TransCommunication

Büro für Kommunikation und Forschung



 
  

Home

Politik

Kommunikation und Interkulturelle Kommunikation

Übersetzungen

Kurse

Forschung


LivingEducation


Tätigkeitsübersicht


Publikationen


Über Dr. Yahya Bajwa


Kontakt

Links

  
Letzte Änderung:
14.08.2017
Zugriffs-Zähler
 

Politik:
Dr. Yahya Hassan Bajwa


Nachhaltigkeit

Heute ist alles kurzlebig. Schnelle Profite, schnelles Geld - auf Kosten anderer. Die Umwelt der zukünftigen Generationen wird verkauft. Woher nehmen wir uns das Recht? Ich fordere „Empört Euch!“ 1 Wer sich empört, wird sich auch auf den Weg machen, um sich für die eigenen Rechte und die Rechte anderer einzusetzen. Dies ist für mich eine moralische Verpflichtung auch meinem Mitmenschen gegenüber.


Qualität

„Immer mehr ist besser“ ist das Motto unseres jetzigen Wirtschaftssystems. Wie lange können wir dies durchhalten? Beispiel Energie: Sind wir uns bewusst, dass in anderen Ländern oft 18 Stunden pro Tag kein Strom zur Verfügung steht? Wir können hier in der Schweiz noch von keinen Engpässen reden. Aber die Mentalität „sparen - aber ohne mich“ 2 wird keine gerechte Güterverteilung in der Welt schaffen. Es darf nicht sein, dass wir unsere Lebensqualität auf die Armut anderer aufbauen.


Solidarität

Eine schweizerische Qualität ist die Solidarität. Ich bin für den Anderen da, wenn ich gebraucht werde. Eine Gesellschaft kann nur solidarisch funktionieren. Aber, die Schweiz ist nicht alleine auf der Welt! Wir beziehen und liefern Produkte weltweit. Somit hat unser Verhalten einen direkten Einfluss auf das Leben anderer. Wenn wir weltweit solidarisch und bewusst handeln, schaffen wir eine bessere Welt und sichern so das Überleben aller.


Dezentralisierung

Ich bin aktiv. Ich engagiere mich. So nehme mich meine Aufgabe als Teil dieser Gesellschaft wahr. Im Einwohnerrat bringe ich die Meinung der MitbürgerInnen zur Sprache. Das ist Basisdemokratie. Die Gemeinde und dessen EinwohnerInnen sollen entscheiden, wenn es um ihr Wohlergehen geht.


Vielfalt

Wie langweilig, hätten alle die gleichen Kleider an, würden nur Züridüütsch sprechen und müssten wir uns alle von Röschti und Bratwurst ernähren! Die Schweiz ist vielfältig: mehrsprachig, multikulturell, heimatverbunden und weltoffen. Daran ändert auch ein Minarettverbot nichts. Ebenso wenig, dass gewisse Persönlichkeiten aus der Politik sich für ein Verbot von jüdischen und muslimischen Friedhöfen stark machen oder ein Burka-Verbot Vorstoss lancierten. Wir SchweizerInnen sind und werden immer für die Vielfalt sein! Viel Zeit und Geduld ist nötig, um das Bewusstsein von Toleranz und friedlicher Koexistenz der verschiedenen Kulturen und Religionen zu entwickeln und wieder zu stärken. So legen wir den Grundstein für eine kommende, weltoffene Generation.

Dr. Yahya Hassan Bajwa
Einwohner- & AltGrossrat
Präsident LivingEducation

 

Siehe zur Tätigkeit: http://www.transcommunication.info/htm/taetigk.htm

Als Präsident und Gründer von LivingEducation setze ich mich für sozialpädagogische Friedensprojekte, Internatsschulen für christliche und muslimische Mädchen aus der Unterschicht ein www.LivingEducation.org und für das Menschenrechtsbüro für Frauen mit Schutzhaus und Frauenprojekten.

1 Stéphan Hessel. "Empört Euch!" Ullstein verlag, 2011.
2 Stéphan Hessel. "Empört Euch!", S. 13.

 

Weiterführende Artikel zur Politik und Aktivitäten

15. August 2017: Fraktionssitzung, Vorbereitung auf die Parlamentssitzung.

7. August 2017: Stadtammann stellt den Finanzplan vor.

23. Juni 2017: Pakistan – zu gross, um zu versagen
19:30h- bis 21:15 Uhr Vortrag von Yahya Bajwa
Pakistan ist ein mächtiges Land: Es zählt mehr als 180 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner, der Indus fliesst als Lebensader durch sein Gebiet, es verfügt über Atomwaffen und ist geprägt von einer starken Armee. Es hat aber auch enorme Schwierigkeiten, sich zu entwickeln und seinen Einwohnern die Chance auf ein friedliches Leben und ein genügendes Auskommen zu bieten. Bei alledem spielen Religion und Politik eine zentrale Rolle. Der Vortrag geht auf deren Einfluss, das Wirken ausländischer Mächte sowie Pakistans Bedeutung in der Weltpolitik ein.
Aber es gibt auch Lichtblicke. Eines davon wird vorgestellt, das Projekt „LivingEducation“, das die Bildung von Mädchen unterstützt. Der Referent ist eben von seinem Aufenthalt in Pakistan zurückgekehrt.
Der Germanist Dr. Yahya Hassan Bajwa lebt in Baden und ist hier Einwohnerrat. Er ist als Dozent, Dolmetscher und als Politiker der Grünen tätig sowie Inhaber der Firma TransCommunication, Büro für Kommunikation und Forschung.   www.LivingEducation.org  /   www.TransCommunication.info  /   www.TransEducation.ch

Eintritt frei, Kollekte  
http://www.songtsenhouse.ch/CMS4.ASPX?NID=4#3378

21. Juni 2017: Besuch des Stadtammans im Spaghettitreff von Hope.

9.-12. Juni 2017: Taking part as a speaker at the 12 th   Annual Green Economics Institute Conference at St Hugh’s College,  University of Oxford.

7. Juni 2017: Treffen mit Stadträtin Ruth Müri. www.TransEducation.ch wird vorgestellt.

30. und 31. Mai 2017: Parlamentssitzung (Einwohnerrat) Baden.

15. Mai 2017: Paper sent: Taking part as a speaker at the 12th Annual Green Economics Institute Conference at St Hugh’s College,  University of Oxford.
My paper analyses the situation of women and girls in Pakistan from the perspective of LivingEducation. The question what influence  has religion in this process will be discussed and how laws on religion can influence education and job opportunities. Also the question of terrorism and its impact on the Pakistani people will be dealt with.

13. Mai 2017: Radiosendung Stadtfilter Winterthur. An die Schulzeit haben wir viele Erinnerungen, gute und weniger gute. Dass die Schulzeit aber alles andere als selbstverständlich ist, zeigt der Blick in andere Länder in denen die Türe zur Bildung nicht allen offen ist und mit religiösen Argumenten versperrt bleibt. Über die Fragen, wieso das so ist und was man unternehmen kann diskutieren: Dr. Yahya Bajwa, Grüner Politiker, Leiter „Living Education“ Ahmed Nabeel, Imam, Noor Moschee Wigoltingen.

12. Mai 2017: www.TransEducation.ch trifft sich in Zürich mit Monique Eckmann (Haute école de travail social/HES Genève University of Applied Sciences of Western Switzerland, Geneva) und Miriam Eser (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften) zum Thema „Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen“.

29. April 2017: Delegiertenversammlung Grüne Schweiz
11.00 – ca. 15.15 Uhr, anschliessend Apéro, Frauenfeld (Eisenwerk Genossenschaft, Industriestrasse 23). Mit dabei: Jürgen Trittin, er ist Bundestagsabgeordneter Bünd- nis 90/Die Grünen und war von 1998 bis 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

29. April 2017: EAT&MEET um 19.00 Uhr.
Diskussion zum Thema Angst vor Fremden. Mit dabei Schweizer TV srf.

26. April 2017: Mitgliederversammlung der Grünen Baden und Bezirk Baden mit Stadtamman Geri Müller, SR Ruth Müri.

12th Annual Green Economics Conference Oxford University
10th 11th 12th June 2017
Taking part as a speaker
My paper analyses the situation of women and girls in Pakistan from the perspective of LivingEducation. The question what influence has religion in this process will be discussed and how laws on religion can influence education and job opportunities. Also the question of terrorism and its impact on the Pakistani people will be dealt with.

31. März bis am 4. April 2017: Teilnahme am European Greens Congress in Liverpool als Vertreter der Schweizer Grünen. Siehe: https://europeangreens.eu/

28. und 29. März 2017: Parlamentssitzungen Baden.

25. März 2017: Treffen der Swiss Pakistani Society bei Basel, mit dabei auch der pakistanischer Botschaft HE Dr. Aman Rashid.

24. März 2017: Generalversammlung team baden.

23. März 2017: Completed last night the work on the "Resolution on Syria" on behalf of the Swiss Green Party for our European Green Congress next week in Liverpool. The Resolution will be after discussion presented in the European Parliament.

23. März 2017: Empfang in der pakistanischen Botschaft durch HE Dr. Aman Rashid in Bern zum 77. Jahrestag von Pakistan.

22. März 2017: Fraktionstreffen zur Vorbereitung der Parlamentssitzung nächster Woche.

14. April 2017: Teilnahme an der Generalversammlung Human Rights in Bern. Siehe: http://www.humanrights.ch

14. April 2017: Arbeitssitzung von   www.TransEducation.ch   mit dem Integrationsamt in Winterthur. Das weitere Vorgehen wird besprochen.

9. März 2017: Einladung als Parlamentarier an die Sonderausstellung "IndustrieStadt" anlässlich 125 Jahre BBC/ABB im Historischen Museum Baden.

1. Februar 2017: Ethik-Veranstaltung Kantonsschule Baden - spezielle Einladung als Einwohnerrat.

31. Januar 2017: Einwohnerrat (Parlament) tagt in Baden.

24. Januar 2017: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat (Fraktionssitzung), Baden.

2017

13. und 14. Dezember 2016: Einwohnerratssitzung (Parlament), Baden.

7. Dezember 2016: 18 Uhr MALALA – Recht AUF BILDUNG USA 2015 88 Min. E/df ab 12 Jahren Regie: Davis Guggenheim Das mitreissende und bewegende Porträt der jüngsten Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten, Malala Yousafzai, die in ihrer Heimat Pakistan von den Taliban auf die Todesliste gesetzt wurde. Heute ist sie als Mitgründerin des The Malala Fund eine global agierende Aktivistin für das Recht von Mädchen auf Bildung. Filmgespräch mit yahya hassan Bajwa, Schweiz-Pakistaner, arbeitet seit dreissig Jahren im Bildungswesen, vertrat die Grünen im Grossen Rat Aargau und ist Einwohnerrat in Baden. http://www.odeon-brugg.ch/de/programm/gesamtuebersicht

2.-4. Dezember 2016: European Green Party Meeting in Glasgow. https://europeangreens.eu/glasgow2016

2. Dezember 2016: Pakistan und LivingEducation - Frauenrechte, Frauenbildung. Kurs an der kantonalen Schule für Berufsbildung in Aarau.

25. und 26. November 2016: Mit dabei "TransEducation"
Religiöse Radikalisierung
Faszination des Extremen auf die globalisierte Jugend
Tagung der Kommission
Neue Religiöse Bewegungen des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (NRB/SEK). http://www.zh.ref.ch/termine/events/files-and-pics/dateien/radikalisierung

4. November 2016: Baden ist. Zukunft. Einladung zur Auftaktveranstaltung Stadtfunktionen und Raumentwicklungskonzept, Alte Schmiede/Werkk, Baden.

31. Oktober 2016: Einladung als Einwohnerrat zum Informationsanlass / Stand Arealentwicklung MüllerBräu, Gestaltungsplan MüllerBräu, Baden.

30. Oktober 2016: Radio DRS 2 Kultur Interview: Junge Muslime diskutieren über den Islam - TransEducation ist ein Projekt für islambezogene Bildung und Prävention.
http://www.srf.ch/sendungen/blickpunkt-religion/pfarrer-als-slampoeten

27. Oktober 2016: TransEducation lädt ein im Karl der Grosse, Kirchstr. 14, in Zürich um 19h.
Thema: Radikalisierung von Jugendlichen
Tugba Schussmann und Dr. Yahya Hassan Bajwa
Programm unseres Startanlasses:
- Islamkrise (Bachelorthesis Tugba Schussmann)
- TransEducation – islambezogene Bildung & Prävention
- Projekt „islamic discussion club“ (Tugba Schussmann)
- Projekt „islamic glasses“ (Dr. Yahya Bajwa)
- offene Fragen
Apero ab 20.15 Uhr – wir freuen uns auf euch! 
Ohne Anmeldung – mit Kollekte 

25. und 26. Oktober 2016: Einwohnerrat (Parlament Baden).

18. Oktober 2016: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat (Parlament Baden).

29. September 2016: Abschlussfest Stab Bundesrat Abteilung Presse und Funkspruch / Etat-major du Conseil Fédéral Division Presse et Radio / Stato maggiore del Consiglio federale Divisione Stampa e Radio in Solothurn.

9. September 2016: Arbeitstreffen der European Greens Party VertreterInnen der Schweiz in Bern.

30. Agust 2016: Parlamentssitzung (Einwohnerrat) Baden.

23. August 2016: Vorbereitungssitzung der Fraktion für die kommende Einwohnerratssitzung.

20. August 2016: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz. Teilnahme als European Green Party, 10.45–15.30h – Auditorium Joseph Deiss, Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fribourg. Siehe: http://www.gruene.ch/gruene/de/die_gruenen/partei/delegiertenversammlung/160820_dv.html

24. Juni 2016: Teilnahme am 27th ETH Workshop on Security Policy: "Preventing Violent Extremism (PVE), ETH Zürich.

21. Juni 2016: Vorstand und Fraktion vom team Baden trifft sich zu einer Unterredung im Amtshimmel.

9. Juni 2016: Forum Integration "Alter und Migration", Pro Senectute Aargau.

8. Juni 2016: Persönliche Einladung als Einwohnerrat zum "Impulsforum - Die Mobilität der Zukunft", RVBW, Wettingen.

31. Mai 2016: Parlamentssitzung (Einwohnerrat) Baden.

20.-22. Mai 2016: Treffen European Greens Party (EGP) Parlamentariertreffen aus ganz Europa in Utrecht, NL. Siehe: https://europeangreens.eu/utrecht2016

18. Mai 2016: Mitgliedervesammlung NWA Aargau, 18.30 Uhr Naturama Aarau. http://www.nwa-ag.ch/nwa-aargau/aktuell/
Für ein interessantes  Referat im Anschluss an den  geschäftlichen Teil konnten wir Dr. Werner   Leuthard, Leiter Abteilung Energie des  Kantons Aargau, gewinnen.
Er wird uns die  2015 verabschiedete Energie-Strategie des  selbst- ernannten Energiekantons erläutern.

3. Mai 2016: Einladung für EinwohnerräteInnen Baden zur Veranstaltung im Amtshimmel: Schulraumplanung.

16. April 2016: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Zofingen. Teilnahme als Delegierter der European Green Party.

11. April 2016: Il nostro dirigente di LivingEducation Ticino ha vinto le elezioni munipali a Massagno come candidato per i Verdi. A nome di LivingEducation congratulazioni.

