmen. Die Vorfreude ist gross.
Die Klasse A33
17. Dezember 2013: Eingabe bei einer Stiftung für Alphabetisierungskurse im Zusammenhang mit dem LivTar-Micro-finance-projects.
17. Dezember 2013: Wegen der Sicherheitssituation in Pakistan wurde unserer Schule durch die Regierung mitgeteilt, dass wir Überwachungskameras installieren sollen. Wir werden in den nächsten Tagen sechs solche Kameras aufstellen und hoffen, dass wir damit die Sicherheit der Swiss School, Swiss College und dem Menschenrechtsbüro für Frauen verbessern können.
17. Dezember 2013: Am 22. Oktober 2013 lud die Zunft zur St. Cordula zum jährlich Cordulakonzert in die Stadtkirche in Baden ein. Die Kollekte war diesmal für LivingEducation bestimmt. Heute war Checkübergabe: Rund CHF 1600.- sind zusammengekommen. LivingEducation dankt ganz herzlich der Zunft für deren Einsatz und der grossen Spende.
16. Dezember 2013: Am Stand in Aarau war es sehr kalt, doch die A33 harrte aus. Mit ihnen auch Nicci Meier, die Klassenlehrerin und Fida Waraich und Dr. yahya bajwa. Im Namen der Mädchen in Pakistan bedanken wir für diesen Einsatz, der rund CHF 1665.- einbrachte. Inzwischen sind weitere Klassen der ksb in Aarau im Einsatz und sammeln für LivingEducation.
16. Dezember 2013 ab 10h in Aarau: Die Klasse A33 von Nicole Meier von der kantonalen Schule für Berufsbildung führt eine Standaktion am 16. Dezember in Aarau durch. Mit dabei sind auch Fida Hussain Waraich (Koordinator) und der Präsident von LivingEducation Dr. Bajwa. Hier weitere Angaben aus der Aargauer Zeitung:
AARAU Verkaufs- und Sammelaktion der Lernenden der Kantonalen Schule für Berufsbildung Aarau
Zugunsten des Vereins «LivingEducation ». Sich für Benachteiligte einsetzen – diesem Motto haben sich fünf Klassen der Kantonalen Schule für Berufsbildung (ksb) verschrieben. Sie verkaufen Guetzli, Taschen und weitere Produkte und spenden den Erlös an den Verein «LivingEducation». Der Verein betreibt in Pakistan Tages- und Internatsschulen und ermöglicht Mädchen und jungen Frauen den kostenlosen Zugang zu Bildungsangeboten. Bis Freitag, den 20. Dezember informieren die Klassen in der Innenstadt Interessierte über «LivingEducation» und nehmen gerne Spenden entgegen. Igelweid.
14. Dezember 2013: LivingEducation stellt sich am Quartierfest an der Niederwiesenstrasse in Untersiggenthal vor.
14. Dezember 2013: Vorlesung an der höheren Fachschule Basel zum Thema „ Intercultural Management und Krisenmanagement“.
14. Dezember 2013: Vorlesung an der höheren Fachschule Basel zum Thema „Ethik und Wirtschaft”.
13. Dezember 2013: Teilnahme an der Weiterbildung Deutsch als Zweitsprache. IDIconTOTO, Zürich. Thema “Didaktik/Methodik”, Olten.
11. Dezember 2013: Einführung in den Islam und Vorstellung von LivingEducation für eine Klasse aus der Atelierschule, Zürich.
10. Dezember 2013: Abschieds-Apéro für die scheidenden Stadträte. Anschliessend Einwohnerratssitzung (Parlament), Baden und Weihnachtsessen – das war dann um fast 23h. Siehe AZ: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/der-einwohnerrat-will-in-der-innenstadt-autofreies-wohnen-ermoeglichen-127467858
9. Dezember 2013: Andrea Deutsch (Berner Bildungszentrum Pflege), Fida H. Waraich und Dr. Yahya H. Bajwa (LivingEducation) stellen im Institut für Pflegeberufe, Bern, ihr medizinische Projekt für Frauen und Kinder in Pakistan vor.
7.-8. Dezember 2013: Weihnachtsstand für LivingEducation im Rothis, Gampel. Unser Präsident LivingEducation Wallis, Hein Rothenbühler, ist auch dabei und sponsert den Stand. Es werden für gut CHF 800.- Taschen vom LivTar Projekt (LivingEducation/Pakistan und Frauenorganisation Tarango/Bangladesch) verkauft. Auch die erste Kontaktaufnahme zum Claro Dritte-Welt-Laden sind in Visp erfolgt.
7. Dezember 2013: Vorlesung Forum Migration Oberwallis, Visp/Wallis zum Thema “Konflikmanagement”. Siehe: http://www.forum-migration.ch/
5. Dezember 2013: Weihnachtsessen der interkulturellen DolmetscherInnen der Stadt Baden.
6. Dezember 2013: Aarauer Lernende setzen sich für Mädchen in Pakistan ein: Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/aarauer-lernende-setzen-sich-fuer-maedchen-in-pakistan-ein-127452958
6. Dezember 2013: Unser Beitrag zum “Mandela Tag”: Die Prüfungsanmeldungen für die Studentinnen der 9. und 10. Klasse vom Swiss College sind abgeschickt und die Prüfungsvorbereitungen laufen auf Hochtouren! Zum Todestag von Nelson Mandela folgendes Zitat: “Education is the most powerful weapon you can choose to change the world”
5. Dezember 2013: Zwei der ersten Schweizer Schulpreise gehen in den Aargau
Die ersten Schweizer Schulpreise sind vergeben. Unter den Ausgezeichneten befinden sich die Berufsschule Lenzburg und die Kantonale Schule für Berufsbildung.
LivingEducation dankt allen in der ksb für deren Unterstützung und Wohlwollen gegenüber unseren Projekten der Integration von Frauen und Mädchen in die Gesellschaft in Pakistan!
Bin stolz, auch an der ksb dabei zu sein! http://m.aargauerzeitung.ch/news.htm?newsPos=127449855&cat=top
4. Dezember 2013: LivingEducation darf sich in der Klasse von Christof Züricher an der kantonalen Schule für Berufsbildung in Baden vorstellen.
2. Dezember 2013: LivingEducation darf sich bei 6 Klassen an der kantonalen Schule für Berufsbildung vorstellen. Der Unterricht dauerte von 10-1130h und dann wieder ab 1300-1630h.
30. November 2013: Vorlesung an der höheren Fachschule Basel zum Thema „ Intercultural Management und Krisenmanagement“.
30. November 2013: Vorlesung an der höheren Fachschule Basel zum Thema „Ethik und Wirtschaft.
29. November 2013: Vortrag zu LivingEducation in der Klasse von Dani Misteli an der Kantonalen Schule für Berufsbildung, Baden.
28. November 2013: Vorstandssitzung der Alumni Institut Montana Zugerberg. Anschliessend Einladung zum „Thanks Giving Day“ Abendessen.
28. November 2013: Fida Hussain Waraich und Dr Yahya Hassan Bajwa und K.W. überlegen das weitere Vorgehen für LivingEducation an einer Fundraisingsitzung.
28. November 2013: Sitzung mit unserem Betreuer von der Postfinance. Ihm gelang es in 90 Minuten unsere Website so umzubauen, dass man nun ab sofort online eine Spende für LivingEducation tätigen kann.
27. November 2013: Aus unserem Büro für Frauenrechte in Pakistan: Der Ehemann und dessen Mutter haben die Ehefrau brutal zusammengeschlagen und sie auch dabei verletzt. Die misshandelte Frau wollte zu ihren Eltern, um auf diese Missstände hinzuweisen. Dast-e-Shafqat, das Menschenrechtsbüro von LivingEducation befreite diese Frau. Aus ihrer Erzählung erfuhr Dast-e-Shafqat, dass sie jeweils in einem Zimmer eingesperrt wurde. Nur wenn ihr Ehemann zur Arbeit ging, wurde sie rausgelassen, damit sie den Haushalt und das Kochen verrichten konnte. Kaum hatte sie diese Arbeit erledigt, wurde sie wieder in das Zimmer eingesperrt.
Eine Person unseres Vertrauens wurde von Dast-e-Shafqat beauftrag, herauszufinden, ob diese Erzählung der Wahrheit entspricht und ob die Frau wirklich in Gefahr schwebt.
Das Gesagte entsprach der Wahrheit. Daher wurde der Fall vor der Lokalpolizei vorgetragen. Daraufhin hat die Polizei der Mutter der Frau angerufen und sie aufgefordert, ihre Tochter abzuholen.
Am 28.11.13 wird der Fall vor dem Friedensrichter und dem Komitee im Dorf der Frau behandelt.
Dast-e-Shafqat wird die Frau vor Gericht unterstützen!

26. November 2013: Teilnahme an der Integrationsveranstaltung mit der Stadträtin Fr. Daniela Berger..
25. November: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen – Unsere Anlaufstelle / Unser Frauenhaus Dast-e-Shafqat (LivingEducation) für misshandelte Frauen hilft!
November 25: International Day for the Elimination of Violence against Women – Dast-e-Shafqat (LivingEducation) helps with our Human Rights Office and Shelter home!
25 novembre: Journée internationale pour l’élimination de la violence à l’égard des femmes – Notre point de contact, de conseil et d’accueil Dast-e-Shafqat (LivingEducation) pour femmes maltraitées prête secour!
25 novembre: Giornata mondiale contro la violenza sulle donne – Il nostro centro di contatto, consulenza e accoglienza per donne Dast-e-Shafqat (LivingEducation) maltrattate aiuta!
23. November 2013: Treffen in Bern mit Andrea D. vom Bildungsinstitut Pflege, Bern. Ein Fragekatalog zum medizinischen Projekt in Pakistan mit LivingEducation wird diskutiert. Die Präsentation im Dezember wird vorbereitet.
23. Novembre 2013: Valais Solidaire, une fédération riche de ses membres! Avec LivingEducation Wallis.
Dans un monde globalisé où la solidarité devient plus que jamais nécessaire, Valais Solidaire s’applique à resserrer les liens entre associations haut et bas-valaisannes.
Formation à Sion:
1. Suivi de projets – élaborer un rapport final transparent et cohérent
2. Etats financiers d’une association – améliorer la comptabilité d’une organisation.
Animé par Stève Turin et Grégoire Raboud.