5. April 2016: Mitgliederversammlung Grüne Aargau in Wettingen.

5. April 2016: Arbeitsgruppe LivingEducation Ticino mit Schweizer Film Premiere "Malala".

31. Marzo 2016: Dal Ticino al Pakistan per le donne con LivingEducation
Tania Taddei, di Living Education Ticino, racconta gli sforzi del primo anno di attività dell’organizzazione nel nostro Cantone…
http://www.ticinofinanza.ch/index.php/2016/03/29/dal-ticino-al-pakistan-per-le-donne-con-living-education/ 

29. März 2016: Parlamentssitzung (Einwohnerrat) Baden.

22. März 2016: Fraktionssitzung für die kommende Parlamentssitzung (Einwohnerrat) Baden.

21. März 2016: Teilnahme an der Mitgliderversammlung 2016 Grüne Bezirk Baden.

12. März 2016: Radikalisierung des Islams und die Folgen davon «Was kann man da machen?», Bericht über den Anlass am Donnerstag im Walliser Bote.

10. März 2016:  Vortrag 'Der geopolitische Kontext der gegenwärtigen Radikalisierung innerhalb des Islam' in Brig.
Interview auch im Radio Rottu.
http://www.rro.ch/cms/content/342/audio/14285_News.mp3
http://www.rro.ch/cms/content/342/audio/14291_News.mp3

http://www.rro.ch/cms/content/342/audio/14295_News.mp3

7. März 2016: Interview: "Den Islamisten einfach das Feld überlassen - das will ich nicht", Walliser Bote.

5. März 2016: Vorbereitung für den Vortrag 'Der geopolitische Kontext der gegenwärtigen Radikalisierung innerhalb des Islam' am nächsten Donnerstag in Brig.

26. Januar 2016: Einwohnerratsitzung (Parlament) Baden mit einem Votum zu der Situation der lieben Amphiebien in Baden.

19. Januar 2016: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat (Parlament) Baden.

New publication for June 2016: 
Human Rights and Religion in Educational Contexts. Edited by
Manfred L. Pirner, Johannes Lähnemann, & Heiner Bielefeldt
Springer International Publishing House
Yahya Hassan Bajwa: Religious Freedom for a Persecuted Religious Community – the Example of the Ahmadiyya

19. Dezember 2015 - 2.Januar 2016 ist TransCommunication geschlossen, da wir für LivingEducation vor Ort in Pakistan arbeiten.

9. Dezember 2015: Letzte Einwohnerratssitzung (Parlament) Baden.

1. Dezember 2015: Letzte Fraktionssitzung des team für dieses Jahr. Wir treffen uns am 1. 12 um 19.30  im Sitzungszimmer Kirchplatz 7.

13.- 15. November 2015: The European Green Party has the pleasure of inviting you to the Autumn Council Meeting, taking place in Lyon, France, from 13 to 15 November 2015. See: http://europeangreens.eu/lyon2015
After the attack:
Dear Brothers and Sisters of the Green Family! In the Name of the Swiss Greens and in the Name of the Swiss delegates I would like to Share our condolence.
Love for all, hate for None Or Even more love we Need now! Since ever Powers fight wars for economical power, not for Religion. Religion is missued. I am one of the very few Green politician in Switzerland with Muslim background. Therefore, let me Quote the Koran: If You kill someone it is as if You have Killed the whole Mankind. If you Save a Person, it is as of You have saved the whole mankind.
I don't see this Islam with the terrorist. We should Never let them win. We should fight togather against terrorism.
Yahya Hassan Bajwa, Swiss Green Delegate.

7. November 2015: Teilnahme an der Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Bern. Siehe: http://www.gruene.ch/gruene/de/die_gruenen/partei/delegiertenversammlung.html

2. November 2015: Besichtigungsführung durch das Casino Baden für Mitglieder des Einwohnerrats (Parlament).

1. November 2015: Heute (vorläufige) Eingabe SAL (Schule für Angewandte Linguistik):
Geschichte des Islam
Der Islam spielt heute eine grosse Rolle. Seine mediale Präsenz ist allgegenwärtig. Al-Qaida, IS, Boko Haram oder die Taliban agieren im Namen des Islam. Kritiker berufen sich auf die Meinungsfreiheit und werden bedroht. Die Flüchtlingswelle aus islamischen Ländern erzeugt Angst. Der Islam ist ein hochaktuelles Thema. Dennoch kennt man sehr wenig über „den Islam“.
Wie hat sich der Islam g eschichtlich entwickelt? Ist uns bewusst, dass es "den Islam" gar nicht gibt?
Nach einer Kurzeinführung in die allgemeinen Grundlagen des Islam wird die Auseinandersetzung mit der Geschichte der Offenbarung des Korans und dessen Weiterentwicklung Gegenstand des Unterrichts sein. Wir arbeiten uns durch die verschiedenen Epochen bis in die Gegenwart. Das Interessenfeld soll durch die TeilnehmerInnen mitbestimmt werden. Im Unterricht setzen wir uns mit Texten auseinander, Filmmaterial und Beiträge aktueller muslimischer Koranexegeten werden diskutiert, dazu gehören auch Kurzvorträge der TeilnehmerInnen. Kein Thema soll tabu sein!
Sprache: Dt/(Engl)

31. Oktober 2015: Heute Samstag, beim TV RSI LA1, 12h45, Entwicklungshilfe und  LivingEducation . Interviews mit LivingEducation Tessin – Agata Carloni,  Tania Taddei Massimo Collura  und  Usman Baig FreeEducationforWoman in Pakistan. Ab Min 16. http://www.rsi.ch/la1/programmi/informazione/il-ponte/Cooperazione-allo-sviluppo-6256006.html

29. Oktober 2015: Kurs für Mitarbeiterinnen Museum und Bibliothek Baden zum Thema "Interkulturelle Kommunikation".

27. Oktober 2015: Teilnahme am Podiumsgespräch Oikos, Institut für Wirtschaft und Ökologie, Universität St. Gallen (HSG). Siehe: http://www.oikos-international.org/stgallen/deutsche-kurzversion/
Das Thema war: "The Entrepreneurship Learning Circle - MOOC" (Massive Open Online Courses).

26. Oktober 2015: Mitgliederversammlung der Grünen Aargau, Bad Zurzach.

22. Oktober 2015: Teilnahme als Parlamentarier am "Megafon"-Anlass - Jugend politisiert, Jugendsession im Merkk, Baden. Ziel der Veranstaltung ist es, Jugendliche der 8. Schulklasse für politische und gesellschaftliche Fragen zu sensibilisieren sowie die politische Bildung und Partizipation zu fördern.

21. Oktober 2015: Interview mit KV Schülern zum politischen System in der Schweiz.

17. und 18. Oktober 2015: Nationalratswahlen.

13. und 15. Oktober 2015: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden) zum Budget.

27. September - 11. Oktober 2015: Tätig in den Sozialprojekten von www.LivingEducation.org
E-Mail: info@transcommunication.info; Skype: Yahya Bajwa; Mobile: 0092 3335192285

25. September 2015: Gespräch mit der verantwortlichen Person der Aisha Durani School in Peshawar (Mädchenschule für afgh. Flüchtlinge), die ich kontrollieren gehe.

25. September 2015: Vorbereitungssitzung für den Kurs Interkulturelle Kommunikation für die Bibliotheks- und Museumspersonen in Baden.

24. September 2015: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat Baden. Mitdabei auch im Regionalen Pflegezentrum Baden Stadträtin Regula Dell Anno und Stadtamman Geri Müller.

21. September 2015; “Unsere Hilflosigkeit nützt niemandem” Der Bund, Bern. Darum engagiert sich Andrea Deutsch für Hilfe [für LivingEducation] vor Ort. http://www.derbund.ch/bern/kanton/unsere-hilflosigkeit-nuetzt-niemandem/story/18509024

8. September 2015: Interview Projekt mit Politiker, 1. Klasse Gymnasium Kantonsschule Baden.

3. September 2015: Referat zum Thema 'Interkulturalität', mit möglichen Antworten auf folgende Fragen:
a) Wie sind muslimische Familien mit unseren jugendstrafrechtlichen Schutzmassnahmen erreichbar (Unterschiede der muslimischen Völker)?
b) Wie können wir als Strafverfolgungsbehörde eine Radikalisierung, z.B. IS, erkennen? Welche Aussagen von Jugendlichen haben welches Gewicht (Tatsache, Provokation, Hilferuf etc.)?
Kanton St. Gallen/ Staatsanwaltschaft/ Jugendanwaltschaft.

1. September 2015: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden).

28. August 2016: Monika Küng, Nationalratskandidatin der Grünen Aargau lädt zum Thema "Fair Food" ein. Mitdabei Nationalratskandidat Dr yahya hassan bajwa. Er stellt sein Frauen- und Màdchenprojekt LivingEducation in Pakistan vor. Siehe: http://www.monikakueng.ch/texte/dritter_politisch.pdf

14. August 2015: Mitgliederversammlung der Grünen Aargau in Frick. Siehe: http://www.grueneaargau.ch/index.php?pag=182

1. August 2015: Ich wünsche allen SchweizerInnen und ausländischen MitbürgerInnen ein schönes 1. August Fest und auf ein friedliches Miteinander.

3. Juli 2015: Als Einwohnerrat Baden und Privatperson dabei:
Thema: «Erdwärmenutzung konkret: Neue Technologien und Erkenntnisse in der Tiefengeothermie»
Ort: Baden, Hotel Du Parc, Saal gamma/delta
Zeit: 19:00 – ca. 20:30 Uhr mit anschliessendem Apéro ...
OK, Ramadan - bin am Fasten...

3. Juli 2015: Als Einwohnerrat dabei:
Spatenstich Schulhausplatz Baden. Start: 03.07.2015 / 09:00 Uhr.
Ort: Schulhausplatz (vor dem Bezirksgebäude); 5400 Baden ...
Mit der Neugestaltung des Schulhausplatzes Baden wird in den kommenden rund zweieinhalb Jahren einer der meistbefahrensten Verkehrsknoten in der Schweiz saniert...

24. Juni 2015: Treffen mit der Leitung der Jugendanwaltschaft, Staatsanwaltschaft St. Gallen, zum Thema "Islam und interkulturelle Kommunikation" - für einen Kurs im September.

23. Juni 2015: Revisionssitzung der liberal reformierten Kirche Schweiz in Baden. Als Muslim bin ich Revisor der lib.-ref. Kirche Schweiz.

13. Juni 2015: Nationalratskandidat. Umweltrating: http://www.umweltrating.ch/personensuche/detailansicht/person/Bajwa_Yahya%20Hassan/?no_cache=1

13. November 2015: Rundbrief der Grünen Aargau. "LivingEducation: Ein Aargauer hilft Mädchen in Pakistan".

13. Juni 2015: Fair Food Initiative. Sammeltag in Baden. Die NationalratskandidatenIn sind dabei.

9. Juni 2015: Fraktionssitzung.

31. Mai 2015: 30 Jahre Grüne Baden
Offizielle Feier in der Stanzerei, mit Bonmots und l8.30h angeregten Interviews, Hendrix Ackle als musikalische Begleitung und einem Apéro riche von der Rebstock Schnecke zum gemütlichen Ausklingen.

27. Mai 2015: NEU an der SAL/Zürich im Kursverzeichnis:
Sind Menschenrechte verhandelbar? Dozent: Dr yahya hassan bajwa

Taking part as Swiss Delegate:
EGP - 22nd Council, Zagreb , 15-17 May 2015
The European Green Party's Spring Council Meeting, taking place in Zagreb , Croatia, between 15 - 17 May 2015.

12. Mai 2015: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden). Votum zur Integrationspolitik von Stadt Baden (gab sogar Applaus von der Tribüne).

9. Mai 2015: Teilnahme an der Vorstandssitzung und anschliessend an der Mitgliederversammlung "Oase des Weltfriedens", Karlsruhe. Anschliessend Vortrag Prof Dr Dr Uhde zum Thema: Gewaltbereitschaft oder Friedenspotential der Weltreligionen.

5. Mai 2015: Pakistan: Entwicklungszusammenarbeit zwischen Korruption und Taliban. Erfahrungsberichte von Dr. Yahya Hassan Bajwa.
Dienstag, 5. Mai, 1930h, Universität St.Gallen (HSG) Raum 09-012.

2. Mai 2015: TransCommunication in Zusammenarbeit mit HEKS: Einführungskurs für DolmetscherInnen in Kommunikation mit Schwerpunkt Sozoal- und Methodenkompetenz, Aarau.

27. April 2015: Islam heute - eine Einführungsvorlesung
Müssen wir Angst vor dem Islam haben? Scharia? Minarettverbot? Ehrenmord? Frauenbeschneidung? Zwangsheirat? Terrorismus? Politik? Islamischer Staat in der Schweiz? Was ist Islam, welche Rolle spielen die Kulturen? Fragen zur Reformation einer Religion. SAL (Schule für angewandte Linguistik/Höhere Fachschule für Sprachberufe), Zürich.

23. April 2015: Sitzung Wahlkampfplanung Grüne Bezirk Baden.

5. - 20. April 2015: Während dem Pakistanaufenthalt gab es verschiedene Treffen, auch mit Angehörigen der Schweizer Botschaft.

31. März 2015: Die Grünen KandidatenInnen aus dem Aargau werden für den Nationalrswahlen nomminiert. Darunter auch Dr yahya hassan bajwa. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/die-aargauer-gruenen-sind-sich-nicht-alle-gruen-128999035

25. März 2015: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden).

24. März 2015: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden).

24. März 2015: Teilnahme an der Eröffnung "Kings – Jugendlade Bade" an der Mellingerstrasse 26. Eröffnung durch Daniela Berger (Stadtrat Baden).

21. März 2014: Festa contro la xenofobia a Pregassona
Sabato 21 marzo si tiene il primo evento pubblico del gruppo “LivingEducation” in Ticino.
«Prendete i vostri libri e le vostre penne, sono la vostra arma più potente. Un bambino, un insegnante, una penna e un libro possono cambiare il mondo». «I talebani hanno paura del potere dell'istruzione – hanno paura del potere delle donne. Per questo uccidono, perchè hanno paura». Malala – Premio Nobel per la pace 2014.
Con questa visione nasce il gruppo di sostegno “LivingEducation” in Ticino, un progetto di pace all'interno di un territorio difficile quale il Pakistan. Soltanto attraverso l'istruzione delle donne di ogni etnia e religione si può combattere ogni tipo di estremismo e sognare un mondo migliore. http://www.ticinonews.ch/ticino/231798/festa-contro-la-xenofobia-a-pregassona

16. März 2015: Die Grünen Bezirk Baden nominieren Fricker, Fricker und Bajwa.
Am Montag, 16. März 2015 trafen sich die Grünen des Bezirks Baden zur jährlichen Mitgliederversammlung. Nach einem kurzen geschäftlichen Teil widmeten sich die Anwesenden dem Schwerpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung, der Nomination der Kandidierenden für die nationalen Wahlen im kommenden Herbst. http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/die-gruenen-bezirk-baden-nominieren-fricker-fricker-und-bajwa-128945102

11. März 2015: Eingabe meines Kurses: "Sind Menschenrechte verhandelbar?" an der Schule für angewandte Linguistik, Zürich.

8. März 2015: Der internationale Frauentag wird in Lugano "gefeiert", indem die Arbeitsgruppe LivingEducation Ticino sich trifft und das weitere Vorgehen bespricht. Die Arbeitsgruppe nimmt an einer Veranstaltung am 21.3.15 teil.

2. März 2015: Informationsveranstaltung HRM2 für Mitglieder des Einwohnerrats. Ziel: Entwicklung des Finanzhaushaltes auch unter HRM2 objektiv zu beurteilen und die neuen HRM2-Kennzahlen einzusetzen.

20. Februar 2015: Neue Buchpublikation:
Yahya Hassan Bajwa. Religionsfreiheit für eine bedrängte Glaubensrichtung – das Beispiel der Ahmadiyya. In: Menschenrechte und inter-religiöse Bildung. (Hrsg.) Manfred L. Pirmer, Johannes Lähnemann, Heiner Bielefeldt, Pädagogische Beiträge zur Kulturbegegnung, Band 32, Hrsg. Johannes Lähnemann, EB-Verlag, Berlin, 2015.

4. Februar 2015: Zwei Podiumsdiskussionen zum Thema "Islam". Projekttag OS2 der MPSO, Arth- Goldau. Fast 100 SchülerInnen nahmen daran teil. Anschliessend Vorstellung von LivingEducation. "Islam zwischen den Fronten" http://www.ref-arth-goldau.ch/bericht/102

13. Januar 2015: Das Massaker von Paris – Wie tief ist der Graben?
Unter der Leitung von Karin Frei diskutieren im «Club» u.a.

Alice Schwarzer , EMMA-Herausgeberin und Essayistin
Daniel Binswanger , Redaktor und Kolumnist «Das Magazin»
Walter Wobmann , Nationalrat SVP/SO, Präs. Minarettinitiative
Jasmin El-Sonbati , Gymnasiallehrerin, Muslima
Yahya Hassan Bajwa , Dozent für interkulturelle Kommunikation und interreligiösen Dialog
Siehe: http://www.srf.ch/sendungen/club/das-massaker-von-paris-wie-tief-ist-der-graben

12. Januar 2015: Einladung - Ausstellungsbesuch "Frieden verhandeln" im Museum Baden für EinwohnerräteInnen.
Historisches Museum Baden.

5. Januar 2015: Einladung Neujahresapéro des Stadtrats Baden.

2015

16. Dezember 2014: Was in Pakistan geschehen ist, kann man nicht kommentieren. LivingEducation wird sich aber weiterhin für Mädchenbildung und Frauenrechte einsetzen. Wir brauchen Eure guten Wünsche und Gebete. Wer sogar mehr tun will und was spenden möchte... Hier unsere Website: www.livingeducation.org

16. Dezember 2014: Verschiedene Interviews zum Anschlag auf eine Schule in Peshawar. 10vor10 vom 16.12.2014
Mein Beitrag zum Attentat... http://www.srf.ch/…/tv/10vor10/video/10vor10-vom-16-12-2014…

9. Dezember 2014: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden).

26. November 2014: Einladung als Politiker an der Atelierschule, Zürich, zum Thema Ecopop und Entwicklungshilfe. Fallbeispiel "LivingEducation".

19. November 2014: Antwortbrief betreffend dem Einsatz von LivingEducation in Pakistan vom Präsidenten der Schweiz, Herrn Didier Burkhalter.

7.-9. November 2014: Teilnahme als Swiss Delegate EGP Council, Istanbul, Turkey. Siehe: http://europeangreens.eu/

25. Oktober 2014: Peter Bichsel hat den prix libref. am Samstag, 25. Oktober 2014 in Erlenbach ZH erhalten und im Rahmen von Zürich eine Predigt gehalten. Siehe: http://libref.kaywa.ch/

25. Oktober 2014: Generalversammlung der libref. http://libref.kaywa.ch/
In der GV wurde ich als einziges Mitglied mit islamischem Glauben wieder als Revisor gewählt. Das spricht für die libref, aber - ich hoffe - auch für mich.

18. Oktober 2014: Delegiertenversammlung Grüne Schweiz in Mendrisio.

17. Oktober 2014: Reise per Motorrad ins Tessin. Am Samstag Delegiertenversammlung Grüne Schweiz in Mendrisio.

17. Oktober 2014: Vortrag und Diskussion in einer Klasse der ksb zum Thema "Nobelpreis für Malala und die Situation der Mädchen und Frauen in Pakistan".

16. Oktober 2014: Einwohnerratssitzung zum Zweiten: Budgetdebatte.

14. Oktober 2014: Einwohnerratssitzung (Parlament Baden) zum Budget.

10. Ottobre 2014: Notizie del 10.10.14 delle ore 18.30 su Malala & LivingEducation.
http://www.rsi.ch/rete-uno/programmi/informazione/radiogiornale/Radiogiornale-2471266.html#

8. Oktober 2014: Team von LivingEducation trifft sich mit dem Schweizer Botschafter H.E. Marc P. George. Es findet ein ausführliches Gespräch zu den Projekten von LivingEducation statt und wir berichten über die anstehenden Projekte…

26. September 2014: Treffen LivingEducation mit DEZA in Islamabad/Pakistan.

Ab dem 6. September 2014: Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen
Die Tagung «Europäische Kongressorte der Frühen Neuzeit im Vergleich: Der Friede von Baden 1714» bildet den Abschluss einer Reihe internationaler wissenschaftlicher Veranstaltungen zum Dreifachfrieden Utrecht-Rastatt-Baden. Sie befasst sich mit der vergleichenden Sozial-, Kultur- und Politikgeschichte von Kongressorten im 17. und 18. Jahrhundert. Forschende aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und den Niederlanden äussern sich zur Rolle von Baden als Tagsatzungs- und Kongressort, zur Rolle von Regensburg als Versammlungsort des Reichstags sowie zu den Friedenskongressen in den Städten Münster, Osnabrück, Köln, Nimwegen und Utrecht.

2. September 2014: Der Einwohnerrat Baden tagt.

26. August 2014: Fraktionsvorbereitungssitzung für den Einwohnerrat.

23. August 2014: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Rotkreuz, Zug
http://www.gruene.ch/gruene/de/die_gruenen/partei/delegiertenversammlung/140823_dv.html

19. August 2014: Mitgliederversammlung der Grünen Aargau in Rheinfelden.

25. Juni 2014: Today meeting on the topic "Dr. Max Hussmann and his role during World War II". Dr. Hussmann was the founder of the Institute Montana Zugerberg.
At this meeting in Zurich the following persons took part:
Dr. Charles Hohmann (Institut Montana ), Mrs Malairer (researcher from the John Hopkins University / USA ), who is writing a paper on Hussmann, Shraga Elam Sündermann (Israeli journalist and peace activist), who wrote a very critical paper on this topic. Go-between: Dr yahya hassan bajwa...

25. Juni 2014: Schule Spreitenbach marschiert für eine gerechtere Welt
Spreitenbach – Seit gut 30 Jahren organisiert die Schule Spreitenbach den „Marsch für eine gerechtere Welt“ und sammelt dabei Geld für karitative Organisationen.
Vergangenen Mittwoch dem 17. Juni war es wieder so weit und 19 Klassen der Oberstufe und 6 Primarschulklassen der Schule Spreitenbach marschierten 10 bis 15km für den Badener Verein LivingEducation. Dieser Verein setzt sich aktiv für die Menschenrechte von Frauen und kleinen Bevölkerungsgruppen ein und ermöglicht Waisenkindern und den Ärmsten in Pakistan eine Ausbildung, Essen und ein sicheres Zuhause. http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/schule-spreitenbach-marschiert-fuer-eine-gerechtere-welt-128109627

24. Juni 2014: Einladung als Einwohnerrat zur Eröffnungsvorstellung von figura Theaterfestival Baden.

17. Juni 2014: Der Einwohnerrat (Parlament Baden) tagt.

12. Juni 2014: "Politik und Gott - Religion in Pakistan", Songtsen House, um 1930h, Albisriederstr. 379, Zürich. http://www.songtsenhouse.ch/userobjects/2896_2183_FlyerGesichterIslamV2Einzeln.pdf

10. Juni 2014: Sitzungen zum Thema "Kino Royal" und "Karussell". Anschliessend Fraktionssitzung zur Vorbereitung des Einwohnerrats.

2. Juni 2014: Blutige Ehrenmorde in Pakistan – Aargauer retten Frauen vor dem Tod. Blick online.
http://www.blick.ch/news/schweiz/aargau/blutige-ehrenmorde-in-pakistan-aargauer-rettet-frauen-vor-dem-tod-id2885756.html

2. Juni 2014: Verteilung von der team Zeitung in Baden.

28. Mai 2014: "Interkulturelle Kommunikation im Gesundheitswesen", publiziert in: Carte Blanche in Phisioactive, 3.2014.

26. Mai 2014: La prima bozza del nostro articolo CARTABIANCA di LivingEducation "Delitto d'onore" per Inter-Agire.

22. Mai 2014: Berichterstattung für Stadt Baden betreffend dem Bau der zwei Sportplätzen für LivingEducation (Swiss School and Swiss College).

19. Mai 2014: Auf Einladung als Einwohnerrat an die Veranstaltung in Ennetbaden zum Thema "Neugestaltung des öffentlichen Raum im Bäderquartier".

13. Mai 2014: Einwohnerratssitzung (Parlament) Baden.

13. Mai 2014: Die Kulturvermittler-Zentrale Baden eröffnet an einem Meeting, dass sie Ende Jahr ihren Dienst einstellt. HEKS linguaduct wird die Aufgabe übernehmen.

9. Mai 2014: Heute GV vom team Baden. Siehe: http://www.teambaden.ch/index.php?option=com_content&view=featured&Itemid=101

6. Mai 2014: Fraktionsssitzung Einwohnerratsvorbereitung mit dabei Stadtamman Geri Müller, der auch über "Alstom"-Angelegenheit berichtet.

2. Mai 2014: Grüne Bodenseekonferenz: Stopp Fracking! Am Bodensee und in ganz Europa!
http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1090511

1. Mai 2014, 15 Uhr, bis Freitag, 2. Mai, ca. 15 Uhr. 2. Bodensee-Konferenz der Grünen. Bregenz, Festspielhaus.
Die Parteispitzen der Grünen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland treffen sich ab morgen Donnerstag an der 2. Bodensee-Konferenz. Hauptgegenstand der Konferenz ist das Thema Fracking.

Nach 2012 in Konstanz findet die 2. Bodenseekonferenz der Grünen diesmal in Bregenz statt. An der Konferenz wollen die nationalen Grünen aus den deutschsprachigen Ländern ihre Zusammenarbeit weiter verstärken und gemeinsam über die Zukunft Europas beraten.
In internen Workshops diskutieren die ca. 60 TeilnehmerInnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg über Grüne Positionen und Initiativen zu folgenden Themen: Klimaschutz, Energiewende, Wirtschaftspolitik, leistbares Leben, Mobilität Rechtspopulismus, Datenschutz, Familienpolitik, sowie Finanz- und Steuerpolitik.
Mein Thema: Rechtspopulismus in der Schweiz.

31. März 2014: „Die Welt hinter dem Schleier“ Terror, Taliban, Bürgerkrieg, Waffen, Gewalt: Täglich hören und lesen wir diese Schlagworte in den Medien. Die Gewalt scheint nie aufzuhören. Fast schon automatisch verbinden wir sie mit einer Religion, dem Islam. Aber welche Rolle spielt die Religion in den Konfliktgebieten von Iran, Syrien und Pakistan wirklich? Und gibt es ihn überhaupt, „den Islam“? Welche Rolle spielt „der Westen“? Und das Wichtigste: Gibt es einen Weg aus dem schrecklichen Dilemma und wie könnte er aussehen? Hardturmstrasse 185, mit freundlicher Unterstützung von http://www.daycrun.ch

Die Dozenten und ihre Themen:
Prof. Dr. Farsin Banki ( emeritierter Professor für Philosophie, speziell Erziehungsphilosophie Universität Teheran / Iran) :
Die schiitische Religionspolitik und die geopolitische Lage Irans. Iran, einst Verbündeter, heute Verstoßener der Weltgemeinschaft. Irans Atompolitik aus der Sicht eines Einheimischen.
Dr. Yahya Hassan Bajwa (Einwohnerrat, AltGrossrat, Vertreter European Greens mit Arbeitsfeld Europäische Sicherheit und Menschenrechte, Dozent/Lehrer):
Was geschieht, wenn Fundamentalisten in einem Staat wie Pakistan die Oberhand gewinnen? Welchen Einfluss hat das auf die Gesellschaft? Und welchen Ausweg gibt es?
Geri Müller (Nationalrat, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission (APK):
Es gab keinen arabischen Frühling. Die (Fossil-)Party ist zu Ende. Die Religion als Vorwand für soziale Differenzen.

29. März 2014: Generalversammlung der Grünen Baden mit "Earth Hour" - Lichter werden um 2030h abgestellt, Baden.

29. März 2014: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Ziegelbrücke. Dr yahya hassan bajwa als Delegierter der European Greens gewählt.
"Zeichen gegen Gripen" http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/zeichen-gegen-gripen-gruene-versuchen-papier-flieger-in-den-muell-zu-werfen-127829231
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Gruene-werfen-Papierflieger/story/26838085
http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/delegiertenversammlung-in-ziegelbruecke---gruenes-credo-gegen-zuwanderungs-stopp-1.18273278
http://www.gruene.ch/web/gruene/de/die_gruenen/medienmitteilungen/dv_140329.html

27. März 2014: Mitgliederversammlung Grüne Aargau im Roschtige Hund. Parolenfassung für die Eidgenössische Abstimmung vom 18. Mai, 27. September. Kantonale Abstimmung vom 24. November 2014 (Gripen Beschaffung)..

27. März 2014: "Der Kampf ums Brot", Vortrag Kompetenzteam Allgemeinbildung, ksb.

26. März 2014: Heute mein Beitrag zum Einwohnerrat:
Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte StadträteInnen, liebe Kolleginnen und Kollegen.
Mein Beitrag zum Einwohnerrat: Wir haben über die Verkleinerung des Einwohnerrats in Baden diskutiert. Unter anderem auch aus finanziellen Gründen. Mein Angebot: Ich verzichte auf meine Sitzungsgelder von rund CHF 540.- Für die Kollegen von den Medien: Das ist nicht das Sitzungsgeld pro Sitzung, sondern pro Jahr.

25. und 26. März 2014: Marathonsitzung des Einwohnerrates zu den Badener Budgetfragen.

24. März 2014: Participation on the occasion of the 74th anniversary of the Pakistan Resolution the Ambassador of Pakistan, Dr. Aman Rashid & Mme gave a receiption at the Ambassador's residence in Berne.

20. März 2014: Islam, burqa, pinguini, pan e salam...
LUGANO – La Svizzera può convivere con l'Islam: «vicino al mio albergo c'era la scritta “Pan e salam”, e “salam” in arabo significa “pace”». Non è mancata una punta di ironia nella relazione di Yahya Hassan Bajwa, docente nel Canton Argovia, musulmano e attivo politicamente nei Verdi, uno dei tre relatori invitati da Incontro democratico per un'interessante dibattito sulla convivenza con l'Islam in Svizzera, abilmente moderato da Andreas Barella.
[...] E il divieto del burqa ticinese? «Mi allineo a Geri Müller (consigliere nazionale verde e sindaco di Baden), che ha proposto il divieto di sparare ai pinguini», ha detto Yahya Hassan Bajwa. Un problema che non sussiste, ma caso mai arrivassero i pinguini c'è già la legge… http://www.ticinolibero.ch/?p=141968&pid=12945
Possiamo convivere con l'Islam © TicinoLibero 2014

20. März 2014: http://www.tio.ch/News/Ticino/782661/Convivenza-con-l-Islam-conferenza-pubblica/

20. März 2014: Possiamo convivere con l'Islam in Svizzera e se sì con quale Islam?”
Serata pubblica
Per discuterne del tema alla luce anche dell'attualità politica in Svizzera e delle varie “primavere arabe”, l'Associazione Incontro democratico, nell'ambito dei propri tradizionali dibattiti, vi invita
giovedì 20 marzo 2014 alle ore 20.30
presso l'Auditorium dell'USI a Lugano
a partecipare alla conferenza che sarà aperta al pubblico.
Gli ospiti della serata, che verrà moderata dal Dr. phil. Andreas Barella, (Università di Zurigo) saranno:
Abdul Fatir Malik, Economista e Presidente della comunità Islamica Ahmaddiyya in Italia
Dr. phil. Yahya Hassan Bajwa, dottore in filosofia (Università di Zurigo), docente e politico (Canton Argovia)
Dr. Vincenzo Pacillo, Docente alla Facoltà di teologia dell'Università della Svizzera italiana.
Dopo le brevi relazioni dei relatori, si aprirà il dibattito col pubblico partecipante.