Participation LivingEducation par le président et le coordonnateur au Pakistan.
http://www.valaissolidaire.ch/posts/type/3-formations
21. November 2013: Die Klasse von Nicci Meier von der kt. Schule für Berufsbildung in Aarau organisiert einen Weihnachtsstand für LivingEducation am 16.12.13 in Aarau in der Einkaufsstrasse Igelwaid! Viel Glück! In diesem Zusammenhang wird auch ein Flyer und Postkarten zum Verteilen erstellt.
21. November 2013:
Chères Associations Membres,
Nous avons le plaisir de vous transmettre diverses informations susceptibles de vous intéresser. N’hésitez pas à les partager dans vos réseaux !
1. FDDM: Tourisme durable en montagne: tenda…nces et défis
2. Apprentis du Monde : Concert du pianiste suspendu
3. LivingEducation : Stand de produits équitables
4. Emploi: E-Changer recherche un-e coordinateur-trice aux Philippines
5. E-Changer : Délégation au Burkina Faso
6. Conférence et publication: La Coupe est pleine !
7. Concert: L’Ensamble Moxos, musique baroque d’Amazonie bolivienne
8. Publication: « Itinérances », le roman de Patricia Dubois
Avec nos plus cordiales salutations,
L’équipe de Valais Solidaire http://www.valaissolidaire.ch/
20. November 2013:
LivingEducation gratuliert allen Kindern und Jugendlichen zum Internationalen Tag der Kinderrechte
LivingEducation congratulates all the children and young people on the Universal Children’s Day
Félicitations à tous les enfants et les jeunes de la part de LivingEducation en occasion de la Journée internationale des droits des enfants
LivingEducation si congratula con tutti i bambini e i giovani per la Giornata internazionale dei diritti dell’infanzia
18. November 2013: Treffen mit der Klasse von Nicole Meier, kantonale Schule für Berufsbildung Aarau (ksb). Durfte der Klasse LivingEducation vorstellen. Die Klasse war begeistert und möchte sowohl während der Weihnachtszeit etwas unternehmen und in der Spezialwoche arbeiten gehen, um Geld für LivingEducation zu verdienen.
15. und 16. November 2013: Teilnahme an der Weiterbildung Deutsch als Zweitsprache. IDIconTOTO, Zürich. Thema “Fertigkeit Schreiben”, Zürich. In diesem Zusammenhang machen wir (in Gruppen) eine Lehrwerkanalyse.
14. November 2013: Abgabe des Berichtes über das European Greens Treffen in Brüssel. Es wird mit den anderen TeilnehmerInnen ein gemeisamer Bericht am Samstag in Bern an der Vorstandssitzung präsentiert.
14. November 2013: Informationsveranstaltung im Amtshimmel für Badener Einwohnerräte betreffend BNO (Bau- und Nutzungsordnung) Teilrevision.
13. November 2013: team Sitzung im Amtshimmel, Baden. Das Ziel ist es, 2 bis 3 Themen zu definieren, welche wir in den kommenden Monaten in Gruppen bearbeiten wollen. Es soll uns gelingen, mit neuen Ideen und Vorstössen unserer Rolle als drittgrösste Partei in Baden gerecht zu werden.
11. November 2013: Treffen des Büros des Einwohnerrates (Parlament Baden).
11. November 2013: Treffen des Koordinators von LivingEducation mit Andrea D. vom Bildungszentrum in Bern. Das weitere Vorgehen für das med. Projekt für LivingEducation im nächsten Jahr wird besprochen und die Veranstaltung zu diesem Projekt am 9.12. im Bildungszentrum in Bern.
8.-10. November 2013: 19th EGP Council Meeting in Brussels. Teilnahme als Delegierter / Taking part as European Greens Switzerland. Siehe: http://europeangreens.eu/brussels2013
Interessant war die Werbung von Chevron: Protect our land and water.
Bei den Grünen hiess es wie folgt: Chevron-Texaco and the enviromental disaster in the Amazon. Siehe: http://europeangreens.eu/brussels2013/content/chevron-texaco-and-environmental-disaster-amazon
8. November 2013: Fida H. Waraich (Koordinator LivingEducation) trifft sich mit Katrin W. Sie besprechen das weitere Vorgehen mit dem Foto- und Filmmaterial.
7. November 2013: Abendessen organisiert im Namen von LivingEducation für die Lehrpersonen an der kantonalen Schule für Berufsbildung in Baden, die mich immer unterstützen, damit ich länger in Pakistan tätig sein kann. Spezieller Dank geht auch an Caro, meiner Chefin.
7. November 2013: An der Oberstufe von Swiss School und Swiss College beträgt die Schulstunde ab sofort 60 Min und der Unterricht beginnt um 08h und endet um 1415h. Bis am 20.12.13. sollte der Prüfungsstoff in allen Oberstufenklassen und im College durchgearbeitet sein, so dass die Prüfungsvorbereitung bis März erfolgreich abgeschlossen werden können.
5. November 2013: Besuch des Films “Reise an den sichersten Ort der Welt”, von Edgar Hagen. Podiumsdiskussion mit Martin Bossard, Gemeinderat Kölliken, Hans Killer, Nationalrat SVP und Edgar Hagen, Regisseur. Moderation: Mathias Küng, Aargauer Zeitung, in Aarau im Kino Freier Film.
4. November 2013: Sprachexperte für INTERPRET, Sprachüberprüfungsverfahren für interkulturelle Übersetzer/innen, idea (Innovation, Development and Educational Assistance), Contone. Abnahme von Dolmetscherprüfung für INTERPRET.
3. November 2013: Zwei Mädchen, 13 und 9 Jahre, mit ihrem Bruder, ca. 4 Jahre, kamen im September in der Schule von Swiss School in Athal an.
Der Vater und die Grossmutter, die sie brachten, sagten, dass die Mutter psychisch krank sein und man nicht wisse, wo sie hingegangen sei. Es gäbe niemanden, der für die Kinder schauen könne.
Die Kinder erzählten uns später, dass ihre Mutter brutal durch den Vater und der Grossmutter geschlagen wurde und dass man sie anschliessen weinend aus dem Hause weggejagt hätte.
Die Kinder haben die Mama enorm vermisst und am Abend meistens geweint. Wir beauftragten Leute, die Mutter zu finden.
Ende Oktober haben wir die Mutter gefunden und ihr erzählt, dass ihre Kinder bei uns im Swiss School in Athal seien. Sie weinte nur noch aus Freude. Wir haben sie heute auch in die Schule geholt. Sie weint nur noch und sagt, sie sei ohne Kinder nur noch in der Hölle gewesen. Ihr wurde vom Vater der Kinder und der „Grossmutter“ mitgeteilt, dass sie die Kinder weit weggeschickt hätten. Die Mutter hat jetzt nach vielen Monaten erstmals ihr Abendessen im Swiss School richtig genossen. Sie hat gesagt, sie lebte in der Hoffnung, dass sie vielleicht die Kinder wieder sehen würde. Sie ist sehr ungeduldig, um den Menschen zu danken, die dafür gesorgt haben, dass sie ihre Kinder wieder sehen konnte.
Sie wollte wissen, wer all dies organisiert hat. Ihr wurde erklärt, dass es Schweizer seien. Sie antwortete mit „Angreez“ (Engländer oder Weisse). Jetzt hat sie verstanden, dass die Schweizer ein Volk sind, die in der Nähe von England leben.
Sie schickt hiermit ihren Danke unter Tränen an alle und betet für Alle, die ihr ermöglicht haben, ihre Kinder wieder zu sehen.
Wir danken allen Menschen, die LivingEducation unterstützen, sodass wir Menschen helfen können!

2. November 2013: “Absenden 2013” durch die Schützengesellschaft der Stadt Baden. Siehe dazu: http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/schuetzen-absenden-127343731

2. November 2013: Interview durchgeführt durch Luca Meister, Schüler Wirtschaftsgymnasium Büelrain in Winterthur zum Thema: “Wie NGOs Israel schaden”.
1. November 2013: Benefizkonzert, Stanzerei Baden. “Hier spricht Paul” – neo-soul and RNB & “Yes it’s Ananias” – live piano. Welcome 1830h, Dinner 19h, 2030h Konzert.
Ansprachen: Geri Müller, Stadtamman; Jakob Zirngast, Student und Organisator des Abends; Dr. Yahya Hassan Bajwa, Präsident LivingEducation; Fida Hussain Waraich, Koordinator Pakistan LivingEducation..
LivTar geleitet durch Manuela Gruber und Susan Bachofen. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/bewegung-im-niqab-ein-turnlehrer-baut-sportplaetze-in-pakistan-127330722
1. November 2013: Die Vorbereitungen für das LivingEducation Dinner und Konzert heute Abend in der Stanzerei!
31. Oktober 2013: LivingEducation nimmt am Treffen Kommission für Entwicklungszusammenarbeit Basel-Stadt teil. Siehe: http://www.bs.ch//Portrait/Aussenbeziehung/Entwicklungszusammenarbeit.html
31. Oktober 2013: Bewegung im Niqab: Ein Turnlehrer baut Sportplätze in Pakistan. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/bewegung-im-niqab-ein-turnlehrer-baut-sportplaetze-in-pakistan-127330722
30. Oktober 2013: Einladung am Swiss Startups Awards in Zürich im StageOne. Siehe: http://www.swiss-startups-awards.ch/de/
30. Oktober 2013: Treffen mit dem Verantwortlichen für die Mädchenschule für afghanische Flüchtlingskinder in Peshawar. Der Bericht wird diskutiert und das weitere Vorgehen. LivingEducation hat seiten einigen Jahren die Kontrollfunktion für diese Schule.
28. Oktober 2013: Abgabe des Artikels für das XI. Internationalen Nürnberger Forum 2013 zum Thema “Menschenrechte und interreligiöse Bildung”.
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/index.shtml
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/programm/mittwoch.shtml
25. und 26. Oktober 2013: Teilnahme an der Weiterbildung Deutsch als Zweitsprache. IDIconTOTO, Zürich. Thema “Fertigkeit Lesen und Sprechen”, Zürich.
24. Oktober 2013: Der Sportplatz im Swiss School (LivingEducation) wird internationale Grösse für ein Basketballfeld haben, d.h. Platz für zwei Sportplätze. Der Boden für die Sportplätze ist in der ersten Phase vorbereitet worden. Er muss mehrmals festgestampft werden. In den nächsten Tagen ist Regen angesagt. Danach wird der Platz nochmals festgestampft. Danach beginnt dann die Arbeit mit dem anderen Material (Kies, Stein, Ziegel etc.). Die Plätze sind bis Ende Dezember breit.
22. Oktober 2013 19h in der ( www.cordulazunft.ch ), kath. Stadtkirche Baden
Zum Gedenken an den Cordulatag, den wichtigsten Tag im Kalender der Stadt Baden. Die Zunft zur St. Cordula lädt jährlich zum Cordulakonzert in die Stadtkriche Baden ein. Spielen wird die Musikgesellschaft Badenia, mit welcher uns eine langjährige Freundschaft verbindet und die neben vielen Zunftmitgliedern ebenfalls regelmässig bei uns zu Gast ist. Eintritt frei. Das Konzert wird von der Zunft offeriert. Kollekte für die Organisation «LivingEducation», kostenlose Bildung und Menschenrechte für Frauen und Mädchen von Einwohnerrat Dr. phil I Yahya Hassan Bajwa.
Fritz Alexander Wanner Junior als Stubenmeyster der Zunft und wir – die ganze Familie – empfehlen Ihnen den Besuch und würden uns freuen, mit vielen bekannten Gesichtern aus unserem Umfeld im Anschluss an das Konzert auf dem Chileplatz anstossen zu dürfen.

22. Oktober 2013: Treffen mit Jakob Zirngast, Sportlehrer ksb und Master-Student für Sport, der nächstes Jahr unsere Frauen in Sportunterricht ausbildet. Gespräch betreffend Benefizkonzert am 1.11.13.
21. Oktober 2013: Rückkehr des Präsidenten in die Schweiz.

20. Oktober 2013: Austauschtreffen in Islamabad zu LivingEducation mit Mitarbeiter der Schweizer Botschaft.

20. Oktober 2013: Heute treffen die Schülerinnen wieder im Swiss School und Swiss College von LivingEducation ein. Schulbeginn ist am Montag, 21.10.2013.
Weiterarbeit am Solarprojekt mit Reto Miloni. Idee ist, dass wir genügend eigenen Strom für die Internatsschulen produzieren können.