18. März 2014: Vorbereitung für die Marathonsitzung des Einwohnerrates für nächste Woche zu den Badener Budgetfragen.

3. Februar 2014: Interview als Grüner Politiker mit GymnasialschülerInnen zum Thema „Masseneinwanderungsinitiative“.

Anlass am 27.1.2014 in der Aula der Kantonsschule Baden, 1930h
Einladung zu den Vorträgen und der anschliessenden Diskussion:

Konfliktgebiete Iran, Syrien und Pakistan; spielen die Religionen, insbesondere „der Islam“, eine Rolle und welche Rolle spielt „der Westen“?

Redner: NR Geri Müller, Prof. Dr. Farsin Banki und ER Dr. Yahya Bajwa
http://www.a-z.ch/veranstaltungen/i/127565228

25. Januar 2014: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Delémont. Im Zentrum der Delegiertenversammlung in Delémont steht die Vorstellung einer Lebensmittel-Initiative. Ausserdem können die Delegierten über die Statutenrevision befinden. Siehe: http://www.gruene.ch/web/gruene/de/die_gruenen/partei/delegiertenversammlung/140125_dv.html

21. Januar 2014: Teilnahme am "Integrationskonzept Baden" mit Stadträtin Frau Daniela Berger und Frau Sandra Mazzoni, Leiterin Fachstelle Integration.

19. Januar 2014: Teilnahme am Risotto-Znacht, Quartierverein Altstadt, Baden.

6. Januar 2014: Teilnahme am Neujahresempfang der Stadt Baden im Trafo.
Baden feiert: 500 Gläser und ein 10000-faches Prost auf ein erfolgreiches 2014. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/baden-feiert-500-glaeser-und-ein-10000-faches-prost-auf-ein-erfolgreiches-2014-127537924

2014

28. Dezember 2013: Diskussion mit Farsin Banki für den Anlass vom 27.1.2014 an der Kantonsschule Baden. Vorläufiges Programm ab voraussichtlich 1930h:
Prof. Dr. Farsin Banki (emeritierter Professor für Philosophie, speziell Erziehungsphilosophie Universität Teheran / Iran):
Iran oder Persien? Ein Land und seine Geschichte. Schiitische Religionspolitik und die geopolitische Lage Irans. Iran, einst Verbündeter, heut Verstoßener der Weltgemeinschaft. Irans Atompolitik aus der Sicht eines Einheimischen.

Dr. Yahya Hassan Bajwa (Einwohnerrat, AltGrossrat, Vertreter European Greens mit Arbeitsfeld Europäische Sicherheit und Menschenrechte, Dozent/Lehrer):
Was geschieht, wenn Fundamentalisten in einem Staat wie Pakistan die Oberhand gewinnen und sogar die Verfassung ändern?

Geri Müller (Nationalrat, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission (APK-NR):
Es gab keinen arabischen Frühling. Die (Fossil-)Party ist zu Ende. Die Religion als Vorwand für soziale Differenzen.

20. Dezember 2014: Drei Schüler der 2. Klasse der Fachmittelschule Wettingen interviewen den Parteisekretär der Grünen, Gregor Zimmermann und Dr. Yahya Hassan Bajwa zur Politik der Grünen Partei.

10. Dezember 2013: Abschieds-Apéro für die scheidenden Stadträte. Anschliessend Einwohnerratssitzung (Parlament), Baden und Weihnachtsessen – das war dann um fast 23h. Siehe AZ: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/der-einwohnerrat-will-in-der-innenstadt-autofreies-wohnen-ermoeglichen-127467858

14. November 2013: Abgabe des Berichtes über das European Greens Treffen in Brüssel. Es wird mit den anderen TeilnehmerInnen ein gemeisamer Bericht am Samstag in Bern an der Vorstandssitzung präsentiert.

14. November 2013: Informationsveranstaltung im Amtshimmel für Badener Einwohnerräte betreffend BNO (Bau- und Nutzungsordnung) Teilrevision.

13. November 2013: team Sitzung im Amtshimmel, Baden. Das Ziel ist es, 2 bis 3 Themen zu definieren, welche wir in den kommenden Monaten in Gruppen bearbeiten wollen. Es soll uns gelingen, mit neuen Ideen und Vorstössen unserer Rolle als drittgrösste Partei in Baden gerecht zu werden.

11. November 2013: Treffen des Büros des Einwohnerrates (Parlament Baden) im Amtshimmel, Baden.

8.-10. November 2013: 19th EGP Council Meeting in Brussels. Teilnahme als Delegierter / Taking part as European Greens Switzerland. Siehe: http://europeangreens.eu/brussels2013
Interessant war die Werbung von Chevron: Protect our land and water.
Bei den Grünen hiess es wie folgt: Chevron-Texaco and the enviromental disaster in the Amazon. Siehe: http://europeangreens.eu/brussels2013/content/chevron-texaco-and-environmental-disaster-amazon

5. November 2013: Besuch des Films "Reise an den sichersten Ort der Welt", von Edgar Hagen. Podiumsdiskussion mit Martin Bossard, Gemeinderat Kölliken, Hans Killer , Nationalrat SVP und Edgar Hagen, Regisseur. Moderation: Mathias Küng, Aargauer Zeitung, in Aarau im Kino Freier Film.

28. Oktober 2013: Abgabe des Artikels für das XI. Internationalen Nürnberger Forum 2013 zum Thema "Menschenrechte und interreligiöse Bildung".
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/index.shtml
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/programm/mittwoch.shtml 21. Oktober 2013: Rückkehr des Präsidenten in die Schweiz.

20. Oktober 2013: Austauschtreffen in Islamabad zu LivingEducation mit Mitarbeiter der Schweizer Botschaft.

18. Oktober 2013: Treffen mit Herr und Frau Botschafter Bubb in deren Residenz. Ausführliches Gespräch während dem Mittagessen zu den Projekten von LivingEducation.

11. Oktober 2013: La storia di Malala Yousafzai vista dal dottor Yahya Bajwa, pakistano immigrato in Svizzera, professore universitario… http://reteuno.rsi.ch/home/networks/reteuno/Albachiara/2013/10/11/11-10-13.html?selectedAudio=2#Audio

11. Oktober 2013: Der Präsident reist nach Peshawar trotz Anschlägen der Taliban, um dort eine weitere Schule mit rund 500 Flüchtlingsmädchen aus Afghanistan zu besuchen.

6. Oktober 2013: Gestern haben wir im College mit der Oberstufe die Menschenrechte besprochen und Cyrus der Grosse, der erwähnt wurde, hat die ersten Menschenrechte ausgerufen. Wir schauen uns über Cyrus der Grosse eine DVD an und besprechen die Thematik. 

5. Oktober 2013: Das Video “The Story of Human Rights” wurde mit der Oberstufe, 9.-12. Klasse, angeschaut. Die einzelnen Artikel wurden detailliert diskutiert und der Frage nachgegangen, ob in Pakistan die Menschrechte eingehalten werden oder nicht. Das Resultat war… 

5. Oktober 2013: Swiss Coellege, LivingEducation (Bhara Kau/Islamabad) Das Video “The Story of Human Rights” wurde mit der Oberstufe, 9.-12. Klasse, angeschaut. Die einzelnen Artikel wurden detailliert diskutiert und der Frage nachgegangen, ob in Pakistan die Menschrechte eingehalten werden oder nicht. Das Resultat war… 

5. Oktober 2013:  Welttag der Lehrerinnen und Lehrer:
In Pakistan ist das Leben einer Lehrerin und eines Lehrers nicht einfach. So lernen die Kinder ganze Schulbuchtexte auswendig, weil dies von ihnen erwartet wird. Das vernetzte Denken ist nicht gefragt und… wird auch nicht geprüft oder gefördert. Dies ist ein Fluch, denn der Schüler darf nicht mehr denken, als was die Lehrperson zu denken vermag…
„Ich denke, also bin ich.“ Nein! Nicht cogito ergo sum, sondern „Ich reproduziere, also bin ich“.
Ich wünsche allen SchülerInnen in Pakistan und im Speziellen bei uns in LivingEducation Lehrpersonen, die mehr unterrichten als bloss wie man einen Text reproduziert. Ich wünsche mir Lehrpersonen die das vernetzte Denken lehren.
Ich muss also hier in Pakistan einerseits von meinen Lehrpersonen erwarten, dass sie den Schülerinnen beibringen, wie man auswendig lernt, aber auch wie man vernetzt denkt. Nicht einfach in Pakistan.
http://www.unesco.de/lehrertag.html

4. Oktober 2013: Am Nachmittag hatten die veratnwortlichen Prsonen von LivingEducation iin Islamabad eine lange Aussprache und einen Informationsaustausch mit einer DEZA Delegation zu verschiedenen Entwicklungsfragen.

27. September - 21. Oktober 2013: Der Präsident von LivingEducation fliegt heute nach Pakistan, um dort an den sozialpädagogischen Projekten mit zu arbeiten. Er ist weiter erreichbar unter:
0092 333 51 922 85 oder auch info@transcommunication.info

24.-26. September 2013: Teilnahme als Referent am XI. Internationalen Nürnberger Forum 2013 zum Thema "Menschenrechte und interreligiöse Bildung".
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/index.shtml
http://www.nuernberger-forum.uni-erlangen.de/programm/mittwoch.shtml

21. und 22. September 2013: Wahlen in Baden. Stadtammann Geri Müller (team) und Stadträtin Ruth Müri (team) sind wieder gewählt. 9 Personen wurden in den Einwohnerrat gewählt - zwei Personen mehr als letztes Mal.
Wir danken allen, die uns unterstützt haben! Ohne Euch wären wir nichts.
Mit Euch sind wir ein bisschen mehr.
So funktioniert Politik....
"Angst vor Rot-Grün...":
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/angst-vor-rot-gruen-ist-ein-schlechter-ratgeber-wachsamkeit-der-bessere-127204596
"Team Baden...": http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/team-baden-im-sog-von-mueller-und-mueri-127205298
"Bürgerlicher Angriff...": http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/buergerlicher-angriff-auf-rot-gruene-mehrheit-im-stadtrat-scheitert-klar-127202596

19. September 2013: Sitzung der Mitglieder der beiden Fachkommissionen «Migration» von SP und Grünen und aktiver Organisationen im Asylbereich, Bundeshaus, Zimmer 286 (2. OG), Bern.

18. September 2013: Einladung für das Cordula-Konzert am 22. Oktober 2013. Die Zunft zur St. Cordula schenkt der Badener Bevölkerung ein Konzert. Die Kollekte geht diesmal an LivingEducation.

14. September 2013: Wahlauftritt in Baden für das team. Am 21. und 22. wird der neue Einwohnerrat, Stadtrat und Gemeindeamman gewählt.

4. September 2013: Vorstandssitzung Grüne Schweiz im Bundeshaus, Bern.

3. September 2013: Der Einwohnerrat (Parlament Baden) tagt.

3. September 2013: Treffen mit der Stadträtin Daniela Oehrli. Stadt Baden unterstützt LivingEducation beim Bau von zwei Sportplätzen. Weiter wurde der Einsatz der Stadträtin am 22. 10. 2013 besprochen. Sie spricht über LivingEducation am Anlass von der Zunft zur Sankt Cordula Baden. Veranstaltung ist am 22.10.

31. August 2013: Eröffnung Weite Gasse in Baden. Mitarbeit an der Bar vom Qualrtierverein Altstadt Baden.

26. August 2013: Vorbereitungssitzung Einwohnerrat team Baden.

24. August 2013: Teilnahme an der Delegiertenversammlung Grüne Schweiz in Visp / Wallis. http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/epidemiengesetz-sorgt-an-dv-der-gruenen-fuer-hitzige-debatte-127101794

20. August 2013: Die Grünen im Aargau werden 30 Jahre alt... Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/versoehnliche-worte-von-susanne-hochuli-zum-30-geburtstag-der-gruenen-127091489

19 August – World Humanitarian Day: LivingEducation, we do it! Each day – humanitarian help!

19. August – Internationaler Tag der Humanitären Hilfe: Bei LivingEducation verwirklichen wir – Tag für Tag – die humanitäre Hilfe

19 août – Journée mondiale de l'aide humanitaire: Chez LivingEducation, nous réalisons – jour après jour – l'aide humanitaire

19 agosto – Giornata Mondiale Umanitaria: Noi di LivingEducation concretizziamo – giorno dopo giorno – l'aiuto umanitario

www.livingeducation.org; http://ec.europa.eu/echo/news/2012/whd2012_en.htm

15. August 2013: Quartiervereinsitzung für das Fest "Weite Gasse", Baden.

3. Juli 2013: Im Buchhandel: "Menschenrechte im Weltkontext - Geschichten/Erscheinungsformen/Neuere Entwicklungen", Hrsg. Hamid Reza Yousefi (Universität Trier), Springer Verlag mit einem Beitrag von Yahya Hassan Bajwa: "Menschenrechte und Gesellschaft". Siehe: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-01070-6/page/1

21. Juni 2013: Baden ist. Orientierung. Planungsleitbild Baden 2026. Teilnahme am zweiten öffentlichen Forum in Baden.

18. Juni 2013: Votum im Einwohnerrat (Parlament Baden) zum Thema "Amphibienleitwerk"
Lieber Stadtrat
Liebe Anwesende
Endlich mal eine Win-Win-Win-Situation für die grünen Tierchen, den öffentlichen und privaten Verkehr!
Ich habe selber dort oben gewohnt und weiss, dass die Strasse immer wieder gesperrt wird, damit die Tierchen über die Strasse hüpfen, kriechen und gumpen können. Die Sperrung hat natürlich zur Folge, dass der ganze Verkehr den Tierchen Vorfahrt gewähren muss – auch nicht schlecht. Mit diesem Bauvorhaben würde nicht nur dem Fadenmolch, den Grassfröschen, Erdkröten oder gar Bergmolchen geholfen – die dann nach Lust und Laune unter der Strasse durchkommen - , sondern auch dem Verkehr! Radfahrer können auf die Pedale treten und Autofahrer vorsichtig vorbeifahren – falls nicht doch noch ein lebensmüdes Fröschli anstatt unten, oben die Strasse überqueren möchte…
Nein, es ist ein gutes Projekt, auch wenn es seinen Preis hat – der aber auch mit CHF 203'000.- vom Kanton mitgetragen wird.
Also, eine Win-Win-Situation für alle, Molche, Kröten und Menschen!
Das team stimmt der Vorlage einstimmig zu, ganz nach dem Motto: S'isch g'hupft wia g'sprunge!
Dr yahya hassan bajwa

17. Juni 2013: Fotoshooting für die nächsten Einwohnerratswahlen im September.

11. Juni 2013: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat (Parlament) Baden.

31. Mai 2013: Ab morgen in Berlin:
8th Greens in Big Cities Meeting Berlin 2013_Agenda;
Sam: 17:45-19:30
Direct democracy vs. representative democracy (workshop by Bruno Kaufmann and Yahya Hassan Bajwa, Switzerland) and discussion.
Son: 9:30-10:45
... Forum: "Spotlights" on Greens in city governments and their relation to citizens initiatives and civil society groups Examples from the cities Ghent (Saraswati Matthieu, Municipal Councillor), Helsinki (Outi Silfverberg, Municipal Councillor), Paris (Christophe Najdovski, Deputy Mayor of Paris), Sarajevo (Amra Zulfikarpašic, Local Councillor Centar - tbc), Stuttgart (N.N. – tbc), Vienna (Gerhard Jordan, district councillor Vienna-Floridsdorf) and Switzerland (Yahya Hassan Bajwa, Municpal Councillor in Baden/Aargau). Siehe: http://greeningthecities.wordpress.com/greens-in-big-cities/8th-greens-in-big-cities-meeting-berlin-2013_agenda/

30. Mai 2013: 20:00 bis 22:00, Bullingerhaus Aarau
Islam in Verbindung mit Gewalt kennen wir aus den Medien zur Genüge. Gibt es auch Initiativen für den Frieden aus der islamischem Tradition? Warum liest man bei uns darüber so wenig?
Abend mit Kurzfilm und Gästen: Yasemin Duran, Claudia Arslan, Yahya Hassan Bajwa - Film "Der Imam und der Pastor" Teilnahme offen.
Möglichkeit zur Anmeldung für einen Moscheebesuch.