19. Oktober 2013: Letzter Festtag, der auch mit einem gemeinsamen Abendessen mit Süssigkeiten und einem Mr. Bean Film beendet wird.

18. Oktober 2013: Treffen mit Herr und Frau Botschafter Bubb in deren Residenz. Ausführliches Gespräch während dem Mittagessen zu den Projekten von LivingEducation.

18. Oktober 2013: Budgeterarbeitung für das medizinische Projekt, das nächstes Jahr mit dem Berner Bildungszentrum Pflege realisiert werden soll.

13. Oktober 2013: Reise nach Faisalabad, ein weiterer Projektort von LivingEducation. Reise im Zusammenhang mit einem Gerichtsfall.

12. Oktober 2013: Letzter Schultag Swiss School und Swiss College! Die Schülerinnen erwarten mit grosser Freude das islamische Opferfest, das die meisten Schülerinnen zu Hause verbringen. Die christlichen und auch einige muslimische Schülerinnen bleiben bei uns und feiern mit uns das Fest.

11. Oktober 2013: La storia di Malala Yousafzai vista dal dottor Yahya Bajwa, pakistano immigrato in Svizzera, professore universitario… http://reteuno.rsi.ch/home/networks/reteuno/Albachiara/2013/10/11/11-10-13.html?selectedAudio=2#Audio

11. Oktober 2013: Der Präsident reist nach Peshawar trotz Anschlägen der Taliban, um dort eine weitere Schule zu besuchen.

9. Oktober 2013: Heute hatten wieder mehrere Lehrpersonen Probelektionen. Ab morgen wird eine neue Englischlehrerin den Unterricht beginnen, da ich in den nächsten Tagen vermehrt unterwegs sein werde. 8 ottobre 2013: Oggi le ragazze di LivingEducation hanno scritto una lettera con la foto dell’iniziativa «Facciamo la differenza». Hanno firmato tutte. La lettera sarà inviata ai giovani del doposcuola di Don Sandro Lagomarsini.
Ma chi è Don Sandro?Il mio incontro con Don Sandro Lagomarsini
Conosco Don Sandro Lagomarsini da quando avevo otto anni. All’epoca, e per dieci anni, trascorrevo con i miei genitori un mese estivo nella località ligure di Cassego, provincia di La Spezia. Mio papà era stato invitato da Don Sandro a parlare dell’Islam. Già allora mi piaceva insegnare e mi divertivo a dare lezioni di tedesco ai ragazzi del doposcuola che Don Sandro aveva fondato per giovani provenienti da famiglie disagiate. È stata proprio questa idea del doposcuola, visto e vissuto in prima persona, a ispirarmi fin dai tempi dei miei studi liceali all’Istituto Montana Zugerberg, negli anni 1974-1980.
Hanno lasciato un segno indelebile in me la personalità e il modo di essere di Don Sandro, la sua umanità e l’amore verso il prossimo. Il suo grande impegno sociale.
Dopo quasi 40 anni ho avuto la possibilità – e la gioia – di rivedere Don Sandro. È stata una grande emozione ritrovarlo, in buona salute, pieno di energia e di idee, poco dopo aver festeggiato i suoi 50 anni di sacerdozio.Forse un giorno ci sarà la possibilità di unire le nostre forze e i nostri sforzi per creare un progetto comune fra il doposcuola di Don Sandro e LivingEducation. A Don Sandro vanno la mia riconoscenza e il mio vivo ringraziamento per il ruolo e l’influenza positiva che ha avuto nella mia vita. È stato proprio lui a porre il seme dell’impegno umanitario che mi avrebbe poi portato, circa dieci anni fa, a costruire e realizzare con mio fratello Fida Hussain Waraich i progetti di LivingEducation. ULTIMO BANCO. Per una scuola che non produca scarti.
http://www.casadelleartiedelgioco.it/mariolodi/wmview.php?ArtID=93

7. Oktober 2013: Das Projekt mit den Blumensetzlingen und Samen aus der Schweiz hat begonnen. Sämtliche Setzlinge sind gesetzt.
Das Projekt zwei Sportplätze hat ebenfalls begonnen. Die Plätze wurden ausgemessen und der Aushub, wo nötig, fand statt.
Für die Schülerinnen der Oberstufe, 9.-12. Klasse, wurde ein gemeinsames Spezialstudium von 16-18h und von 20-2130h eingeführt. In der restlichen Zeit sind die Schülerinnen frei.

6. Oktober 2013: Gestern haben wir im College mit der Oberstufe die Menschenrechte besprochen und Cyrus der Grosse, der erwähnt wurde, hat die ersten Menschenrechte ausgerufen. Wir schauen uns über Cyrus der Grosse eine DVD an und besprechen die Thematik.
English conversation mit der Oberstufe im Swiss College. Verschiedene Themen werden miteinander diskutiert. Sinn ist es, die gesprochene Sprache zu üben.
Heute ist Putztag und Zeit zum “Ausruhen”. In der Unterstufe in der Swiss School, Athal, zeigen wir den Film “More than Honey” von Markus Imhoof. Es geht um die Geschichte der Bienen und was geschehen wird, wenn sie aussterben.

5. Oktober 2013: Das Video “The Story of Human Rights” wurde mit der Oberstufe, 9.-12. Klasse, angeschaut. Die einzelnen Artikel wurden detailliert diskutiert und der Frage nachgegangen, ob in Pakistan die Menschrechte eingehalten werden oder nicht. Das Resultat war…

5. Oktober 2013: Kollekte für die Organisation «Living Education»Dienstag, 22. Oktober 2013.
( www.cordulazunft.ch ), Stadtkirche Baden
Zum Gedenken an den Cordulatag, den wichtigsten Tag im Kalender der Stadt Baden. Die Zunft zur St. Cordula lädt jährlich zum Cordulakonzert in die Stadtkriche Baden ein. Spielen wird die Musikgesellschaft Badenia, mit welcher uns eine langjährige Freundschaft verbindet und die neben vielen Zunftmitgliedern ebenfalls regelmässig bei uns zu Gast ist. Eintritt frei. Das Konzert wird von der Zunft offeriert. Kollekte für die Organisation «LivingEducation», kostenlose Bildung und Menschenrechte für Frauen und Mädchen von Einwohnerrat Dr. phil I Yahya Hassan Bajwa.
Fritz Alexander Wanner Junior als Stubenmeyster der Zunft und wir – die ganze Familie – empfehlen Ihnen den Besuch und würden uns freuen, mit vielen bekannten Gesichtern aus unserem Umfeld im Anschluss an das Konzert auf dem Chileplatz anstossen zu dürfen. Weitere Infos im beiliegenden Flyer der Zunft.

5. Oktober 2013: Zum Welttag der Lehrer und Lehrerinnen haben wir heute in LivingEducation eine Lehrpersonensitzung gehabt und Süssigkeiten verteilt – nebst der Besprechung…

5. Oktober 2013: Welttag der Lehrerinnen und Lehrer:
In Pakistan ist das Leben einer Lehrerin und eines Lehrers nicht einfach. So lernen die Kinder ganze Schulbuchtexte auswendig, weil dies von ihnen erwartet wird. Das vernetzte Denken ist nicht gefragt und… wird auch nicht geprüft oder gefördert. Dies ist ein Fluch, denn der Schüler darf nicht mehr denken, als was die Lehrperson zu denken vermag…
„Ich denke, also bin ich.“ Nein! Nicht cogito ergo sum, sondern „Ich reproduziere, also bin ich“.
Ich wünsche allen SchülerInnen in Pakistan und im Speziellen bei uns in LivingEducation Lehrpersonen, die mehr unterrichten als bloss wie man einen Text reproduziert. Ich wünsche mir Lehrpersonen die das vernetzte Denken lehren.
Ich muss also hier in Pakistan einerseits von meinen Lehrpersonen erwarten, dass sie den Schülerinnen beibringen, wie man auswendig lernt, aber auch wie man vernetzt denkt. Nicht einfach in Pakistan.
http://www.unesco.de/lehrertag.html

5. Oktober 2013: Englischunterricht der 9.-12. Klasse durch den Präsidenten und Vorbereitung für die Lehrersitzung von morgen.

4. Oktober 2013: Wir haben Zuwachs erhalten! Ein weiteres Pferd für die Reitstunden! Es braucht wohl noch Zeit, da es erst noch zugeritten werden muss. Alle Kinder freuen sich.

4. Oktober 2013: Treffen mit unserem IT-Spezialisten in Islamabad. Diskussion zum Thema “Website”. 3. Oktober 2013: Heute hatte ich wieder das Vergnügen, die 9., 10., 11. und 12. Klasse in Englisch zu unterrichten.
Am Nachmittag hatte wir in Islamabad eine lange Aussprache und einen Informationsaustausch mit einer DEZA Delegation zu verschiedenen Entwicklungsfragen.
Abends Aussprache mit den Studentinnen des Swiss Colleges.
1. Oktober 2013: Der Präsident übernimmt den Englischunterricht. Das ganze Programm für die nächsten Wochen wird zusammengestellt und die Meetings terminiert. Dazwischen immer wieder Vorstellungsgespräche mit möglichen neuen Lehrpersonen für das Swiss College.
Die Einladung für die St. Cordula Feier am 22. Oktober in Baden wird durch die Zunft an die EinwohnerrätenInnen per Mail verschickt.
30. September 2013: Weitere Lehrpersonen werden “interviewt”.
28. September 2013: Besuch der verschiedenen Projektorte durch den Präsidenten.
27. September – 21. Oktober 2013: Der Präsident von LivingEducation fliegt heute nach Pakistan, um dort an den sozialpädagogischen Projekten mit zu arbeiten. Er ist weiter erreichbar unter:
0092 333 51 922 85 oder auch info@transcommunication.info
24.-26. September 2013: Teilnahme als Referent am XI. Internationalen Nürnberger Forum 2013 zum Thema “Menschenrechte und interreligiöse Bildung”.
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/index.shtml
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/programm/mittwoch.shtml
23. September 2013: Abgabe des Textes “Einige Gedanken zum Konzept “Aktive Beteiligung von Eltern und Familien am Übergang Schule-Beruf” für das Buchprojekt zum Thema „Begleitung in der Berufsintegration – neue Anforderungen an die Professionalität“ (Arbeitstitel), das 2014 beim Verlag hep publiziert wird. Hrgs. Prof. Dr. Dorothee Schaffner und Prof. Dr. Annamarie Ryter, Basel.
23. September 2013: Revision der Buchhaltung für die liberal reformierten Kirche Schweiz. Ich bin das einzige muslimische Mitglied der lib.ref. Kirche Schweiz.
23. September 2013: Reto Miloni (ehemals Grüner Grossrat und Architekt) nimmt den Wunsch “unabhängig vom Stromnetz” für LivingEducation wieder auf. Es werden nun im Oktober Informationen gesammelt, damit diese Idee umgesetzt werden kann. Siehe: www.miloni.ch