23. Mai 2013: Integrationsforum Baden wird nach drei Jahren Tätigkeit aufgelöst

Abschlussanlass Integrationsforum Baden mit:
Dr Yahya Hassan Bajwa, Präsident IF Baden
Stadträtin Daniela Berger
Arbeitsgruppe Global Town, Dr Bajwa
Arbeitsgruppe Zusammenleben/Quartiere, Marga Mülli
Arbeitsgruppe Info, Sandra Mazzoni (Stadt Baden)
Rückblick / Ausblick, Integrationskonzept Stadt Baden, Sandra Mazzoni (Stadt Baden)
Stadtbüro, Bettina Glaus
Stadtbibliothek, Pia Rutishauser
Quartierarbeit / Integration, Sandra Mazzoni (Stadt Baden)
Historisches Museum, Heidi Pechlaner
Apéro, Marga Mülli

16. Mai 2013: Wahlsiegparty für Stadtamman Geri Müller und Stadträtin Ruth Müri in Wettingen im Kino Orient.

14. Mai 2013: Eine Einladung nach Berlin Ende Mai von der Heinrich Böll Stiftung zum Thema:
DRAFT PROPOSAL GBC MEETING 2013 (version May 3rd)

TOPIC: "PUBLIC PARTICIPATION - EXPERIENCES AND IDEAS"
Organizer: Greens in Big Cities (GBC) Network in cooperation with Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Foundation
Location: Kalkscheune (Berlin-Mitte), Johannisstrasse 2/Kalkscheunenstrasse 4-5 and "IBIS Hotel Berlin City Potsdamer Platz", Anhalter Strasse 4.

14. Mai 2013: Einwohnerratssitzung (Stadtparlament), Baden.

10. Mai 2013: Aus Madrid ein Radio-und Zeitungsinterview zum Thema "Integration":
Integrationsvertreter zu Schwimmunterricht-Urteil: «Es gibt keine Ausrede mehr»
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/integrationsvertreter-zu-schwimmunterricht-urteil-es-gibt-keine-ausrede-mehr-126541514

9. - 13. Mai 2013: Abreise nach Madrid an das Treffen der European Greens, Madrid. http://europeangreens.eu/madrid2013

29. April 2013: Mitgliederversammlung Grüne Aargau in Baden. http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/gertrud-haeseli-gibt-gruenes-praesidium-im-herbst-ab-126491532

26. April 2013: Sitzung Swiss Coordinations Forum Meeting bei LivingEducation, Bhara Kau, Islamabad.

19. April 2013: Treffen mit Herrn Nocilas Plattner, Stv. des Schweizer Botschafters (Deputy Head of Mission), in der Botschaft, Islamabad. Es wurde detailliert über LivingEducation und die nächsten Projekte von LE informiert.

14. April 2013: Mountain Walk mit Mitgliedern der Schweizer Botschaft, Personen einer italienischen Hilfsorganisation und dem Chef von UNICEF unter der Leitung von einem DEZA “Bergsteiger”.

10. April 2013: Treffen in der DEZA, Islamabad.

8. April 2013: Treffen mit dem Schweizer Botschafter Herr Bubb anlässlich der Verabschiedung des Leiters der DEZA-Abteilung. Islamabad.

26. März 2013: Einwohnerratssitzzung (Parlament) Baden.

19. März 2013: Fraktionssitzung team baden.

11. März 2013: Generalversammlung Quartierverein Baden Altstadt. Siehe: http://www.qv-altstadt.ch/web.php/HOCJ0H/_ber_uns.html

23. Februar 2013: Vorstandssitzung Grüne Schweiz, Bern.

7. Februar 2013: Interview zur Frage: "European Greens und deren Einbettung in der Grünen Politik", Masterarbeit von Stephanie Auderset, Universität Fribourg.

31. Januar 2013: Besuch der öffentlichen Diskussion "Minder-Initative gegen die Abzockerei", Gegner: NR SVP Sylvia Flückiger-Bäni und Daniel Knecht; Befürworter: NR SP Max Chopard-Acklin und GR GPS Lara Kim Schweri, Limmathof, Baden.

31. Januar 2013: "Herzlich willkommen in Baden!" Besuch der Präsentation der Ergebnisse des Pilotprojektes Erstinformationen für neuzuziehende Ausländerinnen und Ausländer in Baden 2012. Das Integrationsforum hat mitgearbeitet.

29. Januar 2013: Einwohnerratssitzzung (Parlament) Baden. http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/einwohnerrat-spricht-155-millionen-fuer-die-zukunft-des-alterszentrums-kehl-125986249

29. Januar 2013: Die Energiedebatte beginnt heute. http://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/vereinsmeldung/die-energiedebatte-beginnt-heute-125966101

22. Januar 2013: team baden Fraktionssitzung.
Die Sitzung folgte nach einer einstündigen Ausführung zum Alterszentrum Kehl (AZK) durch die Stadträtin Daniela Oehrli.
Im Mittelpunkt der team Sitzung war dann auch die Entschuldungsfrage der AZK Betriebe und der Neubau „Betreutes Wohnen“. Man war sich einig, dass die Schuldenaltlast abzubauen und der Bedarf an Alterswohnungen unbestritten seien. Die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden ist wichtig und die jetzige Struktur der Holding kann vergrössert werden. Kopfschütteln rief die Tatsache hervor, dass Baden vier Jahre lang rund 3.5% Zins dem Kanton bezahlt hat, obwohl Baden für denselben Betrag nur 0.5% Zins verlangt hätte.
Die grössere Knacknuss bildete der Zwischenbericht zum Energieleitbild. Die Antworten des Stadtrates sind unbefriedigend. Man sieht darin höchstens eine Vision des Wartens. Der einzige positive Punkt ist die geplante Energiefachstelle, doch auch dies stösst auf Unverständnis – warum will der Stadtrat nicht sofort eine solche Stelle besetzen? Zum ganzen Energieleitbild sind verschiedene Anträge geplant. Mehrere Postulate, die sich auf Energiefragen beziehen, will das team nicht diskussionslos abschreiben lassen.
Das Postulat von Cédric Wermuth, eine Städtekooperation mit einer nordafrikanischen Stadt einzugehen, wurde am 28. Juni 2011 durch das team zugestimmt. Doch die jetzige Situation ist alles anderes als demokratisch oder friedlich, so dass unklar ist, wen man als Partner ansprechen kann. Es ist aber gut, dass Stadt Baden bereit ist, eine allfällige Unterstützung zu überprüfen. Der Vorschlag, Projekte vor allem mit Beteiligung von Badener Bürgerinnen und Bürger in verschiedenen Weltregionen gleichmässig zu unterstützen, wird wohlwollend zur Kenntnis genommen. Dr yahya hassan bajwa für das team baden.

19. Januar 2013: Delegiertenversammlung Grüne Schweiz in Grenchen. Siehe: http://www.gruene.ch/web/gruene/de/die_gruenen/medienmitteilungen/dv_130119.html

11. Dezember 2012: Sitzung Integrationsforum, anschliessend Weihnachtsessen des Integrationsforums, Baden.

10. Dezember 2012: Sitzung der Fraktionspräsidien und des Büros des Einwohnerrats, Baden.

9. Dezember 2012: Opening Ceremony, BIMUN/SINUB Conference 2012, Sunday, 9th December 2012, 10:00am -12:00pm
- Programme -
Word of Welcome: Barbara Lidia Petrulewicz, Deputy Secretary-General 2012
Word of Welcom: Angelica Maria Kappel, Green Major of the city of Bonn
Read out of the greetings of Ban Ki Moon, Secretary-General of the United Nations
Read out of the greetings of our Patron, Prof. Dr. Dr. h.c Christian Tomuschat, Former member and Chairman, UN International Law Commission, Former member, UN Human Rights Committee
Opening Keynote Speech "Rights and Responsibilities; Shifting Perspectives - Creating Equitable Solutions Through Education - LivingEducation": Dr. Yahya Bajwa, Member City Council and Ex-MPA, Swiss Delegate European Greens, Member Human Rights Commission of Pakistan
Presentation of the UN-Workshop: Yukie Hori, UNCCD-Coordinator Awareness Raising, Communication and Education Unit
Keynote Speech by our Patroness: Karin Nordmeyer, President UN Women National Committee Germany
Musical Intermezzo Karlos Juan Angelo
Opening Speech to the BIMUN/SINUB Conference 2012: Julian Frederik Nelting: http://www.bimun.org/wp/
First edition of the daily BIMUN NewsNight: http://www.youtube.com/watch?v=0ZX0dp0rs0s

4. Dezember 2012: Teilnahme an der Ansprache im EU Parlament von Hazrat Mirza Masroor Ahmad, Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat, zum Thema „Antwort auf die Herausforderungen des Extremismus“, gehalten auf Einladung der “Friends of Ahmadiyya” Group of European Parlamentarians, Brüssel.

3. Dezember 2012: Spezialtreffen im EU Parlament, Brüssel.

27. November 2012: Informationen zur Betreuungsstrategie im Amtshimmel durch Stadträtin Daniela Berger. Gemeinsame Veranstaltung für Grüne, EVP, CVP, GLP und team.

26. November 2012: Teilnahme am Workshop über "muslimische Jugendgruppen und Bildung von zivilgesellschaftlichem Sozialkapital in der Schweizer Gesellschaft", Universität Luzern, Zetrum für Religionsforschung, Luzern. Siehe: http://www.unilu.ch/deu/muslimische-jugendgruppen_817133.html

19. November 2012: "Energie - das aktuelle Thema." Infoveranstaltung der Regionalwerke für die EinwohnerräteInnen, Baden.

16. November 2012: Vorstandssitzung der Grünen Schweiz, Bern. Berichterstattung zu Athen (European Greens).

15. November 2012: Interview zum Thema "Menschenrechtsverletzungen in Pakistan und die Rolle von LivingEducation " für eine Schülerarbeit.

15. November 2012: Interview zu "LivingEducation" für eine Abschlussarbeit.

14. November 2012: "Schwerpunkt Interreligiöser Dialog. Yahya Bajwa und sein Hilfsprojekt für christliche und muslimische Mädchen in Pakistan", in a+o, Reformierte Landeskirche Aargau, Nr 10, Oktober 2012. Siehe: http://www.ref-ag.ch/kommunikation_zahlen/mitarbeiterzeitung_a-o/aktuelle-ausgabe_a-o.php und dann im Archiev Oktoberausgabe 2012.

13. November 2012: Einwohnerratssitzung, Baden.

13. November 2012: team Baden Sitzung.

8. - 11. November 2012: Parlamentariertreffen der European Greens in Athen. Teilnehmer als Schweizer Delegierter. Siehe: http://europeangreens.eu/

6. November 2012: Fraktionssitzung Einwohnerrat, Baden.

6. November 2012: Informationsveranstaltung durch den Stadtrat für die Einwohnerräte zu den Vorlagen der kommenden Bauvorhaben, Baden.

6. November 2012: Einladung zur Veranstaltung "Vision Trion - Gut versorgt ist besser behandelt - innovative Versorgungsmodell und deren Fiananzierung, psychiatrische Fachtagung, Kultur & Kongresshaus Aarau, Aarau.

5. November 2012: Präsidialsitzung Integrationsforum Baden.

3. November 2012: Workshop zu "Ausbildung für interkulturelle Übersetzer/innen und Vermittler/innen - Interkulturelles Übersetzen im Trialog", Forum Migration Oberwallis, Psychiatriezentrum Oberwallis Brig, Verantwortliche: Madeleine Kuonen- Eggo in Zusammenarbeit mit Dr. Yahya Hassan Bajwa, TransCommunication Baden. Siehe: http://www.inter-culture.ch/ausbildung%20uebersetzerinnen.html

31. Oktober 2012: Treffen mit Madeleine Kuonen in Baden im Auftrag von Forum Migration Oberwallis, Psychiatriezentrum Oberwallis Brig. Am kommenden Samstag wird ein Seminar für die ÜbersetzerInnen des Forums durchgeführt.

31. Oktober 2012: Vorlesung und Diskussion zu "Geschichtsschreibung aus islamischer Sicht - Die Schlacht bei Poitiers und dessen Folgen", Gymnasium Atelier Schule Zürich.

27. Oktober 2012: Vortrag und Podiumsdiskussion zum Thema: "Brennpunkt Wahrheit - gemEINSAME Wege. Kann man Mohammed oder Jesus beleidigen? Stellungsnahmen aus Christentum und Islam", Rastatt, Deutschland. Organisiert durch Oase des Weltfriedens, Deutschland. Das Honorar wird LivingEducation überwiesen.

23. Oktober 2012: Mitgliederversammlung der Grünen Aargau, Aarau. "Wir bleiben der Sauerteig in der Aaraguer Politik". http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/gruene-aargau-wir-bleiben-der-sauerteig-in-der-aargauer-politik-125465402

23. Oktober 2012: Interview zum Thema "Islam und Terrorismus" für eine Diplomarbeit, Aarau.

16. Oktober 2012: Einwohnerratssitzung, Baden.

16. September 2012: Eidgenössischer Bettag zum Thema "Was ist das Leben", kath. Kirche, Baden.

13. September 2012: Treffen Steuergruppe Integrationsforum Baden.

12. September 2012: Interreligiöses Theologentreffen der reformierten Landeskirche, Aarau.

4. September 2012: Einwohnerrat, Baden.

3. September 2012: Vorbereitung meines Votums für die Einwohnerratssitzung vom 4. 9. 12.

3. September 2012: Abendsitzung mit Simon Pfeiffer, Islambeauftragter der Reformierten Landeskriche Aargau zum Thema "(muslimische) Ansprechpersonen für kirchlichen Religionsunterricht", Baden.

28. August 2012: Fraktionssitzung Grüne und team Baden für die nächste Einwohnerratssitzung.

25. August 2012: Delegiertenversammlung Grüne Schweiz im Parlament in Aarau. Die Delegiertenversammlung (DV) ist das oberste Organ der Grünen Schweiz. Sie tritt mindestens zweimal pro Jahr auf Einladung des Vorstandes zusammen. Sie umfasst rund 250 Delegierte. Die DV ist insbesondere zuständig für die Verabschiedung von Grundsatz-Stellungnahmen, die Parolenfassungen zu Abstimmungen, für Statutenänderungen sowie die Wahl des Parteipräsidiums.
Siehe: http://www.gruene.ch/web/gruene/de/die_gruenen/partei/delegiertenversammlung.html
Siehe: "Heute führen sechs Parteien ihre Delegiertenversammlungen durch." http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Steuerabkommen-Asyl-Gesundheits-und-Umweltpolitik/story/24004067
Siehe: "Volksinitative für grüne Wirtschaft kommt zustande." http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/volksinitiative-fuer-gruene-wirtschaft-kommt-zustande-125074935

22. August 2012: Das ganze team Baden arbeitet am Badenfest mit am Stand Bento.

17. August 2012: "Baden ist. Gastgeber", persönliche Einladung zum Behördenanlass als Einwohnerrat an das Badener Fest.

17. August 2012: Gespräch bzw. Befragung für die Freiburger Studie zum Thema "Menschen mit muslimischem Hintergrund, welche in freiwilligen Organsationen engagiert sind". Die Befragung führte Dr. Amir Sheikhzadegan durch. Finanziert wird das Projekt vom Schweizerischen Nationalfonds.