21. und 22. September 2013: Wahlen in Baden. Stadtammann Geri Müller (team) und Stadträtin Ruth Müri (team) sind wieder gewählt. 9 Personen wurden in den Einwohnerrat gewählt – zwei Personen mehr als letztes Mal.
Wir danken allen, die uns unterstützt haben! Ohne Euch wären wir nichts.
Mit Euch sind wir ein bisschen mehr.
So funktioniert Politik….
“Angst vor Rot-Grün…”: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/angst-vor-rot-gruen-ist-ein-schlechter-ratgeber-wachsamkeit-der-bessere-127204596
“Team Baden…”: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/team-baden-im-sog-von-mueller-und-mueri-127205298
“Bürgerlicher Angriff…”: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/buergerlicher-angriff-auf-rot-gruene-mehrheit-im-stadtrat-scheitert-klar-127202596
Siehe smartvote mit den Angaben, wofür ich einstehe:
http://www.smartvote.ch/13_st_baden_leg/portrait/candidate/index/9200000173

20. September 2013: Der Einladungsflyer für das Benefinzkonzert mit Abendessen am 1. November ab 1830h in der Stanzerei entsteht.
Ansprache durch Stadtammann Geri Müller, Vorstellung der Zusammenarbeit Universität Basel und LivingEducation. Die zwei Sportplätze werden durch die Stadt Baden gesponsert.
In Concert: “Hier spricht Paul” – Neo-Soul and RNB. Am Piano: “Yes it’s Ananias”. Anmeldung via: sportbenefiz@gmx.ch
20. September 2013: LivingEducation Resultat der externen Abschlussprüfungen der 11. und 12. Klasse

Externe Abschlussprüfungen für die 12. Klasse
Wir hatten drei Studentinnen in der 12. Klasse. Zwei haben die externen Prüfungen bestanden, eine Studentin musste wegen Krankheit den Schulbesuch aufgeben.
Externe Abschlussprüfungen für die 11. Klasse
18 Studentinnen nahmen an der Abschlussprüfung teil. 5 Studentinnen haben alle Fächer bestanden. 9 Studentinnen müssen ein Fach nachholen und können so, gemäss staatlichem Regelement in die 12. Klasse aufsteigen. Eine Studentin muss zwei Fächer nachholen und 3 Studentinnen müssen drei Fächer nachholen. D.h. alle Studentinnen können in die 12. Klasse aufsteigen.
20. September 2013: LivingEducation Resultat der externen Abschlussprüfungen der 9. Klasse
Viele Schülerinnen in der 9. Klasse kommen aus entgegnen Gebieten Pakistans. Sie hatten zwar alle ein Abschlusszeugnis ihrer Schulen, die besagten, dass sie erfolgreich die 8. Klass bestanden hätten. Bei unserer internen Eintrittsprüfung waren nur gerade 14 erfolgreich. Die übrigen Schülerinnen fielen durch. Diese Schülerinnen waren sehr schwach. Wir hatten nun die Möglichkeit, sie wieder nach Hause zu schicken oder bei uns aufzunehmen. Als die Situation mit den Schülerinnen diskutiert wurde, sagten diese, dass ihr Leben zerstört werde, falls sie zurück müssten. Viele hatten Angst, dass sie zur Ehe gezwungen werden oder Kühe, Ziegen und Schafe hüten müssten. Es war auch klar, dass ihnen so der Kontakt zur Schule nicht mehr gewährt würde.
Swiss School und College beschlossen daraufhin alle 23 Mädchen, die aus sehr armen Familien stammen, in die 9. Klasse aufzunehmen. Die meisten Schülerinnen wollten an die Prüfung, um zu sehen, wie sie abschliessen. Von den 14 Schülerinnen, die die Aufnahmeprüfung bei uns bestanden hatten, kamen 7 durch, 7 müssen in einem oder zwei Fächer die Prüfung nachholen und können so ebenfalls in die nächste Klasse.
Normalerweise endet die Regenzeit in der ersten Septemberwoche. Doch diesmal hat es weiter geregnet, so dass die Sicherheitswand in Athal zusammengefallen ist. Auch die Strasse zur Schule wurde zerstört.
19. September 2013: Sitzung der Mitglieder der beiden Fachkommissionen «Migration» von SP und Grünen und aktiver Organisationen im Asylbereich, Bundeshaus, Zimmer 286 (2. OG), Bern.
18. September 2013: Einladung für das Cordula-Konzert am 22. Oktober 2013. Die Zunft zur St. Cordula schenkt der Badener Bevölkerung ein Konzert. Die Kollekte geht diesmal an LivingEducation.
16. September 2013: LivingEducation erhält ein Fundraising-Angebot der Präsidentin und der Vize-Präsidentin des World of Difference Club der High School von Irvington, USA. Die Vize-Präsidentin ist die Tochter meines Zimmerkollegen vom Institut Montana, Zugerberg.
16. September 2013: Treffen in der Jugendberatungsstelle Zürich. Eine mögliche Weiterbildung durch TransCommunication wird diskutiert.
14. September 2013: Wahlauftritt in Baden für das team. Am 21. und 22. wird der neue Einwohnerrat, Stadtrat und Gemeindeamman gewählt.
4. September 2013: Vorstandssitzung Grüne Schweiz im Bundeshaus, Bern.
4. September 2013: Die Nord-Süd-Stiftung unterstützt das Projekt LivTar (livingEducation und Tarango) mit einem höheren Geldbetrag. Wir planen nun aus Sicherheitsgründen, eine Gruppe von Frauen nach Bangladesch zu schicken, anstatt das Team aus Dhakka bei uns zu empfangen.
3. September 2013: Der Einwohnerrat (Parlament Baden) tagt.
3. September 2013: Treffen mit der Stadträtin Daniela Oehrli. Stadt Baden unterstützt LivingEducation beim Bau von zwei Sportplätzen. Weiter wurde der Einsatz der Stadträtin am 22. 10. 2013 besprochen. Sie spricht über LivingEducation am Anlass von der Zunft zur Sankt Cordula Baden. Veranstaltung ist am 22.10.
2. September 2013: LivingEducation stellt sich vor bei Inter-Agire, Bellinzona. “Inter-Agire è un’associazione di volontariato internazionale, che dalla sua fondazione nel 1970, è impegnata in un progetto di solidarietà con le popolazioni del Sud del mondo attraverso l’invio di persone disposte a mettere a servizio la propria professionalità in progetti che abbiano lo scopo di favorirne lo sviluppo integrale, nel rispetto della loro identità culturale.”
Siehe: http://www.interagire.org/associazione.html
31. August 2013: Eröffnung Weite Gasse in Baden. Mitarbeit an der Bar vom Quartierverein Altstadt Baden.
26. August 2013: Vorbereitungssitzung Einwohnerrat team Baden.
25. August 2013: Rückreise des Koordinators nach Islamabad.

25. August 2013: Treffen mit Freunden in Brig zum Projekt LivTar von LivingEducation. Wir überlegen eine “Taschenaktion” in Brig.

24. August 2013: Fertigstellung des Versands der Briefe an Kirchgemeinden im Wallis.

24. August 2013: Teilnahme an der Delegiertenversammlung Grüne Schweiz in Visp / Wallis. http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/epidemiengesetz-sorgt-an-dv-der-gruenen-fuer-hitzige-debatte-127101794
23. August 2013: Treffen mit dem Präsidenten von LivingEducation Wallis Heinz Rothenbühler. Vorbereitung des Versands der Briefe an Kirchgemeinden im Wallis.

23. August 2013: Treffen in Leuk zum Austausch zum Thema “LivingEducation”.
22. Auguste 2013: Postversand für LivingEducation Wallis fertig! Wird dieses Wochenende von Gampel aus verschickt!
22. August 2013: Die ersten Mädchen treffen in der Schule und im College von LivingEducation ein. Der Unterricht wird am 25. August wieder aufgenommen.
22. August 2013: Treffen mit Manueal G. in Zürich mit einigen InteressentenInnen für das Ladenprojekt von LivTar.
22. August 2013: Die ersten Mädchen treffen in der Schule und im College von LivingEducation ein. Der Unterricht wird am 25. Agust wieder aufgenommen.
22. August 2013: Treffen mit Manueal G. in Zürich mit einigen InteressentenInnen für das Ladenprojekt von LivTar.
22. August 2013: Treffen der Dozenten Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) General Management mit Vertiefung in Bankwirtschaft in Basel.
20. August 2013: Die Grünen im Aargau werden 30 Jahre alt… Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/versoehnliche-worte-von-susanne-hochuli-zum-30-geburtstag-der-gruenen-127091489
19. August 2013: Vorbereitung des Versandes Info LivingEducation für Wallis.
19 August 2013 – World Humanitarian Day: LivingEducation, we do it! Each day – humanitarian help!
19. August 2013 – Internationaler Tag der Humanitären Hilfe: Bei LivingEducation verwirklichen wir – Tag für Tag – die humanitäre Hilfe
19 août 2013– Journée mondiale de l’aide humanitaire: Chez LivingEducation, nous réalisons – jour après jour – l’aide humanitaire
19 agosto 2013 – Giornata Mondiale Umanitaria: Noi di LivingEducation concretizziamo – giorno dopo giorno – l’aiuto umanitario
www.livingeducation.org; http://ec.europa.eu/echo/news/2012/whd2012_en.htm
16. August 2013: Treffen mit der Kommissionspräsidentin für Entwicklungszusammenarbeit Stadt Basel im Zusammenhang mit LivingEducation, Basel.
15. August 2013: Quartiervereinsitzung für das Fest “Weite Gasse”, Baden.
12.-14. August 2013: Outdoor Tage der ksb mit den Lernenden.
11. August 2013: Treffen mit Katrin W. zum Thema “Blumenzwiebeln” für das Projekt mit LivingEducation.
5. August 2013: Vorbereitungswoche für ksb, Baden.
31. Juli 2013: Treffen mit Andrea D. vom Bildungszentrum in Bern. Wir diskutieren das weitere Vorgehen für das med. Projekt für LivingEducation im nächsten Jahr.
27. Juli Treffen im Wallis mit dem Präsidenten und seinem Team von LivingEducation Wallis, Heinz Rothenbühler.
24., 26., 29., 30. und 31. Juli 2013: Islamvorlesung im Unterrichtsfach “Sozio-kulturelles Training”, Berner Bildungszentrum Pflege, Bern. Rund 200 angehende Fachpersonen in Pflege wurden auch die Projekte von LivingEducation und das med. Projekt für LivingEducation im nächsten Jahr vorgestellt.
7. Juli 2013: Generalversammlung Inter-Active. Siehe: http://www.verein-inter-active.ch/home.html
7. Juli 2013: Generalversammlung LivingEducation in Meggen.
3. Juli 2013: Im Buchhandel: “Menschenrechte im Weltkontext – Geschichten/Erscheinungsformen/Neuere Entwicklungen”, Hrsg. Hamid Reza Yousefi (Universität Trier), Springer Verlag mit einem Beitrag von Yahya Hassan Bajwa: “Menschenrechte und Gesellschaft”. Siehe: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-01070-6/page/1
29. Juni 2013: LivTar-Ladeneröffnung (siehe unten) in Zürich – ein neus Projekt von LivingEducation und Tarango (Bangladesch).
28. Juni 2013: Checkübergabe an LivingEducation von der International School St. Gallen. Spezieller Dank geht an die SchülerInnen der Schule und an den Rektor, die an LivingEducation gedacht haben. Siehe: http://www.issg.ch/ver2/
24. Juni 2013: Treffen mit der Klasse von Ruth Steiner, ksb Aarau. Übergabe der “Diplome” für deren grossartige Leistung für LivingEducation. Die Klasse arbeitete während einer Woche und spendete rund CHF 6000.- an LE.
23. Juni 2013: Das LivTar Team ist am Arbeiten: Inventarerstellung der neuen Produkte aus Bangladesch. Nächste Woche ist Eröffnung des Ladens von LivTar.

Einladung zur
Neueröffnung am 29. Juni 2013
LivTar-Laden
Nidelbadstr. 79, 8038 Zürich

Laden- und Nähatelieröffnung am 29.6.: 10.00 – 12.00 Uhr
Apero mit Musik und geladenen Gästen: 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Musik: Sabina E. Astolfi, Sängerin; Thomas Eder, Tabla,
Kulinarisches: Spezialitäten aus Pakistan, Türkei,
Indonesien, Kosovo, Kenia, Siebenbürgen
Ehrengäste: Dr. Y H Bajwa & F H Waraich (LE) und Yanik Sousa,
Maturaaid Afrika

Team LivTar: Manuela Gruber, Erzsike Kirchgraber, Susanna Knecht. Mobile: 079 420 52 03 // Email: livtar.schweiz@gmail.com
http://www.livingeducation.org/

LivingEducation (Pakistan) und Tarango, eine Frauenorganisation
in Bangladesch gehen eine Kooperation ein. Die Produkte, Taschen
aus receyceltem Material, werden nun im LivTar-Laden zugunsten
der Frauenprojekte in Pakistan verkauft.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!
22. Juni 2013: Hauptredner am 50 jährigen Jubiläum der Mahmud Moschee in Zürich.
21. Juni 2013: Baden ist. Orientierung. Planungsleitbild Baden 2026. Teilnahme am zweiten öffentlichen Forum in Baden.
20. Juni 2013: Treffen mit Jakob Z. Wir bereiten das Projekt “Sportplätze und Sportunterricht” für LivingEducation vor. Im Oktober wird das Projekt durchgeführt. Im November ist eine Benefizkonzert in der Stanzerei (Baden) geplant. Jakob schreibt seine Masterarbeit an der Univeristät in Basel zum Thema “Sport”.
18. Juni 2013: Votum im Einwohnerrat (Parlament Baden) zum Thema “Amphibienleitwerk”
Lieber Stadtrat
Liebe Anwesende
Endlich mal eine Win-Win-Win-Situation für die grünen Tierchen, den öffentlichen und privaten Verkehr!
Ich habe selber dort oben gewohnt und weiss, dass die Strasse immer wieder gesperrt wird, damit die Tierchen über die Strasse hüpfen, kriechen und gumpen können. Die Sperrung hat natürlich zur Folge, dass der ganze Verkehr den Tierchen Vorfahrt gewähren muss – auch nicht schlecht. Mit diesem Bauvorhaben würde nicht nur dem Fadenmolch, den Grassfröschen, Erdkröten oder gar Bergmolchen geholfen – die dann nach Lust und Laune unter der Strasse durchkommen – , sondern auch dem Verkehr! Radfahrer können auf die Pedale treten und Autofahrer vorsichtig vorbeifahren – falls nicht doch noch ein lebensmüdes Fröschli anstatt unten, oben die Strasse überqueren möchte…
Nein, es ist ein gutes Projekt, auch wenn es seinen Preis hat – der aber auch mit CHF 203’000.- vom Kanton mitgetragen wird.
Also, eine Win-Win-Situation für alle, Molche, Kröten und Menschen!
Das team stimmt der Vorlage einstimmig zu, ganz nach dem Motto: S’isch g’hupft wia g’sprunge!
Dr yahya hassan bajwa
18. Juni 2013: “Die erste Moschee der Schweiz eckt fast nirgends an.” Aargauer Zeitung. Siehe: http://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/zuerich/die-erste-moschee-der-schweiz-eckt-fast-nirgends-an-126748206#comment-jumpto
17. Juni 2013: Fotoshooting für die nächsten Einwohnerratswahlen im September.
17. Juni 2013: “Islam-Tag” an der Oberstufe in Bonstetten. Verantwortlicher Lehrer: Herr Ruedi Graf. Rund 80 SchülerInnen verschiedener Klassen nahmen an diesem “Islam-Tag” teil. Vorstellung von LivingEducation.
14. Juni 2013: CAS Module 2B “Von der Schule zum Beruf / Coaching in der Berufsintegration”, Hochschule für Sozialarbeit / Pädagogische Hochschule, Fachhochschule Nordwestschweiz, mit Prof. Annamarie Ryter (Moderation) und Dr. yahya hassan bajwa (Dozent) zum Thema “Elternarbeit” im interkulturellen Dialog. Vorstellung der Sozialprojekte von LivingEducation.
12. Juni 2013: Vorlesung WISS und Prüfungsabnahme.
11. Juni 2013: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat (Parlament) Baden.
Im Juni 2013: Aarauer Lernende erarbeiten 6000 Franken für pakistanische Mädchen.
“„Jugendliche von heute gelten oft als egozentrisch und konsumorientiert.“ Dieses Vorurteil stellte Ruth Steiner, Stammklassenlehrerin an der Kantonalen Schule für Berufsbildung (ksb), zu Beginn des Präsentationsabends ihrer Klasse A41 in den Raum – um es gleich widerlegen zu können: Junge Menschen können auch sozial engagiert und zupackend sein!” Sieh weiter unter: http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/aarauer-lernende-erarbeiten-6000-franken-fuer-pakistanische-maedchen-126664177
Giugno 2013: In Italiano: Intervista LivingEducation
Dal 2001 LivingEducation è impegnata in Pakistan per dare a ragazze e donne senza mezzi un futuro migliore e più indipendente attraverso il migliormento della loro preparazione scolastica . LivingEducation gestisce due collegi per ragazze che ospitano attualmente 200 giovani molte delle quali orfane , due asili, un corso per maestre d’asilo nonché un ufficio dei diritti umani e una casa per donne nei pressi di Islamabad.
Abbiamo chiesto a Yahya Hassan Bajwa , presidente di LivingEducation, di raccontarci come è nata la sua associazione e come opera. http://www.ispionline.it/it/informarsi-per-il-mondo/sulle-orme-di-malala
8. Juni 2013: 18 UHR LESUNG: GEDICHTE VON FRAUEN AUS DER ISLAMISCHEN WELT,
übersetzt von Annemarie Schimmel, UD (arabische Laute) Thea Chevalier , Biel
um 19.30 UHR DINNER
Das Projekt wird vorgestellt von Dr. Yahya Hassan Bajwa, LivingEducation, Baden
Abendessen: 20.- Kinder und Jugendliche, 30.- Erwachsene
LivTar VERKAUFSSTAND mit Taschen, Körben, Tüchern.
Alle drei Anlässe finden im SPIRA … LENRAUM statt: HÖLI 230, 5246 SCHERZ.

8. Juni 2013: Sämtliche Klassen haben nun bei uns in LivingEducation die Prüfungen abgeschlossen. Weil die Hitze inzwischen unerträgliche 47° erreicht hat, werden die Ferien die kommende Woche beginnen.
7. Juni 2013: Inoffizielle Ladeneröffnung vom LivTar Laden in Zürich.
7. Juni 2013: Einführung in den Islam und Vorstellung von LivingEducation für die Klassen:
7. Klasse Rudolf Steiner Schule Zürich und die 7. Klasse Schule Liguster, Oerlikon.
2. Juni 2013: Treffen mit Florian Nehm betreffend Fundraising für LivingEducation in Berlin.
31. Mai 2013: Ab morgen in Berlin:
8th Greens in Big Cities Meeting Berlin 2013_Agenda;
Sam: 17:45-19:30
Direct democracy vs. representative democracy (workshop by Bruno Kaufmann and Yahya Hassan Bajwa, Switzerland) and discussion.
Son: 9:30-10:45
… Forum: “Spotlights” on Greens in city governments and their relation to citizens initiatives and civil society groups Examples from the cities Ghent (Saraswati Matthieu, Municipal Councillor), Helsinki (Outi Silfverberg, Municipal Councillor), Paris (Christophe Najdovski, Deputy Mayor of Paris), Sarajevo (Amra Zulfikarpašic, Local Councillor Centar – tbc), Stuttgart (N.N. – tbc), Vienna (Gerhard Jordan, district councillor Vienna-Floridsdorf) and Switzerland (Yahya Hassan Bajwa, Municpal Councillor in Baden/Aargau). Siehe: http://greeningthecities.wordpress.com/greens-in-big-cities/8th-greens-in-big-cities-meeting-berlin-2013_agenda/

30. Mai 2013: 20:00 bis 22:00, Bullingerhaus Aarau
Islam in Verbindung mit Gewalt kennen wir aus den Medien zur Genüge. Gibt es auch Initiativen für den Frieden aus der islamischem Tradition? Warum liest man bei uns darüber so wenig?
Abend mit Kurzfilm und Gästen: Yasemin Duran, Claudia Arslan, Yahya Hassan Bajwa – Film “Der Imam und der Pastor” Teilnahme offen.
Möglichkeit zur Anmeldung für einen Moscheebesuch.
30. Mai 2013: Heute um 18h in Aarau:
ksb Aarau, Klasse von Ruth Steiner, Stammklassenlehrerin A41, organisiert einen LivingEducationabend mit der Übergabe des Geldes, dass die Lernenden während der Spezialwoche erarbeitet haben!
25. Mai 2013: Kurzeinführung in den Islam und in den Unterschied zu der Ahmadiyya Muslim Gemeindschaft. Für Dr Andreas Maurer, er veranstaltet mehrere Treffen zwischen Christen und Muslimen in Aarau. Im nächsten Treffen soll eine theologische Diskussion zu Themen aus der Bibel und Koran durchgeführt werden.
25. Mai 2013: Weiterbildung für Dozenten an der pädagogischen Hochschule, Luzern, zu den Themen “Lernplattformen” (Moodle, mixxt, Edmodo) und Cloudspeicher (Dropbox) / Tool-Box Netzunterstützte Zusammenarbeit und Kooperation – Medienkompetentes Wissensmanagement.
24. Mai 2013: Heute spreche ich vor den IB AbsolventenInnen vom Institut Montana, Zugerberg. Hier entstand auch meine Vision von LivingEducation, als ich 14 Jahre alt war. Interessant, dass heute auch an meiner Mädchenschule gerade Abschlussprüfungen sind. Die Prüfungen für die Collegestudentinnen stehen noch an.
24. Mai 2013: Die Schülerinnen der 10. Klasse von LivingEducation haben die letzten, praktischen Prüfungen heute und morgen.
24. Mai 2013: Heute Diskussion betreffend “Weiterbildung Schule 2014”, Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt zum Thema “Elterngespräche im interkulturellen Kontext”, Basel, mit bildbar, Karin Grütter, lic.phi., Basel.
24. Mai 2013: Heute Diskussion betreffend: CAS “Von der Schule zum Beruf – Modul 2B Coaching in der Berufsintegration”, Basel. Gemeinsamer Lehrauftrag mit Prof. Dr. Annamarie Ryter, Basel.
23. Mai 2013: Integrationsforum Baden wird nach drei Jahren Tätigkeit aufgelöst
Abschlussanlass Integrationsforum Baden mit:
Dr Yahya Hassan Bajwa, Präsident IF Baden
Stadträtin Daniela Berger
Arbeitsgruppe Global Town, Dr Bajwa
Arbeitsgruppe Zusammenleben/Quartiere, Marga Mülli
Arbeitsgruppe Info, Sandra Mazzoni (Stadt Baden)
Rückblick / Ausblick, Integrationskonzept Stadt Baden, Sandra Mazzoni (Stadt Baden)
Stadtbüro, Bettina Glaus
Stadtbibliothek, Pia Rutishauser
Quartierarbeit / Integration, Sandra Mazzoni (Stadt Baden)
Historisches Museum, Heidi Pechlaner
Apéro, Marga Mülli
21. Mai 2013: Ruth Steiner, Stammklassenlehrerin A41, Teamleiterin Erweitertes Team ET4, der ksb in Aarau meldet:
Die Lernenden haben alle von ihren Arbeitseinsätzen für LivingEducation berichtet – sie haben sich gemäss Rückmeldungen der Betriebe durchwegs motiviert eingesetzt – und wir haben Kassensturz gemacht.
Es sollten ca 6000 Franken zusammen gekommen sein, teils bar, teils mit Einzahlungsschein direkt aufs Konto von Living Education, mit Vermerk aufs Spezwo Projekt im Feld “Mitteilungen”.
Ganz genau können wir dir es sicher am 30.5. sagen. Der zuständige Lernende, Krenar Arifi, nimmt Kontakt auf mit dir nächste Woche bezüglich Gestaltung des Events. Klar bis jetzt:
Es gibt eine Filmdoku zu den Einsätzen und ein Büffet mit kleinen salzigen und süssen Häppchen, von den Lernenden zubereitet.
Eingeladen sind Eltern, Arbeitgeber, LehrerkollegInnen.
Wir sind sehr stolz auf das Geleistete und freuen uns auf das Präsentationsevent.
21. Mai 2013: Treffen mit Elisabeth Suter Mozos in Baden, um die LivingEducation-Veranstaltung von Scherz vom 2., 7. und 8. Juni zu besprechen.
20. Mai 2013: Einladungsflyer für die LivTar-Ladeneröffnung am 29.06.2013!
Laden- und Nähatelieröffnung am 29.6.: 10.00 – 12.00 Uhr
Apero mit Musik und geladenen Gästen: 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Musik: Thomas Eder, Tablar, Gabriel Dalvit, Saxophon,
Maturanten der Atelierschule Zürich
Kulinarisches: Spezialitäten aus Pakistan, Türkei, Indonesien, Kosovo, Kenia, Siebenbürgen
Ehrengäste: Dr. Yahya Hassan Bajwa, LivingEducation/LivTar und Yanik Sousa, Maturaaid Afrika
Nidelbadstr. 79, 8038 Zürich
19. Mai 2013: Einladung Scherz, 2. JUNI, 7. JUNI und 8. JUNI
LIVING EDUCATION (Menschenrechts- und Bildungsprojekte) ermöglichen Frauen und Mädchen in Pakistan ein menschenwürdiges Leben.
In diesen drei Anlässen verbinden wir uns mit den Frauen und Mädchen und ihrem Kulturkreis.
Wir machen auch eine Spendensammlung.