8. August 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden.

31. Juli 2012: Der Club, Schweizer Fernsehen. "Hopp Schwiiz! Ausländer sind Thema, ob als Fussballhelden oder als schwarze Schafe. Sie bringen das Land vorwärts und gleichzeitig sorgen sie für Unmut, wenn sie sich nicht verhalten, wie das von ihnen erwartet wird. Am Vorabend des 1. August werfen Zugewanderte einen Blick auf ihre Schweiz, ihre eigene Integration und ihren Beitrag zur Schweiz von morgen.

Unter der Leitung von Karin Frei diskutieren:
Irena Brezna , Schweizerin mit slowakischen Wurzeln, Autorin «Die undankbare Fremde»
Christophe Atangana Tsimi , Afrikaner mit Schweizerpass, kaufmänn. Angestellter
Yvette Estermann , Schweizerin durch Heirat, Nationalrätin SVP/LU, Ärztin
Yahya Hassan Bajwa , Schweizer aus Pakistan, Dozent für interkulturelle Kommunikation
Siehe: http://www.sendungen.sf.tv/club/Sendungen/Club/Archiv/Club-vom-31.07.2012

18. Juli 2012: Schlussbericht Dr yahya hassan bajwa (Delegierter European Greens) zu „Towards a green, open and inclusive city - Thessaloniki/Greece”. Siehe: http://europeangreens.eu/events/towards-green-open-and-inclusive-city und http://www.ecothess.gr/index.php/92-omilies/16867-thess2012-prasini-anoixti-poli-gia-olous-en?utm_source=European+Green+Party&utm_campaign=ae7ac0f340-2012_EGP_Newsletter_205_22_2012&utm_medium=email

9. Juli 2012: Abgabe Arbeitsbericht zu Kopenhagen, European Greens meeting, für die Grünen Schweiz.

3. Juli 2012: Arbeitssitzung zum Thema "Menschenrechte" in Zürich mit Christian Solidarity International.

3. Juli 2012: Letzte Teilnahme an der Fraktionssitzung der Grünen des Grossrats, Aarau.

28.-30. Juni 2012: From morning till Sunday in Greece by invitation of Heinrich Böll Foundation.
Thessaloniki 2012 - "Towards a Green, Open and Inclusive City". Organized by
"Active Citizens - Ecology in action" - Initiative in the Municipalitay of Thessaloniki
Greens in Big Cities (GBC)
"Ecologists Greens" - Local Government Group, Greece
in cooperation with Heinrich-Böll-Stiftung, Office Greece
Green Institute, Greece
Workshop: Politics of Inclusion: Switzerland / Introduction by Dr. Yahya Hassan Bajwa, City Councillor Baden/Aargau, Switzerland. See: http://www.eleni-mourmouri.de/index.php/component/eventlist/details/13-thessaloniki

23. Juni 2012: Vorstandssitzung Grüne Schweiz, Bundeshaus, Bern. Anschliessend Demonstration gegen Asylrechtsverschärfung. Siehe : http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Tausende-protestieren-in-Bern-gegen-AsylrechtsVerschaerfung/story/29115309

21. Juni 2012: Teilnahme an die "Demokratiekonferenz", Gegenseitige Blicke über die Grenze: Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie in Deutschland und der Schweiz. Treffen Deutscher und Schweizer Parlamentarier, Grossratsgebäude, Aarau. Anschliessend Abendessen auf Schloss Lenzburg. Anwesend sind Frau Landammen Kanton Aargau, Fr. Susanne Hochueli und Ministerpräsident Baden-Württemberg, Hr. Winfried Kretschmann. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/politiker-und-wissenschaftler-aeussern-sich-zur-direkten-demokratie-124652939 und http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden-wuerttemberg-und-aargau-diskutieren-ueber-buergerbeteiligung-124689894 und http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/im-fluglaermstreit-noch-sehr-weit-von-loesung-entfernt-124691895

19. Juni 2012: "Yahya Hassan Bajwa hört auf und tritt aus dem Grossen Rat zurück", Diskussion in der Aargauer Zeitung zum Rücktritt. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/yahya-hassan-bajwa-hoert-auf-und-tritt-aus-dem-grossen-rat-zurueck-124673943#comment-jumpto oder http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/regional/aargau-solothurn/349657.sp-grossraetin-barbara-roth-tritt-zurueck.html

19. Juni 2012: Rücktritt aus dem Grossrat - Abschiedsrede in Abwesenheit:
Sehr geehrte Frau Präsidentin
Sehr geehrte Regierungsrätin und sehr geehrter Regierungsrat
Liebe Kolleginnen und Kollegen
Manchmal kommt es anders, als man es sich denkt... Eigentlich wollte ich am 26. Juni zurücktreten. Jetzt fällt aber dieser Termin ganz aus. Da ich am Montag und diesen Dienstag in St. Gallen an der Fachhochschule unterrichte, kann ich mich gar nicht richtig verabschieden.
Mit einem weinenden Auge reiche ich nun meinen Rücktritt ein – ein Rücktritt, der aus gesetzlichen Gründen erfolgt. Wie ich erfahren habe, wurde aber ein Vorstoss eingereicht mit der Frage, ob es noch zeitgemäss ist, wenn eine Lehrperson an einer kantonalen Schule ein bestimmtes Pensum überschreitet, automatisch sein GR Amt abgeben muss. Für mich kommt dieser Vorstoss – leider – eh zu spät.
Auch wenn mein Ausscheiden einerseits bedauerlich ist, so möchte ich doch die vielen Erfahrungen in meiner politischen Tätigkeit hier im GR nicht missen. Es war für mich eine grosse Ehre, hier im Grossrat mit meinem Fachwissen tätig zu sein. Auch wenn mein Fachwissen eher klein ist, so kam ich aber auch zu der Erkenntnis, wie man recht schnell an die eigenen Grenzen gelangt. Das ist Demokratie – eine schwere Sache! Die Tätigkeit im GR hat mir also auch meine Grenzen gezeigt, zu denen ich stehe. Dennoch habe ich mich bemüht, den täglichen Kampf mit Paragraphen, Zahlen, schwierigen Texten und problematischen Entscheidungen trotzdem möglichst erfolgreich zu bewältigen.
Es war für mich auch eine grosse Ehre - sozusagen als Pionier im AG GR – tätig zu sein, war ich doch der erste Muslimische GR. Zwar gab es in den Medien auch negative Anmerkungen, dass ich mich nicht so sehr für die Anliegen der Schweizerinnen und Schweizer, sondern eher für die Muslime einsetze. Zum Glück hat ein anderer Zeitungskommentator dann geschrieben, dass ich ja als Schweizer in den GR gelangt sei. So hoffe ich, dass mein Fall für die Demokratie der multikulturellen Schweiz kein Einzelfall bleibt, zumal ich weiterhin im Einwohnerrat der Stadt Baden tätig sein werde.
Ich habe als Schweizer, als Badener, als Brillenträger mit Schuhgrösse 42 und als Muslim mich für alle Menschen im GR eingesetzt. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen weiterhin viel Erfolg und möglichst viele positive Entscheide, die unserem Volk im Kanton nützen!

Dr yahya hassan bajwa GR Grüne


19. Juni 2012: Einwohnerrat, Baden.

15. Juni 2012: team Sitzung, Baden. Siehe: http://www.teambaden.ch/

12. Juni 2012: Grossratssitzung in Aarau.

11. Juni 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden.

5. Juni 2012: Teilnahme am Energie-Lunch.

5. Juni 2012: Grossratssitzung in Aarau. Votum zum Geschäft Standesinitative "Nutzung und zur Verfügungsstellung von Kasernen und anderen sofort bezugsbereiten Militärunterkünften für die Unterbringung von Asylsuchenden". Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/grosser-rat-fordert-bundesunterkuenfte-fuer-asylsuchende-124586355

30. Mai 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden.

29. Mai 2012: Sitzung als Mitglied der Kommission Planung und Finanzen (KAPF) des Grossen Rates, Aarau.

29. Mai 2012: "Interkulturelle Kompetenz – Schlüsselkompetenz unseres Jahrhunderts?" Rosa-Maria Rizzo (machbar) und Dr. yahya hassan bajwa (TransCommunication) für Interkulturelle Kompetenzen, Stadt Aarau.

22. Mai 2012: Grossratssitzung und Fraktionsausflug, Aarau.

19. Mai 2012: "Diese Grossräte treten im Herbst nicht mehr zur Wahl an... [...] Im Juni kommt es zu einem weiteren Wechsel. Yahya Hassan Bajwa erhält ein höheres Lehrerpensum an der Kant. Schule für Berufsbildung. Von Gesetzes wegen muss er das Ratsmandat deshalb «mit einem weinenden Auge» zurückgeben. Er kritisiert, das Gesetz komme für kantonale Lehrkräfte einem Berufsverbot gleich. (MKU), AargauerZeitung: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/diese-grossraete-treten-im-herbst-nicht-mehr-zur-wahl-an-124439646

15. Mai 2012: Einwohnerratssitzung, Baden.

15. Mai 2012: Sitzung als Mitglied der Kommission Planung und Finanzen (KAPF) des Grossen Rates, Aarau.

14. Mai 2012: Bürositzung "Vorbereitung des Einwohnerrates" mit den FraktionspräsidentenInnen und Büromitgliedern, Baden.

9.-13. Mai 2012: Als Schweizer Vertreter für die Grünen Schweiz am European Greens Treffen in Kopenhagen / Dänemark. http://europeangreens.eu/

8. Mai 2012: Vorbereitungssitzung der Fraktionen für die kommende Einwohnerratssitzung, Baden.

8. Mai 2012: Grossratssitzung, Aarau.

5. Mai 2012: Vollversammlung Integrationsforum Baden. Mit dabei auch Stadträtin Daniela Berger. Rund 40 Personen diskutierten über den weiteren Werdegange des IF. Bis im Juni soll entschieden werden, ob das IF ein Verein werden soll.

3. Mai 2012: Treffen mit den Grünen Tessin, die am 15. September 2012 ein Charity Dinner für LivingEducation durchführen werden.

3. Mai 2012: Interview mit Rete1, Radiotelevisione svizzera, mit Maria Pia Belloni, Lugano, zum Thema LivingEducation.

27. April 2012: Einladung als Grossrat an das "Landamme Fäscht" für Susanne Hochuli in Reitnau. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/der-aargau-hat-mit-susanne-hochuli-erstmals-eine-gruene-frau-landammann-123825849

26. April 2012: Sitzung Steuergruppe Integrationsforum Baden.

26. April 2012: Sitzung Kommission für Umwelt, Bau, Verkehr, Energie und Raumordnung (UBV) des Grossen Rates, Aarau. Teilnahme als KAPF-Delegierter.

24. April 2012: Sitzung als Mitglied der Kommission Planung und Finanzen (KAPF) des Grossen Rates, Aarau.

29.3. - 22.4. 2012 Aufenthalt in Bangladesch und Pakistan für LivingEducation.
Ich bin meist via E-Mail info@transcommunication.info erreichbar und 0092 333 519 22 85 (ab 8. 4. 12) erreichbar. Siehe Interview zu Menschenrechte: http://www.newagebd.com/supliment.php?sid=67&id=254

27. März 2012: Einwohnerratssitzung, Baden.

27. März 2012: Fraktionssitzung, Grossratssitzung, Aarau.

24. März 2012: Sitzung Vorstand Grüne Schweiz im Bundeshaus, Bern.

22. März 2012: Medienbericht für das team Baden.

22. März 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden.

20. März 2012: Fraktionssitzung der Grünen, team Baden und EVP. Vorbereitungssitzung für die Einwohnerratssitzung nächste Woche.

13. März 2012: Grossratssitzung in Aarau.

11. März 2012: Teilnahme am Protestmarsch "Menschenstrom gegen Atom", "Tausende AKW-Gegner fordern Stillegung von Mühleberg und Beznau". Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/tausende-akw-gegner-fordern-stilllegung-von-muehleberg-und-beznau-122500512 und http://www.telem1.ch/de/home.html

10. März 2012: "Über Moral, Geld und Gerechtigkeit", European Greens Delegierter, Artikel in "grüner rundbrief 149, "Yahya Bajwa: Politik kennt keine Moral – auch die grüne nicht", S. 13. Siehe: http://www.grueneaargau.ch/

6. März 2012: Abgabe des Buchkapitels "Flüchtlingslager in Pakistan" für die Publikation der Fachhochschule Erfurt, Deutschland.

6. März 2012: Grossratssitzung in Aarau.

4. März 2012: Teilnahme am Konzert "Im Gedenken an Shabaz Bhatti" des ermorderten Ministers in Pakistan. Organisiert durch Christian Solidarity International, Greifensee.

22. Februar 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden, Baden. Mit dabei Frau Sandra Manzzoni und Sandra Razic von der Fachstelle Integration Baden.

21. Februar 2012: Sitzung team baden.

16. Februar 2012: Gespräch und Vorstellung zum Thema www.baloti.ch in Aarau (Integration Aargau). Dabei waren Lelia Hunziker (Geschäftsführerin Inegration Aargau), Dr. Uwe Serdült (Zentrum für Demokratie Aarau), Sandra Manzzoni (Leiterin Fachstelle Integration, Baden), Margrit Muelli (Integrationsforum Baden) und Dr. yahya hassan bajwa (Präsident Integrationsforum Baden).

1. Februar 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden, Baden. Diskussion betreffend Ziel, Konzept und Zweck des IF als zukünftiger Verein.

31. Januar 2012: Votum im Einwohnerrat zum Postulat von C. Wehrmut "Prüfung einer Städtepartnerschaft mit einer Gemeinde aus dem befreiten Nordafrika/Arabien". Postulat wurde überwiesen.

31. Januar 2012: Erste Einwohnerratssitzung 2012 in Baden. Präsidium, Vizepräsidium, Präsidium- und Vizepräsidium Finanzkommission und Stimmenzählende werden neu gewählt. Für das team baden wird Dr yahya hassan bajwa als Stimmenzähler vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/geplaenkel-der-evp-glp-fraktion-hat-die-wahlen-im-rat-belebt-120033832

24. Januar 2012: Fraktionssitzung Grün Liberale, Grüne und team baden in Baden. Einwohnerratssitzung von nächster Woche wird vorbereitet.

24. Januar 2012: Mitgliederversammlung Grüne Aargau in Brugg, Restaurant Odeon. NR Geri Müller wird als Kandidat für "Präsident Grüne Schweiz" nomminiert.

24. Januar 2012: Präsidialsitzung Integrationsforum Baden mit Marga Mülli, Baden.

24. Januar 2012: Fraktionssitzung der Grünen, Parlamentsgebäude Aarau.

18. Januar 2012: Sitzung der Grünen Aargau-Ost betreffend den Grossratswahlen im Oktober, Baden.

17. Januar 2012: Grossratssitzung, Aarau. Votum zum Energiegesetz: "Bettwil ist nur der Anfang! Nun fragen Sie mich, was hat Bettwil und Asylbewerber mit dem Energiegesetz, mit der 2000-Watt-Gesellschaft zu tun? [...] Ich erlaube mir, aus einem Bestseller zu zitieren: 'Der Klimawandel könnte vermehrt zu trockenen, niederschlagsarmen Sommern führen, was mittelfristig einen Einfluss auf die Trinkwasserversorgung haben kann.' Seite 222 im APF, den Sie alle zuhause haben. [...]." Siehe Votum unter "Kommentar": http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/aargauer-parlament-stimmt-energiegesetz-zu-119152138#comment-jumpto

16. Januar 2012: Sitzung als Mitglied der Kommission Planung und Finanzen (KAPF) des Grossen Rates, Aarau.

10. Januar 2012: Neujahres-Apéro des Grossrates, Aarau.

10. Januar 2012: Aus der Grossratsdebatte: "Im Aargau gibt es keine familienergänzende Kinderbetreuung". Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/im-aargau-gibt-es-keine-familienergaenzende-kinderbetreuung-118750186

10. Januar 2012: Grossratssitzung, Aarau. Persönliche Erklärung Yahya Hassan Bajwa:
"In den letzten Tagen machten die Massaker z. B. in Nigeria Schlagzeilen. Christen wurden getötet und Kirchen durch Bomben zerstört.
In den Medien wird immer wieder der Ruf laut: „Weshalb erheben Muslime in der Schweiz nicht ihre Stimme gegen die Massaker an Christen in islamischen Ländern?“ Diese Frage wurde mehrmals auch mir gestellt. Diese Stimme möchte ich hiermit erheben..." Siehe Fassung Grossratsrede: http://libref.kaywa.ch/ oder http://www.ahmadiyya.ch/cms/

4. Januar 2012: Steuergruppensitzung Integrationsforum, Baden.

3. Januar 2012: Einladung zum Neujahresapéro des Stadtrats Baden.

2012

13. Dezember 2011: Einwohnerratssitzung, Baden.

13. Dezember 2011: Grossratssitzung, Aarau. Votum zu Antrag SVP (11.114) betreffend Unterbringung von Asylbewerbern und Postulat SD (11.132) zentrale Unterbringung von kriminellen Ausländern. SVP zog ihren Auftrag zurück. Mein Vorschlag unterstütze die SVP mit dem Wunsch, gemeinsam nach Lösungen zu diesen Problemen zu suchen. Diese Forderung hatte ich bereits mehrmals gestellt.

6. Dezember 2011: team baden Sitzung.

6. Dezember 2011: Fraktionssitzung für den Einwohnerrat, Fraktion der Grünen, GLP und team baden.

6. Dezember 2011: Grossratssitzung, Aarau.
Votum zu 11.233 (Postulat SVP betreffend Lockerung der Geheimhaltung der Kommissionsprotokolle im GVG mit Bezug auf 11.186, SVP Motion betreffend Transparenz bei externen Dienstleistungsaufträgen und externen Aufträgen für Studien/Gutachten);
Votum zu 11.129 (Postulat SP-Fraktion betreffend anständigen Mindestlöhne).

6. Dezember 2011: Grossratssitzung, Aarau. Persönliche Erklärung zum SVP-Inserat: "Das haben wir den Linken und Netten zu verdanken: Bettwil wird nicht geholfen!"

29. November 2011: Grossratssitzung, Aarau. Fraktionsvotum zum AFP. Aufruf nicht in der Bildung und Berufsbildung zu sparen. (11.250) Votum zum Postulat René Kunz, SD, "öffentliche Zusammenrottung im kanton Aargau weilenden Ausländer" (11.75).

24. November 2011: Einladung als Präsident des Integrationsforums Baden mit Team an den Neuzuzügeranlass der Stadt Baden.

24. November 2011: Interview für die Rundschau zum Thema "Der Asylbewerber Bugti", Schweizer Fernsehen. Sendung wird voraussichtlich am 30. November ausgestrahlt.

22. November 2011: Grossratssitzung, Aarau.

19. November 2011: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Bern. Analyse der Nationalratswahlen und politische Positionierung.

17. November 2011: Spezialsitzung der Steuergruppe des Integrationsforums mit der Stadträtin Daniela Berger und Mario Geraets (Fachstelle Integration) zum Thema "Wie sieht die Weiterarbeit des Integrationsforums aus?", Baden.

16. November 2011: Informationsveranstaltung für Mitglieder der Gemeinde-Exekutive sowie Parlamentarierinnen / Parlamentarier der Region: "Das KSB [Kantonsspital Baden] im Fokus der aargauischen Gesundheitspolitik", Baden.

15. November 2011: Grossratssitzung, Aarau.

11. - 13. November 2011: Abreise als Schweizer Delegierter der European Greens nach Paris: GO GREEN! European Greens Congress. Mitglied in den folgenden Kommissionen bzw. Arbeitsgruppen: Europasicherheit/Menschenrechte .
http://europeangreens.eu/menu/news/news-single/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2499&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1&cHash=b5db8ab88896db9a986f8723c47b4eae

http://europeangreens.eu/congress/?photo=the-audience-during-eva-jolys-speech-on-saturday

10. November 2011: Grossrats-Kommission für Planung und Finanzen, Sitzung, Aarau.

8. November 2011: Grossratssitzung, Aarau. Eintretensvotum für die Grüne Fraktion zum Budget 2011, Zusatzfinanzierung und Zielanpassungen 2011.

8. November 2011: Aargauer Stadtwerke treffen Grossräte - "Erdgas als Pfeiler der Energieversorgung", im Grossrat, Aarau.

3. November 2011: Vollversammlung der Grüne Bezirk Baden, Baden. "Grüne Bezirk Baden rüsten sich für den nächsten Wahlkampf." Siehe: http://www.a-z.ch/lokal/i/115518775#

31. Oktober 2011: Teilnahme als Grossrat und Präsident von LivingEducation an "Öffentliche Jubiläumsveranstaltung - Die Entwicklungszusammenarbeit der Schweiz und der Beitrag des Kantons Aargau", Grossratssaal, Aarau.
Es sprachen: Regierungsrat Roland Brogli, DEZA-Direktor Martin Dahinden, Christine Egerszegi-Obrist (Ständerätin), Urs Herzog (Rotary Foundation Distrikt 1980, Marianne Piffaretti (Präs. Verein 'Help Point Sumy'), Dr Antoine Chaix (Arzt Médecins Sans Frontières-Schweiz).

29. Oktober 2011: Kurzer Besuch als Grossrat und Freiwilliger des "Freiwilligenkongress Aargau 2011", Aarau.

28. Oktober 2011: Grossrats-Kommission für Planung und Finanzen, Sitzung, Aarau.

27. Oktober 2011: Steuergruppensitzung Integrationsforum, Baden.

26. Oktober 2011: Radiointerview für Radio 24, Radio Basel usw. zum Entführungfall der zwei Schweizer in Pakistan. http://www.radiobasel.ch/aktuell/nachrichten/ch-geiseln-befreiung-durch-armee-keine-gute-idee-2011-10-26

25. Oktober 2011: Interview für das Schweizer Fernsehen für die Sendung 10vor10 zum Thema "Videoaufnahmen der Entführten Schweizer in Pakistan". http://www.videoportal.sf.tv/video?id=79fbd158-2a94-458f-a30e-a9b604b7614e

25. Oktober 2011: Interview Radio 1, Zürich, zum Thema "Videoaufnahmen der Entführten Schweizer in Pakistan".

24. Oktober 2011: Einladung als Grossrat an das 8. Aargauer Management Roundtable, Baden, zum Thema "Europa- Standortbestimmung und Ausblick".
Es sprachen: Dr Urs Hoffmann, Landammann
Rudolf Dellenbach, Direktionspräsident Aargauische Kantonalbank
Joschka Fischer, ehemaliger Aussenminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland
Gerhold Bührer, Präsident economiesuisse
Anschliessend Gesprächsleitung Dr Katja Gentinetta
Organisiert von Aargau Services, Standortmarketing und Aargauische Kantonalbank
http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/joschka-fischer-plaediert-fuer-einen-bundesstaat-europa-114941032
Der ehemalige deutsche Aussenminister: http://www.aargauerzeitung.ch/mediathek/videos/news/114987277

23. Oktober 2011: Nationalratswahlen - ich danke allen, die mich gewählt haben. Leider haben die Grünen schweizweit fünf Sitze verloren. Auch der zweite, erhoffte Sitz im Aargau konnte nicht realisiert werden. Die Resultate werden nun analysiert.

18. Oktober 2011: Einwohnerratssitzung mit Gästen aus dem Kosova, Baden.

25. September 2011: Wofür ich mich einsetze: Eine Botschaft für die Nationalratswahlen. Siehe: http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.vimeo.com%2F29227064&h=lAQDZLDcxAQBKHR0GNt4bRjYl-zD0NgW6BUCgbhyd_EvCfQ

25. September 2011: Vortrag " Weshalb die Integration und die Teilnahme der muslimischen Bevölkerung in der Schweizer Gesellschaft wichtig ist", Vortrag in Wigoltingen.

22. September 2011: Sitzung Kommission für Umwelt, Bau, Verkehr, Energie und Raumordnung (UBV) des Grossen Rates, Aarau. Teilnahme als KAPF-Delegierter.

20. September 2011: Grossratssitzung, Aarau.

13. September 2011: Grossratssitzung, Aarau.

12. September 2011: Sitzung als Mitglied der Kommission Planung und Finanzen (KAPF) des Grossen Rates, Aarau.

9. September 2011: "Regierung gibt Druck nach: Für Fachmittelschüler gilt doch eine Übergangsregelung.
Der Aargauer Regierungsrat hat nach Vorstössen im Grossen Rat und Protesten von Fachmittelschülern eine Übergangsregelgung für die Übertrittsbedingungen an die Kantonsschulen vorgeschlagen." Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/regierung-gibt-druck-nach-fuer-fachmittelschueler-gilt-doch-eine-uebergangsregelung-112938926 Siehe dazu auch Eintrag unter 24. Juni 2011.

8. September 2011: Nationalratswahlen, Auftakt der Grünen mit geladenen Gästen in Schöftland.

6. September 2011: Einwohnerratssitzung, Baden. Die Vorschläge des team Baden zum Thema "Schulhausplatz" werden angenommen. In der Schlussabstimmung wird das Projekt "Schulhausplatz" angenommen. Siehe: http://baden-zentrum.ch/die-projekte/schulhausplatz.html

6. September 2011: Aussprache mit der Grünen Grossratsfraktion zum Energiegesetz mit Regierungsrat Peter C. Beyeler, Aarau.

6. September 2011: Grossratssitzung in Aarau.

3. September 2011: Start des zweiten Kurses "Weiterbildung für Fachpersonen Integrationsförderung im Frühbereich" ( IFB) bei machbar. Siehe: http://www.mbb.ch/index_frames.html

30. August 2011: Fraktionssitzung team baden, Grüne und Grün Liberale für den Einwohnerrat, Baden.

30. August 2011: Sitzung Grosser Rat, Aarau.

29. August 2011: Themenabend - Diskussion mit KandidatenInnen für die Nationalratswahlen der Grünen, Baden.

25. August 2011: Sitzung Steuergruppe Integrationsforum Baden.

23. August 2011: Einladung Mitglieder Einwohnerrat/Strategiekommission/Finanzkommission zur Informationsveranstaltung "Neugestaltung Schulhausplatz", Amtshimmel, Baden.

23. August 2011: Grossratssitzung, Aarau.

22. August 2011: Gemeinsames Fastenbrechen mit dem Verband Aargauer Muslime in der reformierten Kirche, unter Mitwirkung des reformierten und katholischen Pfarrers, wie auch des Rabbiners und dem Imam der bosnischen Moschee, Baden.

20. August 2011: Besuch des Aargauer Wissensmarktes, Markthalle im Färberplatz, Aarau. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/die-markthalle-verwandelte-sich-fuer-einmal-in-ein-chemielabor-112127002

20. August 2011: Dr. Christian Jäggi und Dr. Yahya Hassan Bajwa: Modul 2 "Konflikmanagement in der Integrationsförderung im Frühbereich", machbar, Aarau.

18. August 2011: Präsidialsitzung Integrationsforum Baden.

16. August 2011: ENSI-Besuch (Eidgenössisches Nuklearinspektorat) der Mahnwache. Die folgenden Personen nahmen an dieser Diskussionsveranstaltung zur AKW Sicherheitsfragen teil:
- Grossrätin Astrid Andermatt
- Grossrat Dr Yahya Hassan Bajwa
- Leo Scherer, Jurist Wettingen (früher Atomkampagner Greenpeace und Stiftungsrat SES)
- Ingrid Feiden, Kreis Waldshut
- Günther Merkle, Birrhard
- Daniel Grütter, Windisch
- Heidi Portmann, Arlesheim
- Hans Rödlach Brugg
- Toni Steiner, Zürich
- Heini Weigl, Hausen
- Ruedi Müller, Windisch
- Heini Glauser, Windisch

Folgende Themen/Fragen wurden behandelt:
1. Hauptpunkt ist ein Extremhochwasser in Beznau, mit 5'040 m3/s, als externe Bedrohung (ca. 45')
2. Notfallinstallationen: Generatoren, Kühlpumpen, etc. und deren kritische Faktoren bei Hochwasser: (ca. 20-30')
    - auf welche Situationen sind sie ausgelegt?
    - mit welchen Eventualitäten wird gerechnet?
    - welche Resevekapazitäten?
3. Gemäss ihrer Karte "Notfallschutz" ( http://www.ensi.ch/index.php?id=394 ) hören die roten und gelben Zonen genau bei den
     Grenzmarkierungen mitten im Rhein auf. Wo sind die Zonen 1, 2 und 3 in Deutschland? Wer ist für deren Koordination und für
     konkrete Massnahmen im Notfall zuständig?
Nach dem Treffen wurde beschlossen, dass man sich erneut trifft, um die weiteren Fragen zu diskutieren.

5. August 2011: Teilnahme an der Mahnwache vor dem ENSI Gebäude, Brugg.

14. Juli 2011: Teilnahme an der Mahnwache vor dem ENSI Gebäude, Brugg. ENSI steht für "Eidgenössisches Nuklearinspektorat". Siehe: http://www.grueneaargau.ch/index.php?nav=1&pag=1

8. Juni 2011: "Minarett-Verbot: Zwei Beschwerden unzulässig - In Strassburg hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte zwei Beschwerden gegen das Bauverbot an Minaretten endgültig abgewiesen. Im November 2009 hatte das Schweizer Stimmvolk überraschend klar die "Minarettverbot-Initiative" angenommen. [.] Yahya Hassan Bajwa, ... versteht, dass eine Minderheit, die gerade gesetzlich in die Schranken gewiesen worden sei, sich wehren wolle und Beschwerden eingelegt habe... [.]". Siehe: http://www.swissinfo.ch/ger/politik_schweiz/Minarett-Verbot:_Zwei_Beschwerden_unzulaessig.html?cid=30641346

7. Juli 2011: Stellungsnahme zur " Nationalfonds-Studie Kurt Imhof: muslimische Minderheit": Einst Gastarbeiter, dann Türken, jetzt Muslime / Als Gastarbeiter wurden sie gerufen. Die ansässige Bevölkerung nannte sie Türken und Albaner. Heute werden sie pauschal Muslime genannt. Die "muslimische Minderheit" in der Schweiz ist laut einer Studie des Nationalfonds politisch und medial konstruiert.
"Nach dem 11. 9. 2001 wurde jeder Muslim plötzlich anders angeschaut, da hat die Studie recht", sagt Yahya Hassan Bajwa, der... " Siehe: http://www.swissinfo.ch/ger/gesellschaft/Einst_Gastarbeiter,_dann_Tuerken,_jetzt_Muslime.html?cid=30624274

28. Juni 2011: Grossratssitzung, Aarau. Motion zum Thema "Dekret über die Mittelschulen (Mittelschuldekret); Samuel Schmid, SLB, Biberstein und Dr. Yahya Hassan Bajwa, Grüne, Baden. Forderung: "Die Übertrittsbedingungen bleiben unverändert bis Ende Schuljahr 2012/13".

26. Juni 2011: Randnotizen aus dem Aargau für die Aargauer Zeitung am Sonntag: " Budgetkritik: Ein ganz anderes Anliegen hatte in der Debatte über die Jahresrechnung der grüne Grossrat Yahia Bajwa (Baden). Er bat darum, doch aus Pietät auf das Budgetieren von Verkehrstoten zu verzichten. Bajwa: "Stellen Sie sich vor, wir hätten zu wenig und müssten dann noch welche nachliefern!"