2. JUNI, um 11 UHR UNIVERSELLER LICHTKREIS: GROSSE MUTTER
7. JUNI, um 19 UHR UNIVERSELLE FRIEDENSTÄNZE zu den Themen ISLAM, GROSSE MUTTER
mit Cathy Bolliger , Bern

8. JUNI, um 18 UHR LESUNG: GEDICHTE VON FRAUEN AUS DER ISLAMISCHEN WELT,
übersetzt von Annemarie Schimmel, UD (arabische Laute) Thea Chevalier , Biel
um 19.30 UHR DINNER
Das Projekt wird vorgestellt von Dr. Yahya Hassan Bajwa ,
LivingEducation, Baden
Abendessen: 20.- Kinder und Jugendliche, 30.- Erwachsene
LivTar VERKAUFSSTAND mit Taschen, Körben, Tüchern.

Alle drei Anlässe finden im SPIRALENRAUM statt: HÖLI 230, 5246 SCHERZ.

Dieser Ort befindet sich n i c h t in der Siedlung “auf dem Höli”, sondern etwas unterhalb davon:
Strasse geradeaus weitergehen, bis zur grosse Wiese (rechts unten mit Teich), rechts bergab, nach ca. 25 m rechts durch den Torbogen mit Rebe und Efeu.

ANMELDUNG und AUSKUNFT : ez.sumomu@gmx.net oder Tel. 056 444 99 64, 076 731 17 80
Elisabeth Suter Mozos, Auf dem Höli 152, 5246 Scherz

SPENDEN für LivingEducation mit dem Vermerk ” SPIRALENRAUM ” an:
PC 60 – 223344- 6, LivingEducation, Bahnhofstr. 7, PF 1351, 5400 Baden/ CH

DER STERN ÜBER DIESEM PROJEKT IST MALALA – EINE SCHÜLERIN UND BLOGGERIN AUS PAKISTAN.
www.LivingEducation.org; info@livingeducation.org
18. Mai 2013: Pfingsttreffen Institut Montana auf dem Zugerberg.
16. Mai 2013: Wahlsiegparty für Stadtamman Geri Müller und Stadträtin Ruth Müri in Wettingen im Kino Orient.
16. Mai 2013: Schulferien für die Unterstufe bei Livingeducation (Islamabad/Pakistan).
14. Mai 2013: Eine Einladung nach Berlin Ende Mai von der Heinrich Böll Stiftung zum Thema:
DRAFT PROPOSAL GBC MEETING 2013 (version May 3rd)