26. Juni 2011: Besuch Windfest 2011 "3. Aargauer Windfest" /Erushof/Lindenberg/Bettwil 25. -26. Juni 2011 Motto: "Regenerative Energien – gemeinsam unschlagbar". Siehe: http://www.windenergie-heitersberg.ch/189/Verein_FWA/Windfest.html

24. Juni 2011: "Schüler-Demo Motion für Übergangsregelung - Als Reaktion auf die Schüler-Demonstration am Dienstag wollen die Grossräte Samuel Schmid (SLB, Biberstein) und Yahya Bajwa (Grüne, Baden) eine Motion einreichen... [...] Mit einer Dringlichkeitserklärung wollen die beiden Grossräte erreichen, dass die Motion noch vor den Sommerferien behandelt wird..." Aargauer Zeitung, 24. 6. 2011.

21. Juni 2011: Grossratssitzung, Aarau. Stellungsnahme für die Grünen zum Jahresbericht mit Jahresrechnung 2010. Einreichen des Postulates von Ivica Petrusic, SP, Aarau und Dr. Yahya Hassan Bajwa, Grüne, Baden betreffend Bericht über Einführung von raumplanerischen Massnahmen im Bereich der Einschränkung bei der Überbauungen der Grünflächen. http://www.ag.ch/grossrat/iga_grw_ges.php?GesNr=811804&AbfPageId=GRW_GES_GRB&AbfListSessionId=&AbfListSort=FELD_0%20asc

19. Juni 2011: "Secondos wollen Villenverbot statt Einwanderungsstopp - Vorstösse im Aargau und Tessin gegen neue Reichen-Viertel", Der Sonntag, Nr 24. "Statt der Zuwanderung sollen jetzt die Reichenviertel beschränkt werden. Nächste Woche reicht Petrusic zusammen mit dem Grünen Yahya Hassan Bajwa im Parlament des Kantons Aargau ein entsprechendes Postulat ein."

17. Juni 2011: Teilnahme an: Nationales Treffen der kommunalen und kantonalen Ausländerkommissionen und Kommissionen für Integration, "Migration als Chance: Potentiale nutzen - Verantwortung übernehmen", Zürich. Siehe: http://www.ekm.admin.ch/de/aktuell/veranstaltungen.php

16. Juni 2011: Cleantec Projekte von LivingEducation - Meeting mit Vertreter von "solararchitektur", miloni und partner. Siehe: http://www.miloni.ch/

16. Juni 2011: Einladung als Grossrat zum Gesundheitsforum Aargau 2011, "Aargauische Spitäler, Kliniken und Pflegeinstitutionen - Kostentreiber oder wichtige Wirtschaftsfaktoren?", VAKA, Aarau.

9. Juni 2011: Teilnahme zur Infoveranstaltung der Anlaufstelle Integration Aargau mit einem Referat von Mario Gattiker, Stv. Direktor Bundesamt für Migration zum Thema: "Zuwanderung und Integration: Zusammenhänge und Perspektiven", Aarau.

31. Mai 2011: Besuch des Grossen Rats beim Paul Scherrer Institut PSI in Villigen. Vorstellung der Protonentherapie, SwissFEL Forschungs- und Innovationsstandort Schweiz. Rundgang Synchrotronlichtquelle Schweiz SLS, Energieforschung.

30. Mai 2011: Kommissionssitzung Planung und Finanzen (Aargauer Grossrat), Aarau.

26. Mai 2011: Vorlesungszyklus zum Thema "Wirtschaft und Ethik", Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) General Management mit Vertiefung in Bankwirtschaft, Basel, siehe: http://www.hkvbs.ch/content.cfm?nav=49&content=71

24. Mai 2011: Grossratssitzung und anschliessend Fraktionsausflug nach Brugg. Besuche im Kornhaus, Regionalpolizei, neue Sportanlagen Mülimatt, ENSI und Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)
Apéro bei der Metron (direkt beim Bahnhof).

22. Mai 2011: Teilnahme an der Anti-AKW-Demonstration «Menschenstrom gegen Atom» im Aargau.

21. Mai 2011: Abends Fotoshooting für die Nationalratswahlen als Grüner Kandidat, Windisch.

21. Mai 2011: "Religös-kulturelle Varianz des Familien- und Erbrechts?", Teilnahme im Podiumsgespräch unter der Leitung von Prof. Dr. iur. Christiana Schmid, SIR, Lausanne; Dr Yahya Hassan Bajwa, Dr. Rifa'at Lenzin, Prof. Dr. iur. Mathias Rohe, M.A., Dr. iur. Marcel Schinzel, LL.M., Dir iur. Nadjma Yassir, LL.M. Organisiert durch University of Zurich (Center for Islamic and Middle Eastern Legal Studies), Institut für Religionsrecht (Universität Freiburg) und Schweizerisches Institut für Rechtsgleichheit, Zürich.

20. Mai 2011: Generalversammlung Stab Bundesrat Abteilung Presse und Funkspruch Verein APF in Aarau.

19. Mai 2011: Präsidialsitzung Integrationsforum Baden.

19. Mai 2011: Kommissionssitzung Planung und Finanzen (Aargauer Grossrat), Aarau.

18. Mai 2011: Einladung zum Empfang der Präsidentin des Bundesrates Frau Calmy-Rey in Baden. Meine Frage lautete: "Wie verhält sich die Schweizer Regierung, wenn es um Wirtschaftinteressen und Menschenrechtsverletzungen geht?"

17. Mai 2011: Einwohnerrat Baden.

16. Mai 2011: Streitgespräch zu politischen Themen: Nationalrat Hans Killer (SVP) vs Grossrat/Einwohnerrat Dr yahya hassan bajwa (Grüne) in der kantonalen schule für berufsbildung, Baden.

16. Mai 2011: Kommissionssitzung Planung und Finanzen (Aargauer Grossrat), Aarau.

14. Mai 2011: Vorlesungszyklus zum Thema "Wirtschaft und Ethik", Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) General Management mit Vertiefung in Bankwirtschaft, Basel, siehe: http://www.hkvbs.ch/content.cfm?nav=49&content=71

13. Mai 2011: Einladung als Grossrat an die Generalversammlung der Schreinermeister Sektion Aargau in Lupfig.

3. Mai 2011: Spezialsitzung des team badens zum Thema "Bauvorhaben in Baden".

3. Mai 2011: Grossratssitzung. Votum zum Thema "Postulat der SVP-Fraktion vom 16. November 2010 betreffend Kündigung der Zusammenarbeit mit und Streichung sämtlicher Leistungen an Organisationen und Firmen, welche über die Gebote des hippokratischen Eids hinaus den Aufenthalt illegal anwesender Ausländer erleichtern" (GR.10.327).

2. Mai 2011: Informationsveranstaltung für Einwohnerräte zum Thema "Bauvorhaben in Baden".

17. April 2011: Humanistisch interessierter Besucher der schweizerischen Botschaft in Islamabad. LivingEducation durfte das Menschenrechtsbüro und die Frauenprojekte zeigen. Da es sehr stark regnete und der "Fluss" auf dem Weg in das Mädcheninternat angeschwollen war, musste der Schulbesuch auf ein anderes Mal verschoben werden.

9. April 2011: Treffen mit dem Niederländischen Botschafter in Islamabad. Die Projekte von LivingEducation werden vorgestellt.

5. April 2011: Schulbesuch Schule Untersiggenthal. Einladung als Grossrat.

4. April 2011: Sitzung Integrationsforum Baden.

4. April 2011: Spotlight on Nuclear Energy at EGP Council, Monday April 04 2011 02:16:00 PM
At the Council of the European Greens which took place this weekend in Budapest, there was of course a sharp focus on the continuing nuclear disaster in Japan.
Greens across Europe have been gearing up for a campaign that would prevent the further development of the nuclear industry, in favour of more sustainable options. In some places, such as Germany, this has already provoked a reaction. In others, such as Italy, where there will shortly be a referendum on the question, the fight still lies ahead...
The 14 th European Green Party Council Meeting is for a large part dedicated to the social policy chapter of the Green New Deal. Issues such as a decent minimum wage, working time, equality and social inclusion are open for discussion.
Over the past few months we discussed how we want to organise ourselves as the European Green Party and how we see our own development as European political party. This discussion will be finished with a decision. on how the future of the European Green Party will look like will also be finalised this council. The transformation process will be finalised by the adaptation of the new statutes and a Rule Book at the Autumn Congress in November. For more info: http://europeangreens.eu/

31. März - 3. Mai 2011: European Greens meeting in Budapest. Siehe dazu: http://europeangreens.eu/

29. März 2011: Einwohnerratssitzung, Baden.

29. März 2011: Grossratssitzung, Aarau.

25. März 2011: Sitzung "Kommission für Aufgabenplanung und Finanzen - Grosser Rat" (KAPF), Aarau.

24. März 2011: Teilnahme am Energie-Gipfel Aarau. Aargauer Energiegipfel: Mit Wind und Sonne in die Zukunft? AZ, siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aargauer-energiegipfel-mit-wind-und-sonne-in-die-zukunft-106306317

22. März 2011: Grossratssitzung, Aarau.

17. März 2011: Präsidialsitzung Integrationsforum Baden.

15. März 2011: Grossratssitzung, Aarau.

14, März 2011: Sitzung "Kommission für Aufgabenplanung und Finanzen - Grosser Rat" (KAPF), Aarau.

11. März 2011: Persönliche Einladung des Aargauer Regierungsrats zu einem Konzert des Aargauer Symphonie Orchesters. Aufgeführt wurde das Stück "Le Roi David" von Arthur Honegger (1892-1955).

9. März 2011: Teilnahme als Mitglied an der Generalversammlung vpod Aargau in Aarau.

8. März 2011: Parlamentarierermeeting im Bundeshaus zum Thema "Islam in der Schweiz - wie weiter?" - Einladung als Grossrat.

7. März 2011: Bildungsmeeting Grüne Aargau.

5. März 2011: Neugestaltung Schulhausplatz, Baden. Teilnahme als Einwohnerrat/Grossrat. Siehe: http://www.baden-zentrum.ch/

1. März 2011: Medienveranstaltung der Grünen Aargau mit Bekanntgabe der Kandidatenliste, Baden. Siehe: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/gruene-haben-zweiten-nationalratssitz-im-visier-105339615

1. März 2011: Vortrag zum Thema "Integrationsförderung im Frühbereich", Veranstaltung der Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler, Netzwerk Kulturvermittlung Baden.

1. März 2011: Grossratssitzung, Aarau.

28. Februar 2011: Generalversammlung Schützengesellschaft der Stadt Baden. Teilnahme als Aktivmitglied. Trotz oder gerade wegen meiner Aktivmitgliedschaft war ich für die Waffeninitative, die abgelehnt wurde.

24. Februar 2011: Steuersitzung Integrationsforum Baden.

22. Februar 2011: Fraktionssitzung Grossrat Grüne Aargau, Aarau.

11. Februar 2011: "Ernstfall Europa - Stau in der Europapolitik, Druck aus Brüssel - wie geht es weiter zwischen der Schweiz und der EU? Diese Woche traf Aussenministerin Calmy-Rey auf Kommissionspräsident Barroso um die Situation zu klären. Doch was hats gebracht? Ist der Bilaterale Weg endgültig am Ende und was hätte die automatische Übernahme von EU-Recht zur Folge? Mit dabei: Dr yahya hassan bajwa, Grüne Schweiz.
Siehe dazu: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=27708a1a-bfe4-4f19-9215-28a4ca8f39c4 ab Minute 47.
Kommentar: Als ich sagte, dass wir Schweizer zuerst definieren müssen, über was wir mit der EU diskutieren wollen. Wichtig auch, dass das Volk am Schluss abstimmen muss, ob man in die EU will oder nicht. Interessant war, als ich sagte, dass das Volk gefragt werden muss, dass in dem Moment Herr Dieter Freiburghaus heftigseinen Kopf schüttelte. Da haben wir also unterschiedliche Meinung.

10. Februar 2011: "7 Grüne für Nationalrat nominiert
Bezirk Baden An ihrer ausserordentlichen Vollversammlung haben die Grünen Bezirk Baden einstimmig Yahya Bajwa, Eva Eliassen, Kathrin Fricker, Jonas Fricker-Hänggli, Rada Gajic, Roland Gunten und Geri Müller für den Nationalrat nominiert...", Aargauer Zeitung.

4. Februar 2011: Die Grünen Bezirk Baden nominieren ihre KandidatenInnen für die kommenden Nationalratswahlen - darunter auch Dr yahya hassan bajwa.

27. Januar 2011: Steuergruppensitzung Integrationsforum Baden.

26. Januar 2011: Präsidialsitzung Integrationsforum Baden.

25. Januar 2011: Einwohnerrat, Baden.

24. Januar 2011: Grüne Sitzung in Aarau Nomination des Kandidaten NR Geri Müller für die Ständeratswahlen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit Gespräche zum Thema Nationalratswahlen 2011.

22. Februar 2011: Delegiertenversammlung der Grünen Schweiz in Winterthur.
Tagespräsident: Philipp Maurer (Co-Präsident Grüne Kanton Zürich)
Einleitung: Ueli Leuenberger (Präsident Grüne Schweiz)
Grussbotschaften: Regine Äppli (Regierungsrätin Kanton Zürich)
Martin Graf (Grüner Regierungsrat)
Siehe dazu: http://www.blick.ch/news/schweiz/volksinitiative-gruene-wirtschaft-lanciert-105337
http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/schweiz/237823.gruene-lancieren-initiative-zum-umbau-der-wirtschaft.html
http://www.parlamentswahlen-2011.ch/aktuell.html

19. Januar 2011: Mobilität von Wissen, Technik und Menschen – am Beispiel der Region Baden.
Gespräch mit Nina Fink, IT-Ingenieurin bei ABB, Kuo-Hsiang Yong, Project Manager für Business Processes bei ABB, und Clemens Frei, Leiter der Montageabteilung bei Alstom Schweiz. Als Experte für Mobilitätsforschung ist Sven Kesselring von der Technischen Universität München dabei. Moderation: Gianni D'Amato. Dr yahya hassan bajwa und weitere Vertreter des Integrationsforums Baden waren ebenfalls dabei.

18. Januar 2011: Vorbereitungssitzung für den Einwohnerrat, Baden.

18. Januar 2011: Grossratssitzung in Aarau. Votum betreffend Motion Kopfbedeckungsverbot.

15. Januar 2011: "Mitsprache für Ausländer bleibt Utopie - Eine Diskussion um Stimm- und Wahlrechte für Ausländer macht Museumsausstellung zum Ort des Geschehens", Aargauer Zeitung.
Siehe dazu: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/mitsprache-fuer-auslaender-bleibt-eine-utopie-103531158

15. Januar 2011: Vorstandssitzung Grüne Schweiz, Bern.

13. Januar 2011: Einladung als Gast zur Vorstandsitzung Secondos Plus Aargau, Aarau.

12. Januar 2011: Diskussion mit Ruth Blum, ehem. Stadträtin von Baden und Vizepräsidentin Integrationsforum Baden, Kerim Aysen, Quartierbewohner vom Kappelerhof und Mitglied Integrationsforum Baden, Gianni D'Amato, Direktor des Schweiz. Forums für Migrations- und Bevölkerungsstudien (SFM) und Thomas Facchinetti, Integrationsbeauftragter des Kantons Neuenburg. Moderation: Heinz Nigg. Teilnahme als Vertreter des Integrationsforums, Baden.

11. Januar 2011: Erste Grossratssitzung in Aarau.

10. Januar 2011: Mit Verspätung fand das Jahresabschlussessen des Integrationsforums Baden nun am Anfang des neuen Jahres statt.