TOPIC: “PUBLIC PARTICIPATION – EXPERIENCES AND IDEAS”
Organizer: Greens in Big Cities (GBC) Network in cooperation with Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Foundation
Location: Kalkscheune (Berlin-Mitte), Johannisstrasse 2/Kalkscheunenstrasse 4-5 and “IBIS Hotel Berlin City Potsdamer Platz”, Anhalter Strasse 4.
14. Mai 2013: Einwohnerratssitzung (Stadtparlament), Baden.
10. Mai 2013: Aus Madrid ein Radio-und Zeitungsinterview zum Thema “Integration”:
Integrationsvertreter zu Schwimmunterricht-Urteil: «Es gibt keine Ausrede mehr»
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/integrationsvertreter-zu-schwimmunterricht-urteil-es-gibt-keine-ausrede-mehr-126541514
9. – 13. Mai 2013: Abreise nach Madrid an das Treffen der European Greens, Madrid. http://europeangreens.eu/madrid2013
8. Mai 2013: Treffen mit dem LivTar Team, die den Laden nun in Zürich einrichtet.
8. Mai 2013: Vorlesungen “Betriebskunde” an der WISS in Zürich zum Thema “Organisation”, Zürich.
7. Mai 2013: Islam in der Schweiz: “Zwischen Assimilation und Parallelgesellschaft”, Miséricorde, Auditorium B (Fribourg).
Podiumsdiskussion mit Dr. Yahya Bajwa, Reta Caspar, Amira Hafner Al-Jabaji und Qassim Illi.
Departement für Sozialwissenschaften, Bereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit, Uni Fribourg.
6. Mai 2013: Vortrag zu LivingEducation an der ksb im landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg, Gränichen.
3. und 4. Mai 2014: LehrerInnenweiterbildung: “Einführung in den Islam und die islamische Kultur – Jugendliche zwischen Tradition und schweizer Kultur”, Vorstellung der Projekte von LivingEducation, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz / Universität Luzern, Luzern.
29. April 2013: Mitgliederversammlung Grüne Aargau in Baden. http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/gertrud-haeseli-gibt-gruenes-praesidium-im-herbst-ab-126491532
28. April 2013:Rückkehr des Präsidenten von LivingEducation aus Pakistan in die Schweiz.
27. April 2013: Offerte für unseren neuen Sportplatz fertig gemacht. Im Oktober wird ein ETH Student seine Masterarbeit umsetzen: Bau eines Sportplatzes und die Einführung in Sportunterricht für Lehrpersonen.
27. April 2013: And LivingEducation is also taking part in: Every child needs a teacher!
http://everychildneedsateacher.org/pages/home
27. April 2013: “Facciamo la differenza”
Buongiorno
La campagna fotografica “Facciamo la differenza” ha colpito la mia attenzione.
Sono fondatore e responsabile dell’organizzazione svizzera “LivingEducation” che promuove la formazione delle ragazze e i diritti delle donne nel Pakistan. In questo momento mi trovo proprio qui in Pakistan per monitorare i progetti.
“Facciamo la differenza” è sicuramente anche uno… slogan della nostra organizzazione e mette in risalto il nostro impegno a favore della parte più debole della popolazione pakistana: le donne e le minoranze. Infatti circa la metà delle nostre studentesse fa parte della minoranza cristiana.
Ho il piacere di inviare le due foto, come richiesto, di ragazze che studiano presso il nostro collegio, sito vicino alla capitale Islamabad. Visto che siamo un istituto, ho pensato di fotografare diversi visi. Se non va bene e serve un unico viso, vi prego d’informarmi.
Spero che queste immagini catturino il vostro interesse.
Messaggio da mettere sulle foto a motivazione della scelta del luogo: “In Pakistan l’istruzione delle donne è tutt’altro che scontata. LivingEducation le aiuta a seguire una formazione, affinché possano prendere in mano la propria esistenza.”
26. April 2013: Sitzung Swiss Coordinations Forum Meeting, Bhara Kau, Islamabad.
25. April 2013: Rundbrief wurde verfasst und wird durch die Studentinnen des Swiss Colleges für den Versand vorbereitet.
Vorbereitung für die Sitzung Swiss Coordinations Forum Meeting ist beendet.
24. April 2013: Es hat wirklich gerade in Islamabad gebebt. Habe soeben einen besorgten Anruf aus Rawalpindi – Nachbarstadt von Islamabad – erhalten. Uns geht es gut…
24. April 2013: Praktische Prüfung im Fach Chemie für die 10. Klasse.
Vorbereitung für die Sitzung Swiss Coordinations Forum Meeting. Rund 11 Schweizer Organisationen haben sich unter der Leitung der Schweizer Botschaft und der DEZA zum Swiss Coordinations Forum organisiert. Abwechselnd laden die Organisationen zum Forum ein. Diesmal ist LivingEducation Gastgeber.
23. April 2013: Wiederholungsprüfung der 10. Klasse in allen Fächern, die letztes Jahr nicht bestanden wurden.
22. April 2013: Praktische Nachholprüfung in Chemie für die Kanditatinnen der 9. Klasse, die letztes Jahr dieses Fach nicht bestanden hatten. Im pakistanischen Schulsystem kann eine Person, die ein Fach nicht bestanden hat, die Prüfung im nächsten Jahr wiederholen. Dieses System funktioniert so bis zur 10. Klasse (Matric/Matura). Spätestens dann muss man in allen Fächern genügend sein, ansonsten kann man nicht weiter ins College.
In Zürich ist das LivTar Team dabei, den neuen Laden einzurichten. Siehe: http://www.livingeducation.org/portfolio/unser-livtar-laden/
21. April 2013: Praktische Prüfung in Physik der 9. Klasse.
Vorbereitungen für die praktischen Prüfungen laufen auf Hochtouren.
Die Unterlagen zu LivingEducation, die in Deutsch, Englisch und Italienisch vorhanden sind, werden nun auch ins Französisch übersetzt.
19. April 2013: Praktische Prüfung in Physik der 10. Klasse.
19. April 2013: Treffen mit Herrn Nocilas Plattner, Stv. des Schweizer Botschafters (Deputy Head of Mission), in der Botschaft, Islamabad. Es wurde detailliert über LivingEducation und die nächsten Projekte von LE informiert.
18. April 2013: Generalversammlung Valais Solidaire ( http://www.valaissolidaire.ch/ ) in Sion. LivingEducation wird vertreten durch den Präsidenten von LivingEducation Wallis, Heinz Rothenbühler.
18. April 2013: In diesen Tagen hat nun das Team von LivTar Laden den Vertrag für den ersten Tarango Laden in der Schweiz in Zürich erhalten. Ein professioneller Innenarchitekt gehört ebenfalls zum Team. Erst herrscht eine positive Aufregung und wir sind alle gespannt auf dieses neue Projekt! Hier werden die Produkte von Tarango ( http://tarango-bd.org/ ) verkauft. Der Erlös geht an LivingEducation. Das neue Micro financing Projekt von LivingEducation + Tarango (LivTar) ist für Oktober 2013 geplant.
18. April 2013: 10. Klasse hat heute die erste mündliche Prüfung beginnend in Physik. Wir arbeiten weiter an der neuen Homepage von LivingEducation.
17. April 2013: Die 9. Klasse hat ihre letzte schriftliche Abschlussprüfung im Fach Urdu. Danach beginnen auch bei ihnen die mündlichen Prüfungen.
Zum ersten Mal in der Geschichte von LivingEducation wird eine Hochzeitszeremonie einer Schülerin von LE durchgeführt. Hochzeit ist ein Ereignis, das meist zu grossen Schulden führt. Damit übernimmt LE diesen Teil und erspart es den Eltern oder Angehörigen des Mädchens, dass sie sich verschulden… Das Mädchen wird nach der Hochzeit bei uns weiterstudieren.
16. April 2013: Arbeit an der neuen Website von LivingEducation. Der Flyer in englischer Spracher wird erstellt.
15. April 2013: Treffen mit der verantwortlichen Person der Organisation Plan Pakistan. Gespräch betreffend einer zukünftige Zusammenabeit. Plan wird durch Plan Schweiz finanziell unterstützt.
15. April 2013: Die 10. Klasse hatte die Schlussprüfung in Englisch. Ab dem 18. April beginnen die mündlichen Prüfungen.
14. April 2013: Mountain Walk mit Mitgliedern der Schweizer Botschaft, Personen einer italienischen Hilfsorganisation und dem Chef von UNICEF unter der Leitung von einem DEZA “Bergsteiger”.
12. April 2013: Karate am Abend und PC-Unterricht.
12. April 2013: 10. Klasse hatte Abschlussprüfung in “Pakistan Studies”. Interessant ist, dass alle fröhlich zurückgekommen sind und gesagt haben, dass ihre Prüfung super gegangen ist. Let’s hope.
Heute gabs wiederum Karateunterricht über Mittag.
11. April 2013: 9. Klasse hat Biologieprüfung. I.Com Klasse hatte in der Pause Karate-Unterricht.
10. April 2013: LehrerInnenweiterbildung und Sitzung mit dem Collegeverantwortlichen.
10. April 2013: Treffen in der DEZA, Islamabad.
9. April 2013: Matheprüfungen für die 10. Klasse. PC- und Karateunterricht.
8. April 2013: Treffen mit dem Schweizer Botschafter Herr Bubb anlässlich der Verabschiedung des Leiters der DEZA-Abteilung.
8. April 2013: Physikprüfungen der 9. Klasse.
4. April 2013: Die 10. Klasse hat die Matheabschlussprüfung. Das Team der Mobile Library besucht die Unterstufe und erzählt Geschichten und leit Bücher zum Lesen aus. Computerunterricht für einige Mädchen im College, die keine Prüfung haben.
3. April 2013: Die 9. Klasse absolviert die Biologieprüfung. Das Team der Mobile Library besucht unsere Unterstufe und stellt sich vor. Computerunterricht für einige Mädchen im College, die keine Prüfung haben.
1. April 2013: Abschlussprüfungen der 10. Klasse in Chemie.
28. April 2013: Abflug nach Pakistan, um an den Projekten von LivingEducation vor Ort arbeiten zu können.
27. März 2013: Treffen mit dem Pakistanverantwortlichen von Plan, Zürich.
27. März 2013: Vorlesungen “Betriebskunde” an der WISS in Zürich zum Thema “Die wichtigsten Anspruchsgruppen im Unternehmensumfeld”.
26. März 2013: Einwohnerratssitzzung (Parlament) Baden.
25. März 2013: Sitzung mit Elisabeth Suter. Wir planen einen Charity Anlass für LivingEducation am 8. Juni in Scherz/AG.
21. März 2013: Ausführliches Gespräch mit Jakob Z. Er war schon einmal in Pakistan und studiert im Moment an der ETH Sport. Für seine Masterarbeit hat er sich das Thema ausgesucht: “Aufbau einer Sportanlage und die Ausbildung der Lehrerinnen von LivingEducation, damit sie Sport unterrichten können”.
20. März 2013: Öffentliche Verabschiedung von Stadtammann Stephan Attiger, Baden.
20. März 2013: Vorlesungen “Betriebskunde” an der WISS in Zürich zum Thema “Sphären der Unternehmensumwelt” und Prüfungsabnahme, Zürich
19. März 2013: Fraktionssitzung team baden.
18. März 2013: Bis am 19. März sind in der Internatsschule Burj al Ilm die Prüfungen für die Unterstufe beendet und die Kinder können bis am 30. März in die Ferien. Das neue Schuljahr beginnt ab dem 1. April.
In der Oberstufe (9. und 10. Klasse) angegliedert im Swiss College beginnen die externen staatlichen Prüfungen ab dem 19. März.
Rund 600 Rosen wurden im Garten der Internatsschule gepflanzt.
16. März 2013: Teilnahme als Gründungsmitglied an der Mitgliederversammlung und Feier zur Ausstellungseröffnung des Vereins “Oase des Weltfriedens” in Rastatt/Deutschland.
13. März 2013: Vorlesungen “Betriebskunde” an der WISS in Zürich zum Thema “Haushalte und Betriebe / Das Unternehmen und seine Umwelt”.
11. März 2013: Generalversammlung Quartierverein Baden Altstadt. Siehe: http://www.qv-altstadt.ch/web.php/HOCJ0H/_ber_uns.html
11. März 2013: Gesamtkonferenz kantonale Schule für Berufsbildung, Aarau.
11. März 2013: “Bildung für Pakistan – Engagement in zwei Welten”, Interview mit Dr Yahya Hassan Bajwa in: der arbeitsmarkt, 3 / 2013, Sn. 22-24.
9. März 2013: Vorlesungszyklus zum Thema “Wirtschaft und Ethik”, Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) General Management mit Vertiefung in Bankwirtschaft, Basel, siehe: http://www.hkvbs.ch/content.cfm?nav=49&content=71
8th of March 2013: International Women’s Day – For LivingEducation is each day a Women’s day!
8. März 2013: Internationaler Frauentag – Bei LivingEducation ist jeder Tag Frauentag!
8. mars 2013: Journée internationale de la Femme – Auprès de LivingEducation, chaque jour est journée de la femme!
8. marzo 2013: Giornata internazionale della Donna – Presso LivingEducation, ogni giorno è giornata della donna!
6. März 2013: LivingEducation Leseabend an der Atelierschule mit Albert Mehr, der aus seinem Buch “Spuren” vorlas und mit den TeilnehmerInnen diskutierte.
6. März 2013: “LivingEducation – Formazione e Dritti per le donne in Pakistan” di Yahya Hassan Bajwa per “Istituto per gli studi di politica internazionale”, Milano. http://ispischool.wordpress.com/2013/03/05/livingeducation-formazione-e-diritti-per-le-donne-in-pakistan/
6. März 2013: Vorlesungen “Betriebskunde” an der WISS in Zürich zum Thema “Wirtschaft, Märkte, Unternehmen”.
4. März2013: LivTar (LivingEducation und Tarango) Gesuchseingabe für den Quartierladen in Wollishofen. Wenn wir den Laden bekommen, werden die Produkte von Tarango für das LivTar Projekt verkauft.
4. März 2013: LivingEducation Filmabend an der Atelierschule mit dem Film “Khuda ke lije – in the name of god” von Shoaib Mansoor.
4. März 2013: Einführung in den Islam und die Geschichte der Mahmud Moschee, der ersten Moschee in der Schweiz, für die 13. Klasse der Atelierschule, Zürich.
2. März 2013: Vorlesungszyklus zum Thema “Wirtschaft und Ethik”, Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) General Management mit Vertiefung in Bankwirtschaft, Basel, siehe: http://www.hkvbs.ch/content.cfm?nav=49&content=71
1. März 2013: Charity Dinner in der Atelier Schule in Zürich (Rudolf Steiner Schule). Die 13. Klasse (Maturaklasse) unter Frau Manuela Gruber-Goldbaum und Frau Schönholzer luden zum Charity Dinner ein.
Special Guest waren Herr Albert Mehr, ehemaliger Mitarbeiter des Eidgenössischen Departments für auswärtige Angelgenheiten.
Frau Ruth Zumbühl, Beraterin von der Frauenorganisation Tarango in Bangladesch und Mitbegründerin von LivTar (LivingEducation und Tarango). Zur Zeit im EDA auf der Schweizer Botschaft in Teheran stationiert.
Herr Karim Rezaul (heute Mitarbeiter auf der Schweizer Botschaft in Bangladesch – er war schon vor fast 30 Jahren dort angestellt, als Albert Mehr und Ruth Zumbühl dort arbeiteten).
Für LivingEducation waren Fida Hussain Waraich und Dr. Yahya Hassan Bajwa – die Initatoren – eingeladen.
Herr Yanik Sousa vertrat die Organisation “Matura Aid Africa”.
Herr Thomas Eder und Team von der 13. Klasse waren für die hervorragenden musikalischen Darbietungen verantwortlich.
Hier ein herzliches Dankeschön für alle Mitwirkenden!

27. Februar 2013: Beginn der Vorlesungen “Betriebskunde” an der WISS in Zürich. Einführung in die Betriebskunde.
27. Februar 2013: Letzte Sitzung vor dem Charity Dinner am 1.3.13 mit den SchülerInnen der Atelier Schule der Steiner Schule in Zürich.
23. Februar 2013: Vorstandssitzung Grüne Schweiz, Bern.
20. Februar 2013: Vom 25. Februar bis zum 3. März finden die Vorprüfungen in den Oberstufen von LivingEducation statt.
In der Unterstufe finden die internen Abschlussprüfungen vom 1. – 20. März statt. Die Oberstufe und das College haben bis jetzt immer noch keinen Prüfungstermin vom Staat erhalten, weil irgendwann Wahlen stattfinden sollen. Leidtragend sind die SchülerInnen! So kann ein Staat keinen Fortschritt machen!
In der Schule und im College finden jeweils am Abend zusätzliche Unterrichtsstunden statt, um sich auf die Prüfungen vorbereiten zu können.
18. Februar 2013: Treffen von LivingEducation mit Valais Solidaire in Sion.
14. Februar 2013: “Koran, Moschee & Imam” – den Islam entdecken. Projektnachmittag OS2 der MPSO, Eichmattzentrum, Goldau. Anschliessend Vorstellung von LivingEducation.
13. Februar 2013: Treffen mit Mirjam D. in St. Moritz zum Projekt “Suppe und ein Stück Brot”. Mirjam ist als Köchin in einem fünf Stern Hotel tätig und hat dort die Projekte von LivingEducation vorgestellt.
9. Februar 2013: Die Prüfungsvorbereitungen haben sich in den Schulen von LivingEducation intensiviert.

9. Februar 2013: Austausch zum medizinischen Projekt mit dem Berner Bildungszentrum Pflege in Bern.
7. Februar 2013: Interview zur Frage: “European Greens und deren Einbettung in der Grünen Politik”, Masterarbeit von Stephanie Auderset, Universität Fribourg.

7. Training sozio-kulturelle Kompetenzen, “Umgang mit muslimischen Patienten”, Berner Bildungszentrum Pflege, 42 Studierende, Bern. Vorstellung der Projekte von LivingEducation und das neue, gemeinsame Projekt mit dem Bildungszentrum.
6. Februar 2013: Training sozio-kulturelle Kompetenzen, “Umgang mit muslimischen Patienten”, Berner Bildungszentrum Pflege, 32 Studierende, Thun. Vorstellung der Projekte von LivingEducation und das neue, gemeinsame Projekt mit dem Bildungszentrum.
5. Februar 2013: Training sozio-kulturelle Kompetenzen, “Umgang mit muslimischen Patienten”, Berner Bildungszentrum Pflege, 42 Studierende, Bern. Vorstellung der Projekte von LivingEducation und das neue, gemeinsame Projekt mit dem Bildungszentrum.
4. Februar 2013: Abschlussgespräch mit Ana L. und Tamara E., die beide im Januar vor Ort in Pakistan für LivingEducation gearbeitet haben.
4. Februar 2013: Unterrichtseinheit an der Atelier Schule, Zürich, 11. Klasse, unter Manuela Gruber, zum Thema “Frauenrechte im indischen Subkontinent”, Fallbeispiel Phoolan Devi aus den achziger Jahren und die neuen Zwischenfälle von Massenvergewaltigungen in Indien und Pakistan. Einführung in die Aktivitäten des Menschenrechtsbüros für Frauen und dem Schutzhaus für Frauen (Dast-e-Shafqat) von LivingEducation.
4. Februar 2013: Versand der Spenderbestätigungen.
2. und 3. Februar 2013: Fertigstellung der Spenderbestätigungen für LivingEducation.
31. Januar 2013: Besuch der öffentlichen Diskussion “Minder-Initative gegen die Abzockerei”, Gegner: NR SVP Sylvia Flückiger-Bäni und Daniel Knecht; Befürworter: NR SP Max Chopard-Acklin und GR GPS Lara Kim Schweri, Limmathof, Baden.
31. Januar 2013: “Herzlich willkommen in Baden!” Besuch der Präsentation der Ergebnisse des Pilotprojektes Erstinformationen für neuzuziehende Ausländerinnen und Ausländer in Baden 2012. Baden. Das Integrationsforum hat mitgearbeitet.
31. Januar 2013: Schulentwicklung kantonale Schule für Berufsbildung, Baden.
29. Januar 2013: Einwohnerratssitzzung (Parlament) Baden. http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/einwohnerrat-spricht-155-millionen-fuer-die-zukunft-des-alterszentrums-kehl-125986249
29. Januar 2013: Die Energiedebatte beginnt heute. http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/vereinsmeldung/die-energiedebatte-beginnt-heute-125966101

28. Januar 2013: Rückkehr von Werner G. aus Pakistan, der drei Wochen lang für LivingEducation in der Küche gearbeitet hat.

27. Januar 2013: Teeny-Treff II, Religionsunterricht der 2. Oberstufe Würenlos, Hauptthema: Einführung in die verschiedenen Weltreligionen. Heute: Islam, seine Geschichte und gelebten Ausdruckformen. Würenlos
26. Januar 2013: CAS Module 2B “Von der Schule zum Beruf / Coaching in der Berufsintegration”, Hochschule für Sozialarbeit / Pädagogische Hochschule, Fachhochschule Nordwestschweiz, mit Prof. Annamarie Ryter (Moderation) und Dr. yahya hassan bajwa (Dozent) zum Thema “Elternarbeit” im interkulturellen Dialog. Vorstellung der Sozialprojekte von LivingEducation.
25. Januar 2013: Ana und Tamara sind zurück aus dem Einsatz für LivingEducation in Pakistan.
25. Januar 2013: Treffen mit Nord-Süd-Stiftung im Zusammenhang mit LivingEducation.
25. Januar 2013: Treffen mit dem Team (13. Klasse) der Atelier Schule, Zürich unter der Leitung von Manuela Gruber, für den Charity Dinner Anlass für LivingEducation am 3.1.13.
25. Januar 2013: Teilnahme am CAS Module 2B “Von der Schule zum Beruf / Coaching in der Berufsintegration”, Hochschule für Sozialarbeit / Pädagogische Hochschule, Fachhochschule Nordwestschweiz, mit Prof. Annamarie Ryter, Karin Grütter und Dr. Yahya Hassan Bajwa. Am ersten Tag wurde von den ersten zwei Dozentinnen auf auf die gewaltfrei Kommunikation eingegangen.
24. Januar 2013: Vortrag zum Thema “interkulturelle Kommunikation”, kantonale Schule für Berufsbildung, Aarau.
23. Januar 2013: Eine Frau mit ihrem Kind flüchtete ins Schutzhaus von Dast-e-Shafqat (Schützende Hand). Sie wurde immer wieder durch ihren Ehemann geschlagen, aber kehrte jeweils wieder zurück zu ihm, bis sie es nicht mehr aushielt.
22. Januar 2013: team baden Fraktionssitzung.
Die Sitzung folgte nach einer einstündigen Ausführung zum Alterszentrum Kehl (AZK) durch die Stadträtin Daniela Oehrli.
Im Mittelpunkt der team Sitzung war dann auch die Entschuldungsfrage der AZK Betriebe und der Neubau „Betreutes Wohnen“. Man war sich einig, dass die Schuldenaltlast abzubauen und der Bedarf an Alterswohnungen unbestritten seien. Die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden ist wichtig und die jetzige Struktur der Holding kann vergrössert werden. Kopfschütteln rief die Tatsache hervor, dass Baden vier Jahre lang rund 3.5% Zins dem Kanton bezahlt hat, obwohl Baden für denselben Betrag nur 0.5% Zins verlangt hätte.
Die grössere Knacknuss bildete der Zwischenbericht zum Energieleitbild. Die Antworten des Stadtrates sind unbefriedigend. Man sieht darin höchstens eine Vision des Wartens. Der einzige positive Punkt ist die geplante Energiefachstelle, doch auch dies stösst auf Unverständnis – warum will der Stadtrat nicht sofort eine solche Stelle besetzen? Zum ganzen Energieleitbild sind verschiedene Anträge geplant. Mehrere Postulate, die sich auf Energiefragen beziehen, will das team nicht diskussionslos abschreiben lassen.
Das Postulat von Cédric Wermuth, eine Städtekooperation mit einer nordafrikanischen Stadt einzugehen, wurde am 28. Juni 2011 durch das team zugestimmt. Doch die jetzige Situation ist alles anderes als demokratisch oder friedlich, so dass unklar ist, wen man als Partner ansprechen kann. Es ist aber gut, dass Stadt Baden bereit ist, eine allfällige Unterstützung zu überprüfen. Der Vorschlag, Projekte vor allem mit Beteiligung von Badener Bürgerinnen und Bürger in verschiedenen Weltregionen gleichmässig zu unterstützen, wird wohlwollend zur Kenntnis genommen. Dr yahya hassan bajwa für das team baden.
20. Januar 2013: Skype-Konferenz mit dem Verantwortlichen Hauptlehrer Naveed im Swiss College / Islamabad. Die monatlichen Prüfungen wurden besprochen.
19. Januar 2013: Delegiertenversammlung Grüne Schweiz in Grenchen. Siehe: http://www.gruene.ch/web/gruene/de/die_gruenen/medienmitteilungen/dv_130119.html
18. Januar 2013: Montana-Stamm Baden. Rund 16 Personen nahmen an diesem Treffen teil. Es wurde beschlossen, dass der nächste Stamm am 3.1. 2013 in Zürich am Charity Dinner für LivingEducation stattfinden wird.
14. Januar 2013: Teilnahme am Dozententreffen der Wirtschaftsinformatik Schule Schweiz, Zürich.
12. Januar 2013: Die Oberstufen von LivingEducation haben mit dem Schulstoff abgeschlossen. Vom 24.-27. Januar sind Kurzferien. Einige Schülerinnen gehen Nachhause oder zu Verwandten. Die meisten jedoch bleiben in der Schule und bereiten sich nun intensiv auf die Abschlussprüfungen vor. Leider ist es unklar, wann die Abschlussprüfungen sind. Weil die Wahlen bald sind, will die Regierung die Prüfungen vorverschieben. Schulen und Eltern haben dagegen rechtliche Schritte eingeleitet, so dass nun niemand wess, wann die Prüfungen stattfinden!
11. Januar 2013: Auf Einladung von Ruth Steiner, ksb aarau (kantonale Schule für Berufsbildung), durfte der Präsident von LivingEducation ihrer Klasse die Projekte von LivingEducation vorstellen. Die Lernenden werden während einer Woche – in der sogenannten Spezialwoche – sich für LivingEducation einsetzen und das erwirtschaftete Geld spenden.
9. und 10. Januar 2013: Wahlpflichtmodul für angehende Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter: “Einführung in den Islam und die islamische Kultur – Minarette, Burka, Zwangsheirat, Beschneidung oder Jugendliche zwischen Traditionen und schweizerische Kultur”, Unterricht im Grund- und Hauptstudium, Fachhochschule St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachbereich Soziale Arbeit, Rorschach/St. Gallen. Das Projekt LivingEducation wird vorgestellt und die Möglichkeit, als Freiwilliger/e mitzuarbeiten.
6. Januar 2013: Abflug nach Istanbul und weiter nach Zürich.
5. Januar 2013: Weiterfahrt von Sari nach Teheran.
5. Januar 2013: Das Pilotprojekt von LivingEducation “Ein Stück Brot und Suppe” musste abgesagt werden, weil in Islamabad vergiftete Essen verteilt wurde. Es gab sogar Tote, so dass uns abgeraten wurde zu diesem Zeitpunkt unser “Suppen- und Brotprojekt” durchzuführen. Das Projekt wird nun besser vorbereitet und Ende Jahr bzw. nächstes Jahr im Januar 2014 durchgeführt. Werner, unser pensionierter Fünfsternkoch verköstigt nun die Schülerinnen im College. Diese können sich so auf die Abschlussprüfungen vorbereiten und müssen nicht kochen – eine grosse Entlastung!
4. Januar 2013: Besuch des Schreins von Hazrat Imam Reza. Anschliessend Abfahrt nach Sari.
4. Januar 2013: Ankunft der Schweizer Freiwilligen, Ana L., Tamara E. und Werner G., in Islamabad. Sie werden in den nächsten Wochen die Arbeit in der Schule und in der Küche von LivingEducation unterstützen.
3. Januar 2013: Besuch in Nishapour.
2. Januar 2013: Abfahrt Richtung Meshad.
1. Januar 2013: Fahrt in die Wüste.

 

Leave a Comment

Your email address will not be published